Manufactures d’Horlogerie Suisse Réunis SA (MSR)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manufactures d’Horlogerie Suisse Réunis SA (MSR)

Schweizer Firmenverbund

1961 schlossen sich die Firmen Revue, Vulcain, Buser und Phénix zur „Manufactures d’Horlogerie Suisse Réunis SA (MSR) zusammen.

Geschichte [Bearbeiten]

Die Manufactures d'horlogerie suisses réunies SA (Vereinigte Schweizer Uhrenfarbiken AG) waren eine Shweizer Uhrengruppe mit Sitz in Biel, später in Waldenburg (Kanton Basel-Landschaft). Sie umfasste ab 1961 Phénix Watch Company, Revue Thommen in Waldenburg (Kanton Basel-Landschaft), Vulcain in La Chaux-de-Fonds und Buser Frères & Cie AG in Niederdorf.

Innerhalb der Gruppe werden die Arbeiten verteilt: Vulcain übernahm den kommerziellen Teil, Phénix die Montage, Revue Thommen die Produktion der Werke und Buser die Produktion von Druckmessern. 1972 setzte die Gruppe 24,2 Millionen Franken um, davon 13,4 in der Uhrenbranche. 1973 wird Marvin, La Chaux-de-Fonds, in die Gruppe eingegliedert, welche 600 Mitarbeiter beschäftigte.

Ab 1967 betrieb Phénix mit eine elektronische Abteilung, welche für die Ébauches SA arbeitete. Ab 1981 schlittern die MSR in die Krise. 1984 wird die Phénix-Fabrik abgebrochen und durch ein Einkaufszentrum ersetzt. Die eigene Produktion wurde 1999, der übrige Betrieb 2001 gänzlich eingestellt und die verbleibenden Werte verkauft: 2001 Vulcain, 2002 die Marke Marvin, 2004 Phénix. 2008 wurde die Firma gelöscht.

Literatur [Bearbeiten]

  • [h t t p : / / w ww .d ij u. ch/f/notices/detail/7052 Dictionnaire du Jura]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge