Gille, Pierre (2)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gille L'Ainé A Paris circa 1760.

(siehe auch: Gille)

Pariser Uhrmacher, Frankreich

Pierre Gille wurde in 1723 zu Paris als Sohn des Uhrmachers Pierre François Gille geboren. Er wurde Meister am 18. November 1746. Zuerst arbeitete er mit sein Vater zusammen in der Rue Saint-Martin, dann gründete er 1751 sein eigenes Geschäft und verwendete der Name "Gille l’Aîné Fils". Er war auf verschieden Plätze in Paris ansässig, Rue St. Denis (1751), Rue aux Ours (1765), und wieder in der Rue Saint-Martin (1772). Nach sein Vaters versterben in 1765 wurde er Gille L'Aine genannt, Pierre war verheiratet mit Marie-Jeanne Cain auch Lecain genannt. Aud die Ehe wurde der Sohn Pierre Noël Gille auch Pierre III geboren. Einige Jahren arbeitete Jean-Louis Bouchet (1737-92) bei Pierre Gille.

Gille signierte ab 1765 seine Uhren mit Gille L'Aine à Paris, er verwendete Uhrgehäuse von der Osmonds, J.J. de Saint Germain, F. Vion , R.F. Morlay, M. Poisson und N. Bonnet. Er lieferte Uhren an der Marquis de Brunoy, der Primz Charles von Lotharingen, der Herzog von Gramont, und Madame Rouillé de 'L'Étang.


Pierre Gille verstarb am 5. März 1784.

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge