Hutchins, Levi

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amerikanischer Uhrmacher

Levi Hutchins wurde am 17. August 1761 in Harvard, Massachusetts, als Sohn von Kolonel Gordon Hutchins und dessen Frau Dorothy Stone geboren. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Abel traten die Brüder am 6. Dezember 1777 eine Lehre bei Simon Wallard in Roxbury, Massachusetts an. Zu dieser Zeit war Levi sechzehn und Abel vierzehn Jahre alt. 1780 zog Levi für ungefähr acht Monate nach Abington, Connecticut, um die Kenntnisse in der Kunst der Kleinuhren-Rreparatur anzueignenum. Anschließend zog er nach Concord, New Hampshire und eröffnete ein Geschäft in der Main Street. Er war der erste Uhrmacher, der Messinguhren in New Hampshire herstellte. Bald nach seiner Heirat im Jahr 1788 zog sein Bruder Abel von Roxbury nach Concord um und wurde Teilhaber im Uhrengeschäft. Peabody Atkinson und Jesse Smith wurden bei die Brüder zum Uhrmacher ausgebildet. Die Brüder waren sehr erfolgreich im Geschäft und haben einundzwanzig Jahre zusammen gearbeitet.

Um zur Arbeit zu gelangen musste Hutchins 4 Uhr morgens aufstehen. Doch die im 18. Jahrhundert üblichen Weckmechanismen, der Sonnenaufgang, der Hahnenschrei etc., waren für diese Weckzeit ungeeignet. 1787 konstruierte er ein Schlagwerk das mit Hilfe eines Zahnrades einen Schlag auf eine Glocke auslöste. Dieses integrierte er in eines seiner vorhandenen Messinguhren und schalte es in ein Gehäuse aus Pinienholz ein. Das Geräusch des Schlagwerkes erwies sich als laut genug, um Hutchins zu wecken. Der Wecker besaß noch keine Möglichkeit, eine andere Weckzeit einzustellen. Dieses Uhrenmodell gilt als einer der ersten Wecker in Concord (New Hampshire). Levi Hutchins war daran interessiert, seine Erfindung patentieren zu lassen. Er verfasste eine Autobiografie, die zehn Jahre nach seinem Tod mit einem Vorwort seines jüngsten Sohnes veröffentlicht wurde.

Levi Hutchins verstarb am 13. Juni 1855 in in Concord (New Hampshire), 93 Jahre alt.

Literatur

  • The Autobiography of Levi Hutchins: With a preface, notes, and addenda. Riverside Press, 1865.

Anzeigen