Forum

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1px.pngHERZLICH WILLKOMMEN IM
Nomos Orion Watch-Wiki Forum.jpg

Du hast eine unbekannte Uhr, brauchst Hilfe bei einer Reparatur oder suchst Rat zu anderen Uhrenthemen?
Stell hier Deine Frage und erhalte schnelle und kompetente Antworten!

Jetzt ein Icon stift.gif neues Thema erstellen

HINWEIS: Um einen Beitrag verfassen zu können, mußt du Benutzer icon.png angemeldet sein.
Bitte unterschreibe deinen Beitrag mit --~~~~ . So erscheint automatisch deine Signatur mit Namen, Datum und Zeit.

HILFETHEMEN:

Hilfe durch Mentoren  *  Wie wird ein neues Forums-Thema erstellt?  *  Wie wird ein Forums-Eintrag beantwortet?  *  Wie werden Bilder hochgeladen und einfügt?



Inhaltsverzeichnis

Was ist das für eine Uhr "Dix Foyaux" aus Genf

Dix Foyaux aus Genf - Rückseite mit Beschriftung Dix Foyaux aus Genf - Deckel-Rückseite mit Intialen "RC" Dix Foyaux aus Genf - Zifferblatt
Salü zusammen
Ich habe hier eine Uhr als Erbstück erhalten. Sie ist wahrscheinlich von Dix Foyaux aus Genf als Cylindre Form. Die Initialen könnten RC sein. Kann mir jemand sagen, was für eine Uhr diese ist?

---- (Diskussion) 16:18, 23. Okt. 2016 (CEST)----

Hast du noch ein Bild vom Werk? Ohne ein solches ist die Uhr schwer einzuordnen. --Carola (Diskussion) 17:45, 23. Okt. 2016 (CEST)
Hier das Bild vom Uhrwerk:
Dix Foyaux aus Genf - Uhrwerk
---- (Diskussion) 19:54, 23. Okt. 2016 (CEST)--

OMEGA HAU _ woher?

Habe eine Omega Herrenarmbanduhr aus den 1950er-Jahren. Gehäuse aus 14 Karat Gold. Wer kann mir etwas zu der Gravur auf der Deckelinnenseite sagen?

Deckel innen Gravur.jpg

Uhrwerke von Roskell

Kann mir jemand bitte erklären ob es bei englischen Taschenuhren von Robert Roskell, Liverpool, üblich ist, dass Werke weder nummeriert sind, noch seinen Namen tragen? Ich kenne einige ziselierte und gravierte habe aber nunmehr eines bekommen, welches ohne derartige Kennzeichnungen ist... Dank ans Forum. Jobeaulais (Diskussion) 18:48, 29. Sep. 2016 (CEST)

Hallo Jobeaulais, Roskell in Liverpool gibt es mehrfach. Die bei uns gelisteten Uhrwerke von Roskell, Robert (1) sind alle signiert. Hier findest du die Abbildungen: Bildgalerie Uhrwerke Roskell, Robert (1) --Wiki-fan (Diskussion) 22:03, 29. Sep. 2016 (CEST)
Würde gerne Bilder zum Thema dazustellen, komme aber mit dem hochladen nicht ganz klar...

Jobeaulais (Diskussion) 16:14, 30. Sep. 2016 (CEST)

Die Bilder stehen und sind in der Bildergalerie verfügbar. Wäre schön ein paar Aussagekräftige Hinweise zu bekommen.

Achja, das gesamte Gehäuse trägt keinerlei Goldpunzen. Jobeaulais (Diskussion) 19:44, 3. Okt. 2016 (CEST)

Roskell Taschenuhr 3 Roskell Taschenuhr 3

Jobeaulais (Diskussion) 20:01, 3. Okt. 2016 (CEST)

PUW

Hallo alle im Forum.

Ich habe eine alte Uhr aus dem Jahr von ca. 1962 bekommen. Ich habe die Uhr nur erworden, weil ich sie schön fand. Nun möchte ich wissen, wer der Hersteller war. Es ist ein Analog- Quartzwerk von France Èbauches verbaut. Außerdem habe ich noch eine Gebrauchsanweisung von "PUW" Quartz dabei. Die Uhr hat eine Tag,Datum und Mondphasenanzeige, sowie Sekundenzeiger. Uhrendurchmesser 32mm, Höhe ca. 7mm, Goldfarbend. Auf dem Ziffernblatt steht: "Geneve de Luxe" 30m. Ganz klein oben steht "Telemetre". Auf der Rückseite steht: Waterresistant 3ATM, West Germany, 371 Duracell, und 607 G. Da ci so gut wie keine Uhrenmarken kenne und demnach keine Ahnung habe würde ich gerne hier eine Antwort finden können. Leider ist mein Smartphone defekt, so dass ich keine Photos einfügen kann. Wenn es unbedingt sein muß, dann mache ich noch welche mit der Pocketcam. Danke bis dahin Thomas

schau mal hier: PUW. --Wiki-fan (Diskussion) 23:53, 14. Sep. 2016 (CEST)

men's dress watch

Hallo, ein Verkäufer in einem bekannten Online-Portal offerierte eine men's dress watch aus 1920/1930. Diese habe ich nach Bildbeschreibung gekauft. Nach Erhalt maß ich eine Stegbreite von 14 mm und eine max. Gehäusebreite (ohne Krone) von 24 mm. Dies ist mir für eine HAU zu klein und ich will die Uhr retournieren, da IMHO eine DAU vorliegt. Nun schreibt der Verkäufer, eine HAU der 20er/30er wäre nicht breiter gewesen und diesen Umstand hätte ich wissen müssen. Hätte ich?? LG Klausi (Diskussion) 09:41, 13. Sep. 2016 (CEST)

Tavannes Diana Russenuhr 23257

Schönen guten Tag, hallo Forumsmitglieder.

12 Tavannes TU Front.png Dieses Erbstück lag nun 40 Jahre vergessen in der Kiste "Für später mal". Jetzt ist später.

22 Tavannes TU Ziffern.png 32-Tavannes TU Werk.png Die Tavannes Watch Co. Uhr - Modell Diana - hat einen Durchmesser von 5,2 cm und ist 106 g schwer. Sie aufzuziehen habe ich mich noch nicht getraut....

52 Tavannes TU Diana.png 82 Tavannes TU Magic.png Die Seriennummer der Uhr lautet 23257. Im Uhrwerksdeckel scheint das Wort "Magic" eingestanzt worden zu sein.

92 Tavannes TU Back.png Sie ist vermutlich für den russischen Markt gefertigt worden.

Kann jemand zu diesem Uhrentyp etwas sagen? Vielen Dank für Rückantworten - denn für Früh ist's nie zu spät.

--Ralf D. (Diskussion) 12:48, 19. Aug. 2016 (CEST)

Hallo Ralf,

ich hab deine Bilder kategorisiert. Einiges zu Tavannes findest du hier: Tavannes Watch Co.

Tickende Grüße

--Torsten Diskussion Beiträge Email 02:14, 21. Aug. 2016 (CEST)

Marinechronometer KAL 1-71 VEB Uhrenbetriebe Glashütte

Hallo Forumsmitglieder,

immer blöd, wenn man sich mit einem "Hilfeschreie" in ein neues Forum begibt, aber : "Not kennt kein Gebot". Also: bin Uhrenliebhaber mit Schwerpunkt Schiffschronometer und Beobachtungsuhren. Habe kürzlich ein "Quartz"- (bitte nicht die Nase rümpfen!!!) Marinechronometer Kal. 1-71 der VEB Uhrenbetriebe Glashütte erworben. Es arbeitet einwandfrei, und mittels "trial and error" habe ich ihm mit Vergleich zu einer DCF 77 Uhr eine hervorragende Ganggenauigkeit angewöhnt.

Ich komme aus der "Elektronik Ecke", und suche nun einen Schaltplan / Schaltbild, um die Schaltung nachvollziehen zu können. Da ich diesbezüglich bislang leider erfolglos geblieben bin , hier also nun der besagte "Hilfeschrei" in der Hoffnung, dass ihn jemand hört der mir aus meiner "Not" helfen kann. Ich muss nicht sagen dass ich für jedwede Antwort sehr dankbar wäre,

Carolus (Diskussion) 10:57, 14. Jun. 2016 (CEST)

Hast du Bilder zu deinem Marinechronometer Kal. 1-71 der VEB Uhrenbetriebe Glashütte? Bilder garantieren mehr Antworten auf deine Anfrage. --Torsten Diskussion Beiträge Email 01:50, 15. Jun. 2016 (CEST)

Junghans-Regulator

Siehe Diskussion:Uhrenfabrik Junghans GmbH & Co. KG/de#Wer kann mir bei der (Alters-)Bestimmung eines Junghans-Regulators helfen?

Danke für jede Hilfe! --Tetris L (Diskussion) 18:07, 22. Mär. 2016 (CET)

GOLDCHARNIER

Guten Abend. Habe paar Fragen. Habe eine alte Damenuhr gefunden. auf dem Staubendeckel steht folgendes geschrieben: GOLDCHARNIER, G (sternzeichen) K, 10 Jahre

--Galilia

Hallo Galilia,

frag mal Momo, die kennt sich damit aus. Du erreichst sie auch per Email.

--Orléans (Diskussion) 23:52, 16. Dez. 2015 (CET)

Danke

Familienerbstück

Hallo,

diese Taschenuhr stammt meines Wissens aus dem späten 19. Jahrhundert und weist einige Schäden auf. Ich würde gerne wissen, ob eine Instandsetzung möglich ist und wie hoch der Aufwand hierfür ist. Rein äußerlich lassen sich folgende Schäden erkennen: Stundenzeiger ist abgebrochen das Deckglas sitzt nicht mehr fest

Uhrwerk.jpg Innendeckel von innen.jpg Innendeckel von aussen.jpg Zifferblatt abgenutzt.jpg

Sie tickt aber noch brav ;-) Joe55 (Diskussion) 20:50, 29. Sep. 2015 (CEST)


  • Hallo Josef, zuerst die schlechte Mitteilung: das Innenteil des Gehäusebodens scheint zu fehlen. Das Gehäuse scheint aus Silber (der Silber-Stempel ist im Innenteil des Gehäusebodens). Das Werk mit Schlüsselaufzug, Schweizer Ankerhemmung, Flachspirale, 15 Funktionssteinen ist von der Bauart ein Lépine-Kaliber V. Die Finissierung war Ende des 19. Jh. nicht selten. Das Glas sollte ersetzt werden. Allerdings scheinen auf dem Zifferblatt einige Haarrisse zu sein. In unbeschädigten Zustand dürfte die Uhr ca. 250,-€ Wert sein. Wenn ich die Fehler richtig sehe handelt es sich hier wohl um einen wirtschaftlichen Totalschaden mit Restwert unter 50,-€. Gruß --Holger (Diskussion) 22:05, 29. Sep. 2015 (CEST)

Hallo Holger,

zunächst vielen Dank für die rasche Antwort. Ich habe noch eine Verständnisfrage: Du schreibst zuerst: "das Innenteil des Gehäusebodens scheint zu fehlen", im nächsten Satz steht: "Silberstempel im Innenteil des Gehäusedeckels" Habe ich da was übersehen ? Gruß Joe55 (Diskussion) 20:47, 30. Sep. 2015 (CEST)

  • Hallo Josef, das Gehäuse scheint aus Silber. Da der Silber-Stempel im fehlenden Innenteil des Gehäusebodens ist schrieb ich scheint aus Silber und nicht ist aus Silber. Das ist allerdings relativ unerheblich. Wichtiger ist für mich: Fehlt der Innenteil des Gehäusebodens? Hat das Zifferblatt Haarrisse? Gruß --Holger (Diskussion) 22:08, 1. Okt. 2015 (CEST)

Um diese Frage zu klären, füge ich noch zwei weitere Bilder bei, die vielleicht ein wenig Licht in die Sache bringen können. Auf der Rückseite der Uhr befinden sich zwei aufklappbare Deckel, der äußere verschließt das Gehäuse komplett, wenn man diesen öffnet, kommt ein innerer mit den Öffnungen für den Aufzugsschlüssel zum Vorschein.

Ansicht Rueckseite.jpg Aussendeckel Innenansicht.jpg

  • Hallo Josef, mit diesen Bildern läßt sich Einiges mehr zu Deiner Uhr sagen. Vorausgestzt die Uhr wurde in der Schweiz hergestellt, läßt sich auf Grund des Fehlens des Feingehaltsstempels und des Kontrollstempels der Herstellungszeitraum auf vor 1882 eingrenzen. Dementsprechend dürfte der Wert bei ca. 150,-€ liegen (mit makellosem Zifferblatt, erneuertem Glas und Stundenzeiger bis ca. 220,-€). Gruß --Holger (Diskussion) 20:46, 6. Okt. 2015 (CEST)

Hallo Holger, vielen Dank für die Expertise. Für mich steht nun weniger der wirtschaftliche, sondern mehr der ideelle Wert im Vordergrund. Lässt sich der Aufwand für eine Instandsetzung abschätzen (unter der Annahme, dass nur die sichtbaren Schäden zu beheben sind)? Darüber hinaus wäre ich dankbar für Tipps über geeignete Anlaufstellen für mein Ansinnen.

Gruß --Joe55 (Diskussion) 19:27, 21. Okt. 2015 (CEST)

  • Hallo Josef, ich gehe davon aus, daß die Uhr nicht mehr für den dauerhaften Einsatz vorgesehen ist. Folgende Arbeiten müßten machbar sein:
Glasersatz
Zeigerersatz
Gehäuse reinigen
Werk durchölen
evtl. Zeigerwerk

Die Beschädigungen des Zifferblattes lassen sich nicht beseitigen. Die o.g. Arbeiten sollten für unter 50,- € machbar sein. Gruß --Holger (Diskussion) 17:02, 24. Okt. 2015 (CEST)

Erbstück

Hallo Leute.

Hier mal ein paar Bilder der zweiten Uhr. Von diesem Stück weiß ich gar nichts. Der Frontdeckel scheint aus anderem Material zu sein, wie der Rest. Auch diese Uhr funktioniert.

20150919 172154.jpg 20150919 172115.jpg 20150919 172001.jpg 20130318 172631.jpg 20130318 172542.jpg 20130318 172415.jpg 20130318 172253.jpg 20130318 172246.jpg

Wusel (Diskussion) 18:06, 19. Sep. 2015 (CEST)

  • Hallo Uwe, Einiges läßt sich trotzdem zu Deiner Uhr sagen: Gehäuse gepunzt mit 56 bedeutet 56 Solotniki = Gold 585 = 14 Karat. Die Uhr wurde wohl in der Schweiz für den russischen Markt hergestellt. Das Werk mit Schlüsselaufzug, Schweizer Ankerhemmung, Flachspirale, 15 Funktionssteinen ist von der Bauart ein Lépine-Kaliber V. Aus dem Genannten schließe ich auf einen Herstellungszeitraum um 1860/70. Das Gehäuse zeigt erhebliche Abnutzungsspuren (ein Deckel wurde repariert, der Stundenzeiger wurde ersetzt). Vorausgesetzt die Uhr ist funktionsfähig, ist der Wert sicher nicht über 500 € anzusetzen. Gruß --Holger (Diskussion) 20:12, 19. Sep. 2015 (CEST)

Grosjean Freres Taschenuhr

Hallo!

Ich habe 3 Taschenuhren geerbt und würde gerne wissen, was Ich da schönes habe.

Die erste Uhr, die Ich euch zeige, ist von Grosjean Freres. Mehr konnte ich nicht heraus finden.

Und Ich kann sagen das sie funktioniert.

Bin über jede Info dankbar!

20130317 093258.jpg 20130317 093202.jpg 20130317 093317.jpg 20130317 093542.jpg

--Wusel (Diskussion) 09:20, 19. Sep. 2015 (CEST)

  • Hallo Uwe, wie Du richtig erkannt hast ist die Uhr der Firma Grosjean Freres zuzuordnen. Die Uhr ist an Hand der Bilder als original einzustufen. Zur zeitlichen Einordnung: Zeigerform, römische Zahlen und Pendentform deuten auf ca. 1880 bis 1900. Der Kontrollstempel Eichhörnchen läßt auf eine Herstellung nach 1882 schließen. Das Brückenwerk mit Schweizer Ankerhemmung, Breguetspirale, 16 Funktionssteinen und verschraubtem Minutenradchaton ist von Schweizer Machart und in der oberen Mittelklasse einzuordnen. Einen Rohwerkehersteller kann ich nicht benennen. Gruß --Holger (Diskussion) 16:37, 19. Sep. 2015 (CEST)
  • Danke für die Infos, Holger!!

Kannst Du auch irgendwelche Angaben über den ungefähren Wert machen?

Wusel (Diskussion) 17:06, 19. Sep. 2015 (CEST)

  • Hallo Uwe, mit dem Wert ist das nicht so einfach, da hier wohl der Goldwert bzw. das Goldgewicht eine große Rolle spielt. Ich würde sagen Goldwert + 100 €. Bei einem Gehäusegewicht von 25g komme ich auf 500 €. Gruß --Holger (Diskussion) 17:47, 19. Sep. 2015 (CEST)

Roskopf?

Hallo liebes Forum

Ich möchte herausfinden, was der Unterschied zwischen Roskopf (Stiftankerhemmung) und Anker ist.

Meine Vermutung: Roskopf Hemmungen werden in modernen Uhren nicht mehr verwendet. Bis in die späten 50er Jahre (?) wurde diese Art von Hemmung noch verwendet... Anschliessend setzte resp. "evolutionierte" die Anker Hemmung sich durch?

So kann man sagen, dass moderne Hemmungen wie z.B. die Coaxial Hemmung(Omega) sich als Anker bezeichnen lässt, zumindest eher als Roskopf?

Ich vermute mal, die Wahrheit liegt technisch gesehen irgendwo in der Mitte... Hintergrund der Frage ist der schweizerische Zolltarif, welcher lediglich pauschal unterscheidet zwischen "Anker" und "Roskopf" ... wenn meine Vermutung stimmen würde, wären nur noch "antikere" Uhren in der Kategorie Roskopf.

Ich hoffe jemand von euch kann da ein bisschen Licht ins Dunkle bringen.

Besten Dank schon jetzt!!


  • Hallo Fabian, um Deine Frage zu beantworten gilt es zuerst einmal die Roskopfuhr bzw. Roskopfhemmung zu definieren.
Georg Friedrich Roskopf entwickelte 1865 eine vom 'Normalen' abweichende Räderanordnung ohne Minutenrad und Minutentrieb (Wechselrad des Zeigerwerkes ist direkt auf dem Federhaus angebracht).
Dieser Laufwerksaufbau ist einfacher und billiger; setzte sich aber u.a. wegen der fehlenden Sekundenanzeige nur für einfache Uhren durch.
Roskopfuhren gibt es u.a. mit Ankerhemmung oder mit Zylinderhemmung.
In der langen Geschichte der Uhrentechnik entwickelten sich auch die Hemmungen (bei Armband- und Taschenuhren). Die Entwicklung lief von der Spindelhemmung über die Zylinderhemmung zur Ankerhemmung.
Je nach Qualität der Uhr ist der Anker mit Steinpaletten oder Stahlstiften versehen. Palettenanker findet man in teuren Uhren und Stiftanker findet man in billigen Uhren. Daraus entwickelten sich bei Laien (dazu zähle ich auch Zöllner) fälschlicherweise die Begriffe
Ankeruhr für teure Uhren mit Palettenankerhemmung
Roskopfuhr für billige Uhren mit Stiftenankerhemmung

Ich hoffe, daß Dir meine Ausführungen weiter helfen. --Holger (Diskussion) 20:10, 23. Aug. 2015 (CEST)

Taschenuhr von Cyma

Hallo Leute,

ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand ein paar Fragen zu einer Taschenuhr beantworten kann.

Es ist eine Taschenuhr von Cyma und gehörte wohl dem Großvater meines Großvaters. Auf der Innenseite des Deckels stehen Zahlen eingraviert: 25 mit einem Dreieck drum. Darunter 776-4199. Und darunter noch mal 951311.

Ansonsten steht nichts auf der Uhr, außer Cyma auf dem Ziffernblatt.

Kann mir jemand etwas zu den eingravierten Zahlen erzählen? Haben sie eine bestimmte Bedeutung? Sagen sie etwas über Wertigkeit und Alter der Uhr aus?

Ich freue mich auf Antworten!

Poexdome (Diskussion) 17:02, 16. Aug. 2015 (CEST)

  • Hallo Poexdome, leider läßt sich an Hand Deiner Aussagen lediglich sagen, daß das Gehäuse wohl nicht aus Edelmetall ist. Stell einfach mal ein Bild der Uhr, des Deckels und des Werkes ein. Gruß --Holger (Diskussion) 19:28, 16. Aug. 2015 (CEST)

Augenwender-Wecker

Augenwender-Wecker

Hallo, aus einem familiären Nachlass habe ich einen "Augenwender-Wecker" Leider ist keine Angabe von Hersteller oder ähnlichem zu finden. Einzig eine leicht eingerostete 1925 scheint unter der Lupe sichtbar zu werden. Kann mir vielleicht jemand sagen, woher die Uhr stammt bzw. wer der Hersteller sein könnte ? Keine Ahnung, ob sie was wert ist ? Vielen Dank für eure Hilfe. Gruss, Hobbelspoah (Diskussion) 11:59, 28. Apr. 2015 (CEST)

  • Hallo Hobbelspoah, wenn Du ein Bild von der Rückseite des Werkes hast läßt sich der Werkhersteller evtl. ermitteln. Gruß --Holger (Diskussion) 19:21, 16. Aug. 2015 (CEST)

Unbekannte Bildmarke

Unbekannte Bildmarke
Front ohne Ziffernblatt
Rückseite ohne Deckel

Hallo Uhrenliebhaber,

kennt jemand den Hersteller zu der abgebildeten Bildmarke? Sie ist auf der Rückseite einer Wanduhr mit Pendel und Schlagwerk deren Alter leider nicht bekannt ist. Außer dieser Marke trägt das Uhrwerk nur noch die Einprägung "W 120/54". Die komplette Uhr ohne Ziffernblatt und Deckel ist darunter abgebildet.

--Mg (Diskussion) 17:00, 26. Apr. 2015 (CEST)

  • Hallo Mg, es könnte sich um ein Werk der Firma A. Mayer Heimuhrwerke (AMS-Uhren) aus Schönenbach - Furtwangen handeln. Die Verwendung von Sperrholz läßt einen Herstellungszeitraum in der 2. Hälfte des 20.Jh. vermuten. Gruß --Holger (Diskussion) 19:52, 16. Aug. 2015 (CEST)

Taschenuhr aufgestöbert

Liebe Freunde!

Habe eine Taschenuhr aufgestöbert. Goldgehäuse, Werk AS 1525, AS 1526,Am Zifferblatt "Excellent Super" 17 Incabloc.

Kann mir jemand genaueres über die Uhr sagen?

LG HW

  • Hallo HW, ohne Bild kann ich nur Vermutungen anstellen. Dein AS-Werk hat nur 10½ Linien Durchmesser und hat eine Stoßsicherung. Es wurde ursprünglich für Armbanduhren konstruiert. Vermutlich ist Deine Uhr eine sogenannte Frackuhren aus den 1960/70er Jahren. Gruß --Holger (Diskussion) 19:08, 16. Aug. 2015 (CEST)

Wertgutachten erstellen

Hallo zusammen, ich habe ein paar Taschenuhren deren Wert ich gerne ermitteln würde, da ich da persönlich voll im Dunklen tappe und mit damit nicht auskenne. Weiß jemand wo ich ein seriöses Wertgutachten erstellen lassen kann? Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe! Viele Grüße --5vor12

Infos zu Sekonda Uhren?

Hat noch irgendjemand Infos oder Fotos zu Sekonda-Uhren?

--es grüsst Spezi Matik (Diskussion) 18:33, 14. Okt. 2014 (CEST)

Danke an Holger und Sarah für die Verbesserung der Sekonda-Seite! ;-)


Kennt jemand Elida?

Hallo, Uhrenfreunde! Kennt jemand die schweizer Uhrenmarke Elida. Ich habe vor kurzem eine Elida 21 aus den 70ern erworben, finde aber nichts im Netz über die Marke.... Hier ist sie Bildgalerie_Uhrenmodelle_Elida_Watch_Co.

--es grüsst Spezi Matik (Diskussion) 10:39, 2. Okt. 2014 (CEST)

EUB auf dem Zifferblatt

Hallo Uhrenfreunde.....besitze eine Herrenarmbanduhr die mir Rätsel auf gibt. Sie hat die Bezeichnung EUB auf dem Zifferblatt. Ich kann dazu nichts finden ,weder hier im Wiki noch in anderen Quellen. Die Uhr ist auf dem Boden in deutsch Beschriftet (Walzgolddouble , Edelstahlboden ) Wäre super wenn es hier jemanden gibt der dazu mehr weiß. Grüße aus dem Harz , Thorsten

  • Hallo Thorsten, um das EUB auf dem Zifferblatt zu identifizieren sind noch einige weitere Infos notwendig. EUB kann sowohl auf den Hersteller der Uhr als auch auf den Groß- oder Einzelhändler hinweisen. Welches Werk tickt in der Uhr? Wie alt ist die Uhr? Hast Du Bilder der Uhr, die Du hier hochladen kannst? Grüße aus dem Harz zurück in den Harz --Holger (Diskussion) 20:26, 2. Aug. 2014 (CEST)

Hallo Holger.....na Blankenburg bzw. Emersleben ist ja fast bei mir um die Ecke (Lüttgenrode)! Das mit den Bildern werde ich mal versuchen.....also die Uhr hat ein Scharniergeäuse. Das Werk ist ein Handaufzug mit kleiner Sekunde bei der 6. Es ist außer der Bezeichnung EUB nichts weiter auf dem Zifferblatt zu sehen (also kein Swiss Made oder ähnliches). Bei der Bezeichnung EUB ist das E und das B auf einer Höhe. Das U ist ein wenig nach unten versetzt und über dem U ist ein stilisiertes Zifferblatt mit der Zeitanzeige 5 vor 3 drauf. Das Werk werde ich mir noch mal genauer anschauen ob ich da Punzen oder Nummern finde.....hatte die Uhr mal vor über 20 Jahren auf ein Flohmarkt erworben und sie nicht wirklich genauer untersucht. Jetzt hat es mich mal gepackt und möchte rausfinden wer oder was hinter EUB steckt.Bilder folgen noch ! Grüße aus dem Harz , Thorsten

  • Hallo Thorsten, also ein rechteckiges Gehäuse mit Scharnier. Vielleicht helfen Stempel bzw. Gravuren auf dem Uhrwerk weiter. Ist das Werk rund oder rechteckig? Gruß --Holger (Diskussion) 10:44, 3. Aug. 2014 (CEST)

Hallo Holger....ich habe mal die Uhr ausgeschalt...also auf den Uhrwerk steht OTERO Kaliber 22 . Das Werk ist eckig , das Zifferblat Art Deco , das Gehäuse ist Rectangulaire und kein Scharniergehäuse.Wie ich darauf gekommen bin weiß ich auch nicht. Sah auf den ersten Blick für mich danach aus. Ich glaub ich brauch eine Brille.....Grüße aus dem Harz

  • Hallo Thorsten, Otero wurde 1944 gegründet. Im Flume Werksucher von 1962 ist das Werk nicht mehr verzeichnet. Ich würde das Werk daher in die 50-er Jahre einordnen. Zur Zifferblattmarke kann ich noch nichts sagen. Wie sieht es mit Bildern aus? Gruß Holger --Holger (Diskussion) 10:22, 10. Aug. 2014 (CEST)
  • Hallo Thorsten, die Zifferblattmarke interpretiere ich anders. Für mich stehen die Buchstaben in 3 Zeilen. Daraus ergibt sich dann die Buchstabenfolge G-EB-U. Was die Buchstaben zu bedeuten haben kann ich nicht sagen. Allerdings gab es in der BRD nach dem 2. Weltkrieg eine Vielzahl von kleinen Uhrenherstellern. Gruß --Holger (Diskussion) 21:29, 7. Sep. 2014 (CEST)

IWC eine NOVECENTO Ref. 3545

Es gibt von IWC eine NOVECENTO Ref. 3545 mit dem Werk Cal. 32062. Kennt jemand das Cal. 3206 ? Gibt es dieses Cal. auch in der Ref. 3545 ? Was ist der Unterschied zwischen 32062 und 3206 ?

Sammler1837 (Diskussion) 21:10, 30. Dez. 2013 (CET)

Frag mal Holger. Der hat gute Kontakte zu IWC. Guten Rutsch, --Torsten Diskussion Beiträge Email 00:21, 31. Dez. 2013 (CET)

Taschenuhr Marke Florida

Hallo, ich habe diese Taschenuhr bei einem französischen Antiquitätenhändler erworben. Zu der Marke Florida finde ich im Wiki keinerlei Informationen, wer kann mir mehr über die Uhr, das Werk, das Baujahr etc. sagen?


[1]

[2]

[3]

[4]

  • Hallo Goofy66, die Marke Florida wurde von der Schweizer Firma Moise Dreyfuss (siehe: Rotary) verwendet. Das Werk ist mit verschraubten und gepreßten Chatons versehen und gehört wohl zur oberen Mittelklasse. Hergestellt wurde die Uhr wohl um 1910. Zu dieser Zeit waren Gunmetall-Gehäuse stark in Mode. Selbst Lange und Söhne in Glashütte verwendeten diese Gehäuse. Gruß --Holger (Diskussion) 21:57, 19. Aug. 2013 (CEST)

Russische Taschenuhr PEGASUS

Hallo. Bin neu hier und finde Watch-Wiki interessant und informativ. Ich hoffe auf Infos und Hinweise bei der einen oder anderen TU und was da so tickt oder auch nicht. Hier geht´s um ein Russisches Exemplar. Alle Teile sind vorhanden uns OK bis auf das Ankerrad ( Zapfen ab). Was ist das für ein Werk? Weiß jemand etwas über die Uhr? Gibt es Ersatzteile? Siehe Bilder ->

Viele Grüße Jürgen

  • Hallo Jürgen, auf dem Staubdeckel steht zwar Uhr für Russland, hergestellt wurde das Gehäuse und vermutlich die ganze Uhr aber in der Schweiz. Die Stempel im Inneren des Boden besagen:
84 Solotniki = 875/1000 = 21 Karat
Schweizer Kontrollstempel Bär = 875/1000 = Schweizer Produkt
Pegasus = Bildmarke der Les Fils de R. Picard, La Chaux de Fonds von 1894

Der Schweizer Hersteller des Werkes dürfte dürfte schwehr zu ermitteln sein - es sei denn, es finden sich irgendwelche Punzen auf dem Werk.
Zusammenfassend kann gesagt werden, daß es sich um eine Schweizer Uhr für den Russischen Markt handelt. Das Werk mit Schweizer Ankerhemmung hat 15 Steine, Schlüsselaufzug und wurde wohl um 1900 hergestellt.
Ob sich ein passendes Ankerrad bzw. Ankerradwelle finden läßt ist fraglich. Es sollte einem gelernten Uhrmacher abe ohne Probleme möglich sein einen neuen Zapfen einzubohren. Gruß --Holger (Diskussion) 20:37, 13. Apr. 2013 (CEST)

Savonette-585-Goldtaschenuhr

Liebe Uhrenfreaks,

kann man anhand meines Links, der ein Abbild des Uhrenweks darstellt, ermitteln, wer der Hersteller dieser Taschenuhr war? Punzierung sagt deutlich, dass es sich um einen schweizer Hersteller handelt.

Taschenuhr chaton.JPG

--Thoboy (Diskussion) 20:43, 11. Mär. 2013 (CET)

  • Hallo Thoboy, das Werk siedle ich in der unteren Oberklasse an. Der Werkhersteller läßt sich evtl. bei einem Blick unters Zifferblatt identifizieren. Welche Punzen sind im Gehäuse? Was steht auf dem Zifferblatt? Gruß --Holger (Diskussion) 21:07, 11. Mär. 2013 (CET)

J.E.G. Watch Taschenuhr

Ich bin mir nicht sicher, ob diese Taschenuhr von der Marke "J.E.G." ist. Wo kann man Ersatzteile finden? Zahlreiche Informationen wären sehr hilfreich.


<img src="http://666kb.com/i/c7qgprycsks6r9s3h.jpg" title="hosted by 666kb.com"/>

<img src="http://666kb.com/i/c7qgql2k1ocbo2b99.jpg" title="hosted by 666kb.com"/>

<img src="http://666kb.com/i/c7qgr7xiatvnlya9p.jpg" title="hosted by 666kb.com"/>

<img src="http://666kb.com/i/c7qgrsooa1ee0zqm5.jpg" title="hosted by 666kb.com"/>

<img src="http://666kb.com/i/c7qgsbdd1yi6kn5vh.jpg" title="hosted by 666kb.com"/>


Holger macht solche Uhren heile ;-)) --Torsten Diskussion Beiträge Email 01:14, 2. Okt. 2012 (CEST)

  • Hallo Unbekannter, JEG hat erst mal nichts mit dem Uhrenhersteller zu tun. Es ist die Marke des Gehäuseherstellers. Sind außer der JEG Marke im Inneren des Bodens noch andere Marken zu sehen? Nähere Infos zum Hersteller finden sich evtl. unter dem Zifferblatt. Ob und mit welchem Aufwand die Uhr zum Laufen gebracht werden kann läßt sich an Hand der Bilder nicht sagen. Was funktioniert denn nicht? Gruß--Holger (Diskussion) 21:13, 7. Okt. 2012 (CEST)

Kaliber von PUW

Hallo zusammen,

wäre es möglich, dass die Firma PUW in den 60er Jahren des 20. Jh. Kaliber (insbesondere das Kaliber PUW 1261) von ETA zugekauft hat und diese Rohwerke dann im eigenen Hause bearbeitet und mit eigenem Firmenlogo und Kal.-Nr. versehen hat?

Danke und

herzliche Grüße

  • Hallo, möglich ist Vieles. Ich kenne mich nicht so gut mit den Werken der PUW und ETA aus, bezweifele aber, daß die PUW Fremdwerke zugekauft und fertiggestellt hat. Um welches ETA-Werk soll es sich denn gehandelt haben? Gruß --Holger 20:03, 15. Jul. 2012 (CEST)


  • PUW 1260/61 - 1360/61/63 - 1460/61/62/63/64 oder neue Autorotor Serie ist ein eigenes Manufakturwerk von PUW und hat nichts mit ETA oder andere Ebauches SA Fabrikanten zu tun. Abgebildet in Flume K3 Werksucher 1992, Seite 181 und 233. Auch die ältere Autorotor Serie 54 bis 59 sind eigene Werke von PUW.

--Meester Piet 13:20, 18. Jul. 2012 (CEST)

TaWek

Hallo zusammen, habe ein schöne Taschenuhr geerbt zu der ich bisher keine Herstellerinformationen gefunden habe. Auf dem Zifferblatt ist TaWek angegeben. Das Werk ist super fein und schön anzuschauen. Wer kann mir da bei der Suche weiterhelfen?

Achim512

  • Hallo Achim, leider sind Deine Informationen an uns ein wenig dürftig. wenn Du Bilder hast und diese noch etwas beschreiben kannst (welche Stempel stehen im Gehäuse?), können wir Dir vielleicht weiterhelfen. Gruß --Holger 19:33, 29. Jun. 2012 (CES


Hallo Holger, danke für den Tip. Habe jetzt Bilder hochgeladen - dank torstens Hilfe,sie sind auf meiner Diskussionsseite zu sehen. Es gibt nur auf dem Zifferblatt den Hinweis, das Werk und Gehäuse sind unsigniert. Ich habe nur mal gelesen bei Ebay dass Tewek präzsions Instrumente für die Wehrmacht hergestellt hat. Aber von Wem und Wo=Fehlanzeige. Würde mich sehr freuen wenn ich mehr erfahren könnte. Gruß achim 512

  • Hallo Achim, trotz intensiver Recherche läßt sich nichts über TaWek herausfinden. Ich vermute, daß es sich um den Markennamen eines Uhrenherstellers aus der Schweiz oder aus Deutschland handelt. Das verbaute Werk dürfte aus der Schweiz stammen und ist sehr hochwertig und macht dem Namen Präzision alle Ehre. Die genaue Bezeichnung des Werkes läßt sich erst nach einem Blick unters Zifferblatt herausfinden. Gruß --Holger 21:31, 2. Jul. 2012 (CEST)

Hallo Holger, danke für Deine Bemühungen. Meistens sind die Signaturen werksseitig unter,oder neben Unruhkloben gestempelt. Unter das Zifferblatt habe ich allerdings noch nicht geschaut, vermute da wird auch nichts sein. Aber ich bin neugierig und machs in den nächsten Tagen. Habe gerade ein alte Breguet mit Repition in Arbeit . Gruß Achim512

  • Hallo Achim

Auf Internet finde ich auch einige Armbanduhren und ein Taschenuhr mit TaWek aufs Zifferblatt. Diese Taschenuhr findest du hier, (link) nummer 10 auf die gezeigte Uhren. Ganywatch , hier wird angegeben mit Frageszeichen Julius Epple, Pforzheim,??, um 1930 ? --Meester Piet 17:00, 4. Jul. 2012 (CEST) Hallo Master Piet besten Dank für den Tip, es ist genau meine Uhr, ich habe schon vermutet dass Anker, Ankerrad und Unruh aus Gold sind. Schade allerdings, dass Epple als Hersteller nur vermutet wird. Da ich oft an der Uhrmacherschule in Pforzheim bin, werde ich dort mal nachfragen. Gruß Achim512

Sonderedition

Hallo, ich bin auf der Suche nach Informationen über eine ganz bestimmte Glashütte Uhr. Ich suche seit Tagen das Internet ab, kann aber nicht's zu dieser Uhr finden. Es handelt sich um eine Sonderedition zum 150 jährigen Firmenbestehen.

Hier die Daten:

Auflage 300 Stk., von 1995, Kaliber 10-30, Automatik, 750 Rosè Gold, Datumanzeige auf 3 Uhr, Nur die 12 ist als Ziffer alle Anderen Stunden als Strich, Rubin an der Krone

Für Informationen wäre ich sehr dankbar

  • Hallo Unbekannter, das einzige 150-jährige Firmenjubiläum feierte 1995 die Firma Lange & Söhne. Die hätten aber kein Werk der Konkurenz verwendet. Es kann sich also nur um das 150-jährge Bestehen der Glashütter Uhrenindustrie handeln. Die Verwendung des Kalibers 10-30 deutet auf Glashütte Original oder Union Glashütte. Gruß --Holger 19:37, 16. Apr. 2012 (CEST)
  • Hallo, hier einige weitere Informationen:

Glashütte Original Klassik Jubiläum Chronometer

Uhrwerk: Glashütte Original Kaliber 12-50

Ankerwerk mit 18 Steinen, Handaufzug, Zentralsekunde und Datumsanzeige, Glashütter 3/4 Platine, Räderwerkplatine und Unruhkloben rhodiniert und mit Genfer Schliff, Gangreserve bei Vollaufzug 42 Stunden, stoßgesicherte Unruh mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (4 Hz), Werkdurchmesser 25,6 mm, Höhe 3,6 mm.

Werksignatur: Glashütte original, Chronometer 1845-1995, 18 (EIGHTEEN) JEWELS, MADE IN GERMANY

Krone mit Rubin-Cabouchon

Von dieser limitierten Auflage wurden nur 300 Uhren hergestellt und 1996 verkauft.

Gruß --Holger 19:46, 16. Apr. 2012 (CEST)

Ancre Watch

L1000012.jpg
L1000016 2.JPG

hallo,

ich habe eine ancre watch 15 rubis mit kleiner sekunde auf der 9

leider fehlt die unruhe

der durchmesser des uhrwerks ist 26 mm

der durchmesser der uhr ohne krone ist 35,5 mm

vieleicht kann mir jemand helfen das werk zu bestimmen ?


grüße --Feelx 12:20, 7. Apr. 2012 (CEST)

  • Hallo Feelx, Deine Uhr hat schon ein nicht alltägliches Aussehen. Da das Werk eine Lepine-Ausführung ist (kleine Sekunde bei 9 Uhr) vermute ich, daß die Uhr vor 1950 entstanden ist. Das Werk dürfte älter sein und aus einer Damentaschenuhr stammen. Ob die Uhr nun in der schlechten Zeit von einem Uhrmacher gemacht wurde oder aber industriell hergestellt wurde läßt sich nicht sagen. Um eine passende Unruhe zu finden muß das Zifferblatt runter, damit man die genaue Bezeichnung des Uhrwerkes ermitteln kann. Gruß --Holger 12:28, 7. Apr. 2012 (CEST)

Hersteller gesucht

Hallo zusammen,

wer kennt den Hersteller und welches Kaliber wurde hier CP Creation verbaut? --Pocowast 15:00, 15. Mär. 2012 (CET)

Flexarmband mit verstellbaren Verschluss

Liebe Uhrenfreunde,

ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Flexarmband und habe schon mal in einem anderen Forum nachgefragt. Da ich noch keine Antwort erhalten habe, bitte ich alle Watch-Wiki-Leser sich den Verschluss mal anzusehen.

Verschluss vom Flex-Armband

Vielleicht hat jemand sowas schon gesehen. Ich kann mir nicht vorstellen, das es dieses Armband nur einmal gab/gibt!

Hoffe hier auf eine Antwort.

Liebe Grüße von Pocowast

Hallo Pocowast,

leider kann man den Beitrag auf lucrum.ch nur lesen, wenn man dort auch angemeldet ist. Du wirst wohl den Text hier posten müssen wenn wir dir helfen sollen.

--Torsten Diskussion Beiträge Email 18:22, 2. Mär. 2012 (CET)

  • Hallo,

schreib' mal ein bischen mehr. Ist Dein Band kaputt - vielleicht kann man es reparieren. An welche Uhr soll das Band? Wie ist die Ansatzbreite? Gruß --Holger 15:58, 4. Mär. 2012 (CET)

Hallo Holger,

das Band (18 mm breit) ist an meiner alten Edox Handaufzugsuhr. Es ist nicht kaputt. Ich finde es nur so toll, dass man das Flex-Band zusätzlich noch verstellen kann. Ist optimal z.Bsp. im Sommer. Da stelle ich es immer so weit wie es geht = es klebt nicht wenn man schwitzt! Da ich noch mehr Uhren mit Flex-Band habe, suche ich jetzt für die nach solchen Bändern.

LGvP

  • Hallo,

neue Bänder wirst Du sicher nicht mehr bekommen. Ich würde Dir einen Gang über die Flohmäkte empfehlen. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht. Gruß --Holger 19:56, 5. Mär. 2012 (CET)

Automatikuhr

Hallo, ich habe eine Automatikuhr mit Datumsanzeige zu der ich leider garkeine Informationen zum Uhrwerk finde, sie hat einen Glasboden, gewölbtes Glas über dem Zifferblatt, Weitere Angaben, die auf der Uhr zu finden sind: All Stainless Steel, Was merkmürdig ist: Das Uhrwerk macht auf mich einen wertigen Eindruck (Fotos versuche ich gleich hochzuladen). Auf dem Zifferblatt ist das Logo der Firma "Schlaraffia" Über Infos dazu freue ich mich (kann es sein, dass es sich um eine "boehm" uhr handelt? Vielen Dank, Sagem, Sagem 22:26, 25. Jan. 2012 (CET)

Hallo Sagem, ich hab dir auf deiner Diskussionsseite eine Nachricht hinterlassen. --Torsten Diskussion Beiträge Email 01:48, 26. Jan. 2012 (CET)

Küchenwanduhr

hallo,vielleicht kann jemand helfen! habe eine küchenwanduhr von meinem uhrgroßvater,möchte gern mehr erfahren über alter und so.auf dem uhrwerk ist ein stempel den ich niergends finden kann,rundes ziffernblatt mit ich glaube flügel.die uhr ist auf einem metallgehäuse,das ziffernblatt keramik und die zeiger noch handgeschmiedet.sie hat einen außenring aus holz.ich danke fürs interesse Doris 21:08, 25. Jan. 2012 (CET)

Hallo Doris,

Kienzle Bildmarke 01.jpg

sieht der Stempel auf dem Werk so aus? --Torsten Diskussion Beiträge Email 00:06, 26. Jan. 2012 (CET)


Synchronuhr

Ich habe eine kleinere Synchronuhr fürs Wohnzimmer vermutlich aus den 50ger Jahren oder älter. Da das Gerät über einen Netzanschluss verfügt und nach meinen Kindheitserinnerungen als recht ungenau beurteilt wurde, vermute ich zumindest, dass es sich um eine Synchronuhr handelt. Im Ziffernbereich steht Siemens und auf der Rückseite steht in einem Dreickrahmen VDE- letzteres ein Gütezeichen? Vielleicht ist die Uhr ja nicht wertvoll, aber schmeißt man sowas weg....oder ruppt das Gangwerk raus und setzt z.B.ein batteribetriebenes Werk in den Holzcorpus....? Eine Autohaftuhr Kaliber 24 von Ruhla-DDR habe ich auch noch, zum Weghauen zu schade....liegt aber nur rum.... (Ein Bild bekomme ich hier nicht rein, das Hilfethema dieser Seite führt mich leider nur zu einer Gallerie...oder ich blicke nicht durch :o) ) --Eingutermensch 10:03, 1. Dez. 2011 (CET)

Automatic Herrenuhr der Marke Silvia

Ich habe bei ebay diese Beschreibung einer Uhr gefunden:

[5]

Automatic Herrenuhr der Marke Silvia.

