Datei:Gerrit Bramer, Amsterdam, 57 mm, 159 g, circa 1715 (1).jpg

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Originaldatei(638 × 850 Pixel, Dateigröße: 241 KB, MIME-Typ: image/jpeg)

Gerrit Bramer, Amsterdam, 57 mm, 159 g, circa 1715

Red copyright.svg.png Alle Bildrechte liegen bei dem Auktionshaus Auktionen Dr. H. Crott.

Diese Abbildung ist urheberrechtlich geschützt und steht nicht unter einer freien Lizenz. Für anderweitige Nutzungen außerhalb von Watch-Wiki ist die schriftliche Zustimmung des Urheberrechtsinhabers nötig.


Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr mit Datumsanzeige Geh.: Außengehäuse - Silber, punziertes barockes Dekor. Innengehäuse - Silber, Gehäusemacher-Punzzeichen "IIB". Ziffbl.: Silber, Champlevé, punziertes Zentrum mit Signatur, Datumsfenster bei "6". Werk: feines Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, Kette/Schnecke, dreiarmige Stahlunruh, silberne Unruhbrücke mit durchbrochen gearbeiteter Jagdszene.

Gerrit Bramer wurde 1684 in Zwolle als Sohn von Willem Bramer Sr. und dessen erster Frau Jannechien Berents geboren. Er heiratete 1712 Florentina Sobel. Bramer betrieb eine Uhrmacherwerkstatt, einen Verkaufsraum und ein Kaffeehaus an der Ostseite der Börse am Rokin in Amsterdam und war ein überaus produktiver Uhrmacher, der sowohl Tisch- und Standuhren wie auch Kleinuhren herstellte. Freunde und gute Bekannte nannten ihn auch "Gerrit van Swol" (Gerrit von Zwolle). Gerrit Bramer verstarb in den ersten Tagen des Jahres 1770. Quelle: https://watch-wiki.org/‌index.php?title=Bramer,_Gerrit_(1)/de, Stand 16.07.2018.

Case: outer case - silver, chased baroque decoration. Inner case - silver, case maker's punch mark "IIB". Dial: silver champlevé, chased centre with signature, date window at "6". Movm.: fine full plate movement, keywind, chain/fusee, three-arm steel balance, silver balance bridge with pierced hunting scenes.

Gerrit Bramer was born in Zwolle in 1684; he was the son of Willem Bramer Sr. and his first wife Jannechien Berents. Gerrit married Florentina Sobel in 1712. Bramer had his own workshop and a showroom as well as a coffee house on the east side of the stock exchange on the Rokin canal in Amsterdam. He was an extremely prolific maker who produced table and longcase clocks as well as watches. His friends and acquaintances often called him "Gerrit van Swol" (Gerrit of Zwolle). Gerrit Bramer died in the early days of the year 1770. Source: https://watch-wiki.org/‌index.php?title=Bramer,_Gerrit_(1)/de, as of 07/16/2018

Provenienz: Sammlung Landrock

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell17:58, 22. Sep. 2018Vorschaubild der Version vom 22. September 2018, 17:58 Uhr638 × 850 (241 KB)Andriessen (Diskussion | Beiträge)Gerrit Bramer, Amsterdam, 57 mm, 159 g, circa 1715 Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr mit Datumsanzeige Geh.: Außengehäuse - Silber, punziertes barockes Dekor. Innengehäuse - Silber, Gehäusemacher-Punzzeichen "IIB". Ziffbl.: Silber, Champlevé, pu…

Die folgenden 2 Seiten verwenden diese Datei:

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge