Diskussion:VEB Glashütter Uhrenbetriebe (GUB)/de

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Preis für Glashütte Sonderedition "IX. Parteitag der SED

GUB HAU mit GUB 75-da.jpg

Hallo wollte gern mal den Wert dieser Uhr Wissen!!

Die Uhr ist benutzt hat kratzer im Glas!!

  • Hallo Fremder, der Wert Deiner Uhr richtet sich in erster Linie nach der Erhaltung und dem Vorhandensein von Papieren und Box. So wie sie dort zu sehen ist denke ich mal daß der Wert [1] ca. 150,-€ betragen dürfte. Gruß --Holger 21:53, 8. Sep. 2008 (CEST)

Korrektur

Habe den folgenden Absatz von 87.172.178.169 entfernt: Bekannt ist die mit 20µ vergleichsweise dicke und hochwertige Vergoldung der Gehäuse. Auch wenn Glashütter Uhren einige Zeit als Versandhausuhren unter der Quelle-Vertriebsmarke „MeisterAnker“ recht billig verkauft wurden, waren die Uhren niemals Billig- oder Wegwerfartikel.

  • Double (20µ) war zu jener Zeit Standard im Weltmaßstab. Die Billigvariante war das Amerikaner-Double (10µ). Die Bemerkungen über Quelle sind unausgegoren, bzw. vermitteln den Eindruck, daß Quelle nur 'Schrott' verkauft. Richtig ist aber, daß unter der Zifferblatt-Aufschrift Meister-Anker Uhren mit unterschiedlicher Qualität zu unterschiedlichen Preisen verkauft wurden. --Holger 16:15, 24. Aug. 2008 (CEST)

Da hat Holger den kritisierten Satz nicht richtig gelesen oder mißverstanden. Über Quelle sagt der kritisierte Satz nichts von dem, was da hineininterpretiert wird. Im Übrigen ist der Satz sinngemäß auch im Standardwerk über Glashütter Armbanduhren von Werner Heinrich zu finden.

  • Hallo J.N.? gelesen habe ich schon richtig. Ich habe nur meinen subjektiven Eindruck beim Lesen des Artikels wiedergegeben. Bin der Meinung, daß die Artikel im Wiki möglichst fern jeder subjektiven Bewertung sein sollten. Das fällt sicher nicht leicht, aber dazu kann mann sich auf der Diskussionsseite ja austauschen. Meine Meinung ist kein Gesetz. Gruß --Holger 21:14, 2. Sep. 2008 (CEST)

Kritik

Die Informationen über den VEB GUB sind äußerst dürftig. 1/3 nimmt das nichtssagende Zitat von Herrn Mühle ein, ein weiteres Drittel eine Information über die GUB GmbH, für die es aber noch einen separaten Watch-Wiki-Eintrag gibt. Vielleicht rafft sich mal eine Experte auf und schreibt über Entwicklung und Werdegang dieses Betriebs, der mal zu den größten und wichtigsten Uhrenherstellern Europas gehörte.

  • Warum machst Du, wer auch immer Du bist, das nicht selber? --Holger 15:17, 24. Aug. 2008 (CEST)

Original oder Fälschung

Wer kann helfen ? Ist die Uhr eine originale Glashütter Uhr ? Oder ist das eine billige Fälschung und sollte deshalb die Finger davon lassen ?

Hier das Orig. mit Datum

Danke im voraus ! MfG Volker

Die Uhr gab es mit Kaliber GUB 74 und GUB 75. Bei der von dir gezeigten Uhr wurde das Gehäuse stark abgeschliffen und neu vergoldet (ob das lange hält wage ich zu bezweifeln). Das Zifferblatt ist aufgearbeitet (siehst du an den Indexen). Meine Einschätzung: Die Uhr ist wie eine Briefmarke mit abgeschnittenen Zacken - sieht gut aus, aber ...

--Wiki-fan 23:41, 3. Mär. 2008 (CET)

Durch das Abschleifen des Gehäuses ist der Bürstenschliff total verloren gegangen. Eigentlich kann man bei der Uhr nur noch das Werk und die Zeiger verwenden. Versuch sie für einen Preis zwischen 40 - 50 Euronen zu kaufen. Dann lohnt es sich ein neues Gehäuse und ein Zifferblatt zu besorgen und den Originalzustand wieder herzustellen. Wenn das klappt, schicke ich dir die entsprechenden Bezugsquellen.

  • Vielen Dank für die Antwort und den Hinweis ! Ich habe noch eine Frage ! Was macht dich eigentlich so sicher, dass das Uhrwerk ein Original aus Glashütte ist ? MfG Volker
  • Hallo Volker, von den Werken GUB 74 und GUB 75 wurden zusammen fast 4 Millionen Stück produziert. Davon gibt es genug, ein Nachbau wäre viel zu teuer.--Holger 20:59, 4. Mär. 2008 (CET)

Genau! Fälschen lohnt sich nicht. Die Glashütter Uhren aus der DDR-Zeit mit dem GUB-Logo oder dem Schriftzug "Glashütte" sind industrielle Massenware. Die Qualität ist dennoch (oder gerade deshalb?) gut und es handelt sich auch um komplett echte Glashütter Uhren, weil praktisch alle Bestandteile zu DDR-Zeiten in Glashütte selbst hergestellt wurden. Ich finde, bei Massenware ist die Diskussion um aufgearbeitete oder restaurierte Uhren ziemlich müßig. Wenn es gut gemacht ist, ist es doch o.k. Man bekommt für 100-300 Euro dann eine Uhr in Glashütter Qualität, die praktisch neuwertig ist. Eingefleischte Puristen können gern die paar Uhren suchen , die seit dem Kauf unbenutzt in der Schatulle gelegen haben und noch im Originalzustand sind. hallo holger,warum gibt es denn das ghul forum nicht mehr?ist echt schade,,,,

Anzeigen