Das vergoldete Gehäuse hat altersbedingten Chromabrieb.

Das helle Zifferblatt hat goldfarbene Indexe und Zeiger, die Beschriftung ist: Silvia AUTOMATIC 25, bei dem Wort Automatic ist ein kleiner Kratzer.

Das Glas und der Boden mit der Beschriftung: Stainless Steel BACK ANTIMAGNETIC SCHOCKPROOF WATERPROTECTED und in der Mitte ein mir nicht bekanntes Logo, sind in einem sehr guten Zustand (Glas ohne Kratzer).

Das Werk mit dem Kaliber PUW 1360 mit 25 Jewels von 1963 läßt sich leicht aufziehen und läuft einwandfrei, auf Ganggenauigkeit nicht geprüft.

Mit dem neuen Lederarmband (aus alten Lagerbeständen der 60er Jahre) ist die Uhr ein seltenes und begehrtes Stück für jeden Sammler, aber auch zum Tragen geeignet.

Durchmesser ohne Krone ist 34mm.

PUW 1360 1963


Funktionen Automatic Zentralsekunde

Daten 11.5, Dm= 25.6mm H= 5.1mm 25 Steine f = 18000 A/h Gangreserve 40h

Das Werk wurde bei verschiedenen Herstellern verbaut. Wer verbirgt sich hinter der Bezeichnung "Silvia" ???

Ich bedanke mich schon jetzt für echte Hinweise.

  • Hallo, das Werk ist aus Deutschland und stammt von der Pforzheimer Uhren-Rohwerke GmbH (P.U.W.). Daher ist davon auszugehen, daß Silvia eine Marke eines Deutschen Uhrenherstellers war. Leider ist in der Literatur nichts zu finden. Gruß --Holger 21:38, 9. Nov. 2011 (CET)


Englische Startseite von Watch-Wiki

Ein Hallo an alle Uhrenfans. Ich arbeite gerade an der Übersetzung der HISTORY von Deutsch nach Englisch für die englische Startseite.

Als Einzelkämpfer hab ich mir das Ziel gestellt, am 1. Januar 2012 die englische Version der HISTORY auf der Startseite freizuschalten. Da ich Watch-Wiki als "Mannschaftssportart" verstehe, könnten wir schon eher fertig sein, je nach dem wie viele Mitstreiter sich begeistern lassen.

Wer mithelfen will, melde sich bitte bei mir (Um Emails an mich senden zu können, mußt du angemeldet sein!)

--Torsten Diskussion Beiträge Email 01:22, 8. Okt. 2011 (CEST)

neue Uhr auf den Markt

Hallo, ich möchte eine neue Uhr auf den Markt bringen, dazu suche ich noch deutsche oder europäische Hersteller für das Automatikwerk, Zifferblatt und Gehäuse. Die ETA-Werke sind leider viel zu teuer und haben auch noch Lieferzeit. Gibt es denn in Deutschland oder Europa keinen Hersteller mehr, um mein Vorhaben zu realisieren und auch bezahlbar ist ( ich meine keine Asienprodukte). Vielleicht hat einer von Euch einen Tipp für mich. Vielen Dank.

Doch, die gibt es: GUROFA – Der Uhrenneuling im Müglitztal, SUG usw. Um den passenden Hersteller für dein Projekt zu finden, brauch ich mehr Informationen. --Torsten Diskussion Beiträge Email 00:35, 14. Jul. 2011 (CEST)

unbekannte Bildmarke

Hallo! Habe hier in Uhrwerk einer Wanduhr. Welcher Hersteller ist das? Auf der Uhr ist ein Kreis mit Flügeln

Hier ein Bild (URL) http://www.bilder-hochladen.net/files/9y9h-13-a577-jpg-rc.html

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte

Howard

  • Hallo, Howard, leider ist das Bild nicht zu sehen. Lade es doch einfach hier im Watch-Wiki hoch. Nach Deiner Beschreibung könnte es sich um die Bildmarke von Kienzle handeln. Kienzle Bildmarke 01.jpg Gruß --Holger 19:25, 4. Jul. 2011 (CEST)


Hallo! Danke, ja ist eine Kienzle. Aber kann mir evtl. noch sagen wo ich noch mehr infos oder Bildmarken finde? Ich hab noch ne Uhr gefunden die eine Bildmarke hat. Das sieht fast aus wie ein Schiffssteuer. Hab leider kein Bild davon da, die Uhr liegt nicht bei mir, wollte aber trotzdem schon mal anfangen infos zu sammeln

Dann hab ich auch noch eine andere uhr da, diese hat ein Werk wo der Rahmen aus Holz ist. Würde gerne Bilder einfügen, wie geht das hier?

Sie hat eigentlich 2 Ketten, davon aber nur noch eine da (kein Gewicht(e) dazu), und der Pendel fehlt auch. Sie hat nen Glasdeckel davor. Und die Platte mit den Figuren scheint zwar alt, aber wenn man vorsichtig dagegen klopft würde ich denken es ist aus Kunststoff??? Was ist das für eine Uhr, wie alt ist die Uhr in etwa und wer hat sie evtl. hergestellt?

Hier Bilder dazu (bitte die links anklicken)

[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/9y9h-19-f717-jpg-rc.html][img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/9y9h-19-f717.jpg[/img][/url]

[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/9y9h-1a-6c83-jpg-rc.html][img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/9y9h-1a-6c83.jpg[/img][/url]

[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/9y9h-1b-d9d4-jpg-rc.html][img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/9y9h-1b-d9d4.jpg[/img][/url]

[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/9y9h-1c-67c6-jpg-rc.html][img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/9y9h-1c-67c6.jpg[/img][/url]

[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/9y9h-1d-642e-jpg-rc.html][img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/9y9h-1d-642e.jpg[/img][/url]


--Howard 14:09, 8. Aug. 2011 (CEST)

Unbekannter Hersteller

Hallo, habe vor kurzem eine Votum ( Made Swiss ) in die Hände bekommen. Finde aber nichts zu diesem Hersteller!? Danke Euch im Voraus Andreas 09:40, 30. Jun. 2011 (CEST)

unbekannte Bildmarke

Guten Abend, vielleicht kann mir einer von Ihnen helfen den Firmenstempel/Zeichen meines Wiener Regulators zu identifizeren.

http://www.deluxe-krefeld.de/antikauktion/4AprilE/7/kk5.jpg

Über eine Nachricht würde ich mich freuen. Grüße Sebastian

  • Hallo Sebastian, hast Du ein paar mehr Bilder? Dann kommt man über den Zeitraum und die Gegend evtl. weiter. Gruß --Holger 21:04, 8. Mai 2011 (CEST)

JACQUES LEMANS

Hallo, ich habe hier vergeblich JACQUES LEMANS Uhrenhersteller gesucht. Zurecht wahrscheinlich. Ich habe da vor ca. 10 Jahren diese sehr teure Uhr gekauft und wollte sie reparieren lassen. Antwort von JACQUES LEMANS: Uhr ist zu alt, keine Ersatzteile mehr, schmeiße sie doch einfach weg und kauf eine neue... Kann das wahr sein? Wo leben wir denn?

Die Werbung auf der Webseite von JACQUES LEMANS :

Jacques Lemans oberste Priorität ist es, die Zufriedenheit seiner Kunden und Geschäftspartner zu gewährleisten. Die eigene Werkstatt mit hochqualifizierten Mitarbeitern garantiert eine exzellente und schnelle Servicequalität. Jacques Lemans verwendet ausschließlich beste Materialien ... Jacques Lemans steht seit vielen Jahren für edle Uhren auf höchstem Qualitätsniveau ...

Dazu hätte ich gerne Eure Meinung.

Gruß Alfred

Alf928 12:16, 4. Mär. 2011 (CET)Alf928

Frag Holger, der bekommt das Teil wieder flott. --Torsten Diskussion Beiträge Email 12:46, 4. Mär. 2011 (CET)

Hast Du die Uhr wieder in Gang setzen lassen können? Das dürfte eigentlich nicht sein, dass man so vom Service vertröstet wird. Aber falls es nicht geklappt hat ist hier eine schöne Auswahl an Chronographen von JACQUES LEMANS. --Franky (Diskussion) 17:43, 4. Jan. 2013 (CET)

Wie wird Ätztechnik in der Uhrenherstellung eingesetzt?

Liebe Forumsmitglieder,

wir stellen digitale Drucksysteme für den grafischen Druck auf nichtsaugende Substrate her. Diese werden aber auch in anderen Bereichen, speziell für Leiterplattenprototypen, für den direkten Druck von Ätzmasken eingesetzt.

Jetzt frage ich mich natürlich, ob es auch in der Uhrenherstellung relevante Einsatzgebiete für so eine Technik gibt.

Deshalb meine Frage an Euch Uhrenprofis: Spielt die Ätztechnik mit Ätzmasken in der Uhrenherstellung eine Rolle -speziell auch bei Einzelstücken und Kleinserien- und wenn ja: Wofür setzt man das dann ein und wie sehen da die Anforderungen aus?

Bitte seht mir nach, daß ich so eine Frage stelle - ich komme eben aus einer ganz anderen Branche und kenne mich mit Uhrentechnik bisher noch gar nicht aus.


Über Anworten und Hinweise würde ich mich sehr freuen und bedanke mich jetzt schon!

Mit besten Grüssen aus München Ingo Schuldes

Schuldes 12:31, 11. Feb. 2011 (CET)


Suche direkte Kontaktdaten der Hersteller in der Welt für mein Projekt

RU

Здравствуйте! В России мною запущен проект ЧАСЫ 24 часа, часы являются настенными и вносят разнообразие в жизнь и интерьер, так как отличаются от обычных полсуточных (12 часовых) часов. Я, разработал уже более 25 вариантов циферблатов для часов и это еще не предел. Прошу помощи в предоставлении прямых адресов на часовые заводы Мира, для обращения к ним на прямую. Уверен, что у некоторых людей, кто читает это письмо - адреса есть. Прошу Вас их дать. Спасибо всем, кто поддерживает мой проект и желает помочь, т.к. эта помощь, сможет дать возможность реализовать проект и сделать часы 24 часа доступными для людей всего мира. Вот сам проект: http://staors.narod.ru/katalog.htm - Часы 24 часа. Мой адрес: staors@ya.ru Спасибо!

EN

How do you do! In Russia me uncared-for project Clock 24 hours, watch are come and contribute the variety in life and interior, since differ from usual полсуточных (12 sentries) hours. I, has developed already more than 25 variants dial for hours and this not yet limit. We Ask the help in granting the direct addresses on sentry plants World, for referencing to him on direct. Certain that beside some people, who reads this letter - an address there is. We Ask You their give. Thank you all, who supports my project and wants to help since this help, will be able to enable to realize the project and do the watch 24 hours available to people of the whole world. Here is project itself: http://staors.narod.ru/katalog.htm - a Clock 24 hours. My address: staors@ya.ru Thank you!
Clock are protected by patent

Weiss jemand mehr über diese Uhr?

http://forum.watch.ru/attachment.php?attachmentid=73150&stc=1&thumb=1&d=1287208128 http://forum.watch.ru/attachment.php?attachmentid=72214&stc=1&thumb=1&d=1286795561 http://forum.watch.ru/attachment.php?attachmentid=72213&stc=1&thumb=1&d=1286795321

Hallo Unbekannter, trotz der sehr kleinen Bilder denke ich mal 'Schwarzwalduhr' mit ?Spieluhr? um oder kurz nach 1900. Gruß --Holger 17:53, 14. Nov. 2010 (CET)Holger

Fides Geneve

Hallo zusammen,

weiß jemand etwas über die Marke "Fides Geneve". Es geht um ein Uhr von vor 1945

Gruß --M.B. 17:28, 2. Nov. 2010 (CET)

Anker KR

Hallo

Kann mir jemand zum Thema " Anker KR " weiter helfen???

Wie bei der Ebay Auktion Artikelnummer: 190457804196

Danke schon mal im vorraus.

Hallo Tomtailer, Glashütte hat für Meisteranker (Quelle) gebaut. Allerdings war da auch UMF, Miyota und alles preiswerte drinn. Es wurde zwar alles in den Westen verramscht was Devisen brachte, aber Anker eher nicht. Ein Damenuhrwerk mit Zentralsekunde ist nicht gebaut wurden. Da wird wohl ein Ruhla-Werk drinn ticken. Ich vermute mal UMF M 24 tickt dort. Frag mal Holger über seine Diskussionsseite oder per Email an. Der kennt sich mit den Dingern super aus. --Torsten Diskussion Beiträge Email 00:51, 19. Okt. 2010 (CEST)

Anfrage zu einer Taschenuhr

hallo leute wer kann mir helfen und sagen was ich da für eine taschenuhr habe

ich habe von meinem schweizer arbeitskollegen eine taschenuhr mit halterrung zur benutzung als armbanduhr erhalten. (inklusive sicherrungskette) er fand die uhr im haus seiner tante das noch weit vor 1900 gebaut ist . im 1.deckel: eine krone mit halbmond (ähnelt einem E) in einem quadrat die zahl 0,800 und direckt daran im quadrat die buchstaben JF in druckschrift

dann über den quadraten etwas das aussieht wie ein diamant ( könnte auch aussehen wie ein fisch an der angel ). habe leider keine lupe werde aber eine besorgen und genau untersuchen was zu sehen ist . auch ist die zahl 2755 zu sehen

im 2. deckel:remontoir cylindre 10 rubins

unter dem 2. deckel : ist zu lesen: 2755 auch hier sind feine gravuren oder stempel zu sehen

das uhrwerk : ist funktions tüchtig und läuft zum glück . es geht in 1stunde 6minuten vor .

über der unruh (vermute das es sie ist ) ist eine einstellung zu sehen eine skala mit ganzen und halben strichen und groß geschriebenen druckbuchstaben RA und direckt darunter SF

äusserlicher eindruck von vorne  :etwas stark abgenutzt, einfache zahlen ohne schnörkel zwischen den zahlen "goldene" punkte, aufhänger ist oval mit krone, rechts von der krone ein

ein "stift" zum drücken und einstellen der zeit die zeiger sind nur stunden und minuten zeiger mit etwas "schnörkel"

die uhr von hinten: eine gravur (könnte auch maschinel sein) die farbig ausgemalt ist: ein art "tribale " in schwarz mit blauen blumen (2blütenköpfe) und grünen blättern (drei blätter jeweils)

wer mir helfen kann , der kann sich auch persönlich per e-mail bei mir melden Lord_Petty@gmx.de dann kann ich auch bilder zeigen von dem prachtstück

vielen dank schon mal für eure hilfe (probiere hier auch bald bilder einzustellen

Die Antworten findest du auf deiner Diskussionsseite. Falls du Fragen hast zum Bilderhochladen, ich helfe dir gern. --Torsten Diskussion Beiträge Email 11:56, 15. Aug. 2010 (UTC)


Desa Uhr

Hallo zusammen,

weiß jemand etwas über die Marke "DESA"? Bzw. "DESA SPORT".?

In diesem Fall geht es um eine Uhr, die gegen 1938 +/- gebaut sein müßte.

Foto: http://up.picr.de/4966803.jpg

Gruß --M.B. 12:23, 12. Aug. 2010 (UTC)

Hilfe für ein Fachthema

Gibt es einen Uhrenfreund bei Watch-Wiki der in der Nähe von Hohenheim bei Stuttgart lebt oder arbeitet oder oft über die A8 fährt und dort mal einen Abstecher machen kann? Wir sind einer interessanten Sache auf der Spur! Wer sich angesprochen fühlt kann sich bei mir melden. Viele Grüße --Torsten Diskussion Beiträge Email 08:55, 27. Jul. 2010 (UTC)

Blancpain Perpetual Calendar

Hallo Forum

Ich suche Informationen zu folgender Uhr:

Marke: Blancpain

Modell: Perpetual Calendar

Serie: Wahrscheinlich VILLERET

Material: Stahl

Durchmesser 35 mm

Chrono/runde Drücker/nicht verschraubt

Die Uhr figuriert in der aktuellen Produktepalette nicht in dieser Form. Der Beschrieb der Uhr spricht von einem Kaliber: Cal. 5580

Weiss jemand mehr über diese Uhr? Wann wurden diese geferitig? in welcher Stückzahl? meine Nummer ist unter "20"/Rückseite

In der Zwischenzeit versuche ich herauszufinden, wie man hier Bilder anhängt.... das würe die Sache vereinfachen

Grüsse an alle

Blancpain 11:46, 4. Jul. 2010 (UTC)

  • Hallo Blancpain, auf der linken Seite findest Du das Werkzeug hochladen. Bei Beschreibung/Quelle fügst Du {{Kategorie Bildgalerie Uhrenmodelle BLANCPAIN SA}} ein. Nach dem Hochladen fügst Du diesen Text [[Bild:Bildname.jpg|thumb]] in Deinen Beitrag ein. Gruß --Holger 19:40, 8. Jul. 2010 (UTC)

La Bohème

Kennt jemand die schweizer Uhrenmarke La Bohème. Ich habe einen Chronograf dieser Marke zum Kauf angeboten gesehen. Finde aber keine Hinweise auf diese Marke.

Anfrage von AElvedi und Torsten hat´s in´s Forum verschoben ;-)



Wer ist der Hersteller

Hallo

noch eine Frage:Aus welcher Zeit stammt diese Uhr und wer ist der Hersteller ?

Welche Uhr meinst du, die GUB die du hochgeladen hast oder die Sicura?

--Torsten Diskussion Beiträge Email 21:14, 31. Mär. 2010 (UTC)

Sicura

Werk
Uhr

Hallo,Wer kann Mir einen Hinweiss geben??? Habe eine SICURA Submarine mit 23 juwels ,Super Waterproof bekommen,was hat die Marke Sicura mit Breitling zu tun? Finde dazu KEINEN Hinweiss,bin für jeden Tip dankbar. Danke im voraus. Schöner 12:02, 30. Mär. 2010 (UTC)

Sicura sitzt in Grenchen. Woher kommt deine Vermutung, dß die was mit Breitling zu tun haben?--Torsten Diskussion Beiträge Email 12:24, 30. Mär. 2010 (UTC)

Besten Dank für den Tip.Hat Mir sehr geholfen.Schöner 17:21, 30. Mär. 2010 (UTC)

Wir kriegen alles raus

Breitling AG
(CH25430001404)

Alte Bezeichnungen:
- Montres Sicura SA
- Sicura Uhren AG
- Sicura Watch Company Ltd

Schlachthausstrasse 2
2540 Grenchen --Wiki-fan 14:51, 30. Mär. 2010 (UTC)

  • Hallo Schöner, hast Du Bilder? Gruß --Holger 20:08, 30. Mär. 2010 (UTC)

Alles Versucht,Sorry.Nichts zu machen. Schöner 08:10, 31. Mär. 2010 (UTC)

Hallo, hier ist noch ein sehr interessanter Beitrag zur Thematik Sicura und Breitling: http://www.breitlinglounge.de/index.php?page=Thread&threadID=354 mfg chgristoph k02c271 22:31, 23. Apr. 2010 (UTC)

KUGEL-UHR

Kugel-Uhr (1).jpg
Kugel-Uhr (5).jpg
Kugel-Uhr (8).jpg

Hallo Uhren-wiki-fans,

habe hier im Forum bisher so fundierte Informationen bekommen und so nette, hilfreiche Beiträge, daß ich es wage nochmals eine Uhr zu zeigen und um Informationen zu bitten. Die Uhr sieht aus wie eine sehr große Taschenuhr ist aber kugelrund (außer einer kleinen abgeschliffenen Standfläche), Durchmesser etwa 6,5cm. Beide Schalen sind aus Glas, weshalb die Uhr ziemlich schwer ist, nur in der Mitte die Halterung ist aus Metall (ich glaube es ist kein Silber, denn es läuft nicht an). Man kann die Uhr in der Mitte öffnen, habe das aber noch nie gemacht, denn es geht sehr schwer und ich will sie nicht mit Gewalt aufhebeln. Die Uhr läuft noch, wenn man sie aufzieht, sowohl Sekunden, als auch die anderen Zeiger. Auf dem Zifferblatt ist nichts eingetragen, auf der Rückseite ein sehr kleines Zeichen etwas versteckt, man kann es schlecht fotogafieren, habe es deshalb abgezeichnet.

Was kann das für eine Uhr sein ???

So jetzt hoffe ich, daß ich die Fotos zum Text bekomme.

Dank im Voraus - --Barbara 13:41, 10. Mär. 2010 (CET)

  • Hallo Barbara, die Buchstaben auf dem Unruhkloben stehen für Fast und Slow bzw. schnell und langsam. Sie dienen als Hilfe beim Regulieren der Uhr. Deine Uhr stammt sicher aus der Schweiz, ich denke um 1890. Gruß --Holger 21:12, 10. Mär. 2010 (CET)

Hallo Holger, vielen Dank, ich dachte die Buchstaben würden vielleicht auf den Hersteller verweisen. Sollte ich doch versuchen die Uhr zu öffnen, möglicherweise steht dort ja noch etwas ??? Hast Du eine Ahnung wozu man solche Kugel-Uhren verwendet hat? --Barbara 21:28, 11. Mär. 2010 (CET)

  • Hallo Barbara,

diese Kugeluhren sind nicht exclusiv, und wurden von verschiede Uhrenfabrikanten um 1900 bis 1930 geliefert, es ist eigentlich ein "Presse-Papier" fürs Büro zu verwenden. Später wurden sie als replika's wieder im Produktion genommen. Auch heute hat Tissot diese wieder im Lieferungsprogramm:
http://www.tissot.ch/?mod_collections/action_getsubfamilies/colid_0007/famid_5029/refid_T82_6_611_31

Gruß,
--Meester Piet 12:57, 12. Mär. 2010 (CET)

Alte englische Uhr

Worswick - Lancaster

Wer kann mir helfen? Habe hier eine vermutlich englische Uhr, nur noch das Uhrwerk, leider keine Abdeckung oder ein Gehäuse. Habe schon über Google und Wikipedia versucht etwas über die eingravierten Namen herauszufinden, leider ohne Erfolg. Vielleicht kann mir hier jemand eine Auskunft geben. Bin neu hier im Forum, versuche noch ein Foto hochzuladen, hoffentlich komme ich damit zurecht.

- Danke - Barbara

Tut mir leid, ich schaffe es nicht ein Bild hochzuladen. Für mich als einfachen PC-Benutzer sind die Anweisungen zu kompliziert. Also, auf der Rückseite des Uhrwerks, das einen Durchmesser von etwa 4 cm hat und etwa 1,5 cm dick ist, steht Lancaster + Tho. Worswick + No. 1731. Das Zifferblatt ist aus weißem Email mit schwarzen Zahlen, recht einfach. Aber die Rückseite ist sehr schön verziert, ein Kopf mit Helm und viele Ranken. Das Material sieht zwar golden aus, ist aber wohl eher Messing, es gibt zumindest keinen Goldstempel. Innen sind sehr viele feine Zahnräder zu sehen, alles sehr exakt gearbeitet.

Vielleicht kann mir jemand eine vereinfachte Anweisung zum "Bildhochladen" mitteilen.

Barbara

Bilder hochladen kannst du hier: http://www.watch-wiki.de/index.php?title=Spezial:Hochladen

Bitte achte darauf, dass sie nicht größer als 150 kb sind.

--WikiSysop 15:38, 25. Feb. 2010 (CET)

Zifferblatt - Worswick

Hallo Barbara,

Bilder hochladen ist dir sehr gut gelungen, Glückwunsch ;-)

Kannst du auch noch ein Bild des Zifferblattes hochladen? Die Uhr ist sehr interessant!

Das Wesentliche zu Worswick findest du hier: Worswick, Thomas

--Wiki-fan 01:14, 26. Feb. 2010 (CET)

Hallo Wiki-fan, ich glaube da hat mitten in der Nacht jemand ein bißchen nachgeholfen, damit das Bild die Textseite gefunden hat, das habe ich nämlich nicht geschafft !!! Ein Foto des Zifferblattes habe ich hochgeladen, aber ich bekomme auch dieses Foto nicht in den Text, oder dauert das nur länger? Dank für die Info über Th. Worswick. Ich sammle keine Uhren, bin zufällig daran gekommen. Was macht man mit solch einem Uhrwerk ohne Gehäuse? Bei mir liegt es seit Jahren in einer Schachtel. Barbara --Barbara 12:01, 26. Feb. 2010 (CET)

Hallo Barbara,

... Was macht man mit solch einem Uhrwerk ohne Gehäuse? ...

Folge deinem Herzen...

Den maximalen Gewinn bringt dein Zufallsfund wenn du das richtige Gehäuse findest, dieses aufkaufst oder dem Besitzer dessen dein Uhrwerk verkaufst. Den höchsten ideellen Wert erzielt dein Uhrwerk in der besten wissenschaftlichen Dokumentation.

... welchen Weg willst du gehen?

--Wiki-fan 01:10, 27. Feb. 2010 (CET)

Hallo Wiki-fan,

ich werde jetzt bestimmt NICHT damit anfangen mich mit Uhren zu beschäftigen oder Gehäuse zu suchen. Sicher gibt es leidenschaftliche Sammler, die viel Spaß daran haben und denen es eine Freude wäre historische Fakten zu dem unvollständigen Stück zu erkunden und zu dokumentieren. Vielleicht hast Du einen Rat für mich! Ich habe am Zeitungskiosk schon mal Zeitschriften speziell über Uhren gesehen, ist es sinnvoll darin nach Adressen/Auktionen zu suchen?

Übrigens weis ich nicht, ob das Uhrwerk überhaupt funktioniert, habe es nie ausprobiert. Ich weis auch nicht so richtig wie man die Uhr aufzieht. Sollte ich es mal versuchen, oder es besser bleiben lassen? --Barbara 12:44, 27. Feb. 2010 (CET)

Ist meine Email bei dir angekommen???

--Wiki-fan 01:45, 6. Mär. 2010 (CET)

Ja, die e-mail ist angekommen, heute eine e-mail an dich rausgegangen. Barbara

Ich habe noch eine sehr seltsame Uhr. Ich glaube sie ist nicht so alt, aber sehr eigenartig, werde versuchen ein neues Thema zu eröffnen, Stchwort "Kugeluhr" Barbara - --Barbara 13:24, 10. Mär. 2010 (CET)

Biete Lehrstelle für Uhrmacher/in

Ich biete zum 1.8.2010 einen Ausbildungsplatz für eine(n) Uhrmacher/in in Dortmund an. Bewerbungsdetails finden Sie hier: [6]

LIMIT INTERNATIONAL MADE IN GDR

MOECHTE MAL WISSEN OB GLASHÜTTE VIELLEICHT AUCH UHREN EXPORTIERTE UNTER NAMEN WIE "LIMIT INTERNATIONAL", "VENTURA" UND : MEISTER ANKER" UND SO JA, WENN UND SO MOEGLICH WELCHE MODELLEN BEKANNT SIND.....

Dr Frank L. Barker Zeist, Die Niederlande

Photosympathy 17:23, 18. Feb. 2010 (CET)

Ja, Meisteranker ist die Marke eines großen deutschen Versandhandels (Quelle-Hausmarke). Aber nicht überall wo Meisteranker drauf steht ist Glashütte drinn! Unter dieser Marke wurden auch Werke wie UMF M 24, Miyota, etc verbaut.

--Wiki-fan 19:21, 18. Feb. 2010 (CET)

Und wie bekommt man raus ob nun in der Meisteranker eine Glashütte drinn ist?

--Howard 14:22, 8. Aug. 2011 (CEST)

Chronograph oder ein Fliegerchronograph

...mit bestem Gruss an Euch...


Ich bin auf das Forum via Seite gestossen, auf der Suche nach Hintergrundinfos zu einer sehr bestimmten Uhr, über die es für mich recht schwierig ist, diverse Daten was Uhrwerk und das Alter ..., aber auch was Besonderheiten oder spezielleres betrifft. Anhand eines Kürzels im Rückdeckel, wurde im Jahr 1933 eine Re paratur durchgeführt. Eine kleine Info habe ich, dass es sich um ein Lemania 13CH - Werk handeln könnte, aber genaueres...weiss ich nicht trotz grossen Interesses. Mich würde interessieren, nennt man das auch Schaltradwerk, ist diese Uhr ein normaler Chronograph oder ein Fliegerchronograph, besteht in der heutigen Zeit die Möglichkeit, sie funktional instand wieder setzen zu können, ist es eventuell ein begehrter ...Chronograph, wieviel Steine / Jewels hat sie genau ? Diese Uhr ist im Bezug auf die Äusserlichkeit, das ZB recht gut in der Erhaltung, das ZB ist genau betrachtet, pech schwarz ohne Beschädigungen und Patina, nur die Night-Indizes weisen eine gleichmäßig verteilt schön anmutende Patina auf. Sind die goldfarbenen Rädchen im Werk vergoldet oder was ist das genau im Material inkl. komplett Werk innerem ?

Könnt' Ihr mir weiterhelfen, das ich einmal ein sehr genaues Bild dieser Uhr bekomme ? Ich würde mich sehr über eine oder viele Antworten erfreuen !

meine kleinen Daten :

- DM ohne original Krone : 33 mm , mit Krone : 35 mm

- Unruh defekt, Uhr jedoch vollständig im Werk, Gehäuse etc. , Gehäuse Edelstahl

- markante bewegliche Bandanstösse / komplett

- Zeigerverstellung & Drückerverstellung funktional


mit lieben Dank & Grüssen


Madelaine

[7]

[8]

[9]

[10]

Hallo Madeaine,

Schreibe deine Fragen bitte ins Forum. Du hast die Hilfeseiten mit den Erläuterungen (die du mal lesen solltest) überschrieben. Das ist alles nicht weiter schlimm. Ich korregiere alles wenn mal was schief läuft. Also herzlich willkommen bei uns.

--WikiSysop 10:26, 15. Feb. 2010 (CET)

  • Hi Madelaine, schau mal hier: Lemania --Wiki-fan 10:30, 15. Feb. 2010 (CET)


Danke EUCH lieb für die Hilfe und das Willkommen ;-)

Wisst Ihr etwas genaueres bezüglich, ich werde nicht fündig...

lieben Dank & Gruss Madelaine

  • Hat Dir der Link zu Lemania geholfen? --Wiki-fan 11:12, 15. Feb. 2010 (CET)


Zu Lemania an sich schon, ohne frage ;-) und Danke Dir ! Aber direkt zu dieser Uhr nicht

oder habe ich wirklich etwas übersehen ???

mit Grüssen Madi

Taschenuhr, vermutlich Schätzle & Tschudin

Hallo,

also ich habe eine Taschenuhr geerbt und zwar vermute ich das es sich um Schätzle & Tschudin handelt. auf der Uhr steht allerdings kein name. hinten in der Klappe von der uhr ist ein Büffel/bison/stier? abgebildet und die nummer 1532. es scheint sich um eine wirklich alte Uhr zu handeln, wie bekomme ich denn nun informationen über diese Uhr herraus, sprich was ist sie wert, abgesehen davon das sie ein Familien besitz seit einigen Jahren ist? hinzu füge ich nun bilder. Achso, das was ich komisch fand ist, das dieser Büffel aufder Uhr aber nicht in der selben richtung steht wie der von der oben genannten marke, wäre toll wenn sich jemand auskennt und sich meldet:)

http://www.pic-upload.de/view-4525036/b-ffel-stier-oder-bison1.jpg.html http://www.pic-upload.de/view-4525046/b-ffel-stier-oder-bison.jpg.html http://www.pic-upload.de/view-4525050/Uhr.jpg.html

LG Kathi

ah ;) ja ich setz mal ein bild vom uhren werk rein :)auf dem Uhr werk steht FA SR und unten drunter ist ein verschnörkeltes zeichen.

http://img192.imageshack.us/i/snc00217.jpg/

http://img229.imageshack.us/i/snc00218.jpg/

--Sweetkathi 18:16, 8. Feb. 2010 (CET) kathi



Hausmann

Mein Uhr von "Hausmann" müsste Baujahr ca.1940 sein. Ich finde im Internet absolut nichts über diese Uhrenmarke. :-(

Thinline 08:41, 17. Nov. 2009 (CET)

Mach doch mal ein Bild von der Uhr und dem Werk und stelle es in´s Forum. Wir finden schon heraus um welche Firma es sich handelt. --Wiki-fan 10:12, 17. Nov. 2009 (CET)


Hallo Zusammen,

sagt einem von Euch die Marke "Hausmann" etwas?

Viele Grüße Thinline 12:56, 16. Nov. 2009 (CET)

Ja: SAINT HONORE Haussman Lady!

--Torsten Diskussion Beiträge Email 15:00, 16. Nov. 2009 (CET)

ESTA HAU

Kennt jemand die Marke ESTA oder wer sich hinter ihr verbirgt? Der Z-Blatt Durchmesser dieser kleinen Herrenuhr beträgt 2,3cm Ich bin mir nicht sicher, ab wann Herrenuhren in dieser Größe hergestellt wurden. Zunächst würde ich auf ca. 1926/27 tippen

Foto ESTA Uhr/Thulasilber 800 Deutsche Silberpunze http://up.picr.de/3208827.jpg

Danke an alle und Gruß --M.B. 15:44, 8. Nov. 2009 (CET)

  • Hallo M.B.,

ESTA ist die Marke der Firma Gebrüder Buser & Co., Pforzheim Gruß --Holger 20:24, 10. Nov. 2009 (CET)


Hallo Holger, besten Dank für diese Info. Darüber konnt ich dann sehen, daß wohl auch noch andere Hersteller dieses Namen verwendet haben. Ich verlink nochmal ein Foto vom Werk. Die Aufnahme ist nicht so wirklich gut geworden. Vielleicht kann man aber dadurch einen gewissen Zeitraum des Baujahres einschätzen. Der Durchmesser des Werkes liegt bei 24mm http://up.picr.de/3224848.jpg

Beste Grüße --M.B. 11:16, 11. Nov. 2009 (CET)

  • Hallo M.B.,

um den Werkhersteller zu ermitteln brauche ich ein Bild des Werkes von der Zifferblattseite. Der Werkhersteller ist allerdings meist nicht identisch mit dem Uhrenhersteller. Gruß --Holger 21:47, 18. Nov. 2009 (CET)

Tischuhr

Hallo,

ich habe eine schöne Bilderuhr und wollte gerne wissen, wer der Hersteller ist. Auch Informationen über den Künstler würden mich interessieren.

Im Uhrendeckel steht A.I. und darunter Fab. Suisse Swiss

Der Maler der Miniaturmalerei hat mit Mersmann signiert.

Hier mal ein paar Bilder:

Ich freue mich über eure Informationen. Vielen Dank! Fixtroedelfuchs 13:32, 8. Nov. 2009 (CET)

Gruß

Acti0nBratwurst 12:27, 23. Okt. 2009 (CEST)

Hallo lieber Uhrenfreund,

Deine Mersmann Uhr hat nach meiner meinung ein Landeron Uhrwerk, ein vergleichung mit ein Abbildung im Amerikanisches Bestfit Kaliberbuch ist für 90% gleich. Nur die form vom Ankerradbrücke und Räderwerkbrücke ist geändert. Beim Mersmann's Uhr ist Räderwerk und Federhaus unter eine Brücke. Weiter sind aber alle merkmale gleich z.b. Brücke fürs Aufzugrad, positionierung vom Räderwerk, Sperrklinke, Schrauben, Zifferblattbefestigung u.s.w. Abbildung im Schweizer Katalog ist leider nur vom Zifferblattseite, klar ist aber das es ein werk mit Schlüssel ist, Landeron 24, 19 Linien (42,86 mm). Es hat auch ein Landeron 19 Linien Schlüsselwerk gegeben unter kaliber 44.

--Meester Piet 17:45, 10. Nov. 2009 (CET)

Union Soleure S.A.

Hallo,

kann mir einer etwas zur Uhrenmarke Union Soleure S.A. sagen. Ich konnte bisher keine Anhaltspunkte finden. Außer das es sich um eine Manufaktur aus Solothurn in der Schweiz handelt. Ich habe eine Uhr dieser Marke als Wehrmachts Dienstuhr erworben.

Christoph 20:42, 13. Okt. 2009 (CEST)

Hallo Christoph,
Viel kann ich auch nicht sagen. Die Firma hat nichts mit Dürrstein (Union Glashütte) zu tun. Welches Werk tickt in der Uhr? Als Werkhersteller ist mir Union S.A. auch nicht bekannt. Das will aber nichts heißen. Gruß --Holger 22:05, 16. Okt. 2009 (CEST)

Die haben noch bis in die 80er Uhren (auch Quarz) hergestellt. Es gibt zu dieser Firma auch ein Präzidenzurteil zum Namensrecht (Benelux). Später sollen sie wohl von Longines geschluckt worden sein.

--Wiki-fan 23:31, 16. Okt. 2009 (CEST)


Welcher Hersteller

Hallo, um welchen Hersteller könnte es sich bei diesem Werk 26 handeln?

--Tina 12:52, 19. Aug. 2009 (CEST)

Der Name lautet Cless.--Tina 09:31, 22. Aug. 2009 (CEST)

Hi Tina,

ich kann die Aufschrift auf dem Zifferblatt nicht richtig erkennen. Heinrich von Class (oder Cless?) sen.

--Torsten Diskussion Beiträge Email 00:56, 22. Aug. 2009 (CEST)


Unbekanntes Werk

Hallo, Forum, kennt jemand woraus dieses Uhrwerk stammt. Das Werk hat nur diese Marke. Vielen Dank für irgendeine Information. Foto1 Foto2

Hallo Fremder, ein bißchen mehr Infos zu dem Uhrwerk wären schon gut. Z.B. wie groß. Fotos von vorn, von der Seite und von oben. Ich tippe mal auf Bracket Clock wie diese oder diese. Gruß --Holger 21:46, 26. Apr. 2009 (CEST)

Hallo Bond-sp,

ich bin nahe dran und würde die Antwort gleich als Artikel anlegen. Um ganz sicher zu gehen müsste ich noch wissen, um welche Hemmung es sich handelt und ob das Werk zu einer Bracket Clock gehört. Sobald ich diese Infos habe brauchst du die Bilder blos noch dazu geben http://watch-wiki.de/index.php?title=Spezial:Hochladen und wir machen gemeinsam einen schönen Artikel daraus.

--Torsten Diskussion Beiträge Email 01:42, 28. Apr. 2009 (CEST)


Suche nach Werke Listen

Ein Hallo an die Watch-Wiki Gemeinde, bin auf der Suche nach Werke Listen mit Angabe der Herstellungsjahre von ca. 1880 bis 1960. Nicht von den 'Nobeluhren" sondern von den so genannten Brot und Butter Uhren. Z.B. bei den Armband und Taschenuhren ETA AS Landeron FHF Alpina usw. Bei Tisch und Wanduhren Jghs. Kienzle Mauthe usw. Habe auch im Netz bis jetzt nicht wirklich Glueck gehabt viele viele Artikel aber Werk Nr. in verbindung mit Herstellungs Zeitraum Fehlanzeige. Bin fuer jeden Tip dankbar. Gruesse cuckoo

Frag mal Holger. --Torsten Diskussion Beiträge Email 15:12, 21. Mär. 2009 (CET)
  • Hallo cuckoo, ich glaube nicht, daß es irgendwo solche kompletten Listen gibt. Da müßte man bei einer Firma ansetzen. Junghans scheint ganz gute Unterlagen zu haben. Ich würde einfach mal dort anfragen. Zu Alpina kann Piet was schreiben. Gruß --Holger 15:37, 22. Mär. 2009 (CET)

Hallo cuckoo Es gibt die Ebauches-Kataloge. Der erste kam im Jahr 1928 heraus. Mit a. Michel, Eta, FHF, danach gab es verschiedene Ergänzungskataloge 1935, 1942. Diese Kataloge kam man nicht mehr kaufen aber anschauen und kopieren. Z.B. im Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds.

Sammlung

Hallo Uhrenfreunde- Wer moechte ueber diesen Uhren sich ausern.Es ist eine Sammlung von einen Bekanten,der es geerbt hat, und wuerde dankbar mehr zu erfaren. Ewentuele Fragen bitte mailen jot-el@interecho.com Jan Lange Johannes

  • Hallo Johannes, schöne Sammlung. Ich stehe aber mehr auf innere Werte. Kannst Du noch ein paar Werkbilder zeigen? Aus welchem Material sind die Gehäuse? Welche Stempel sind auf den Gehäusen? Gruß --Holger 20:21, 12. Mär. 2009 (CET)


HILFE?!

Hallo! Ich hoffe hier im richtigen Forum gelandet zu sein, denn ich suche Hilfe. Also zunächst zu meiner Person:ich bin Martin und Schüler an einem Gymnasium. Ich muss eine naturwissenschaftliche Facharbeit schreiben und habe mir als Thema Funktion und Aufbau der Quarzuhren ausgesucht, da diese Uhren einerseits alltäglich sind aber andererseits sehr viel Technik hinter ihnen steckt und sie mich faszinieren. Ich habe mich bereits in das Thema eingelesen, allerdings konnte wikipedia mir nicht alle gewünschten Informationen liefern. Ich habe mir vorgenommen das mechanische Uhrwerk (Zahnräder und co.) zu erläutern und dann auf die elektrische Schaltung einzugehen, gefolgt von einer Analyse des Quarzoszillators. Es ist noch kein Wort geschrieben, da es schon am Verständnis des Uhrwerks hapert. Ich habe 2 Quarzuhrwerke aufgeschraubt und mit Pinzette und co. auseinander genommen. Während mir die Kraftübertragung von zahnrad zu Zahnrad klar ist, ist der Antrieb für mich noch ein Rätzel. in beiden Uhrwerken befindet sich ein C-förmiges Metallstück, das gegenüberliegend der öffnung mit einer Spule umwickelt ist. Zwischen den Enden befindet dich ein zylindrischer Dauermagnet, mitr einem Zahnrad daran. Dieser aufbau ist mir in teilen aus dem Physikunterricht bekannt, die Spule lässt das metallstück bei Stromfluss zu einem elektromagneten werden, dieser richtet dann den dauermagneten aus, ergo bewegt das zahnrad. Ich schlussfolgere aus meinen beobachtung das die stromrichtung in der spule sich im sekundentakt ändert, der elektromagnet sich somit umpolt und den dauermagnet dadurch neu ausrichtet. warum dreht sich der dauermagnet immer in die selbe richtung? ich kann keine vorrichtung finden die dies verhinder, er könnte sich ja auch gegen den uhrzeigersinn drehen. wie benennt man die beschrieben bauteile korrekt?sind meine schlussfolgerungen und beobachtungen richtig?ist dies bei quarzuhren immer so? ps. ich beziehe mich bei meiner facharbeit ausschließlich auf handelsübliche quarzuhrwerke, mit zahnrädern und co. ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt und sie können mir helfen M.f.G

Martin

Hi Martin,

na klar bekommst du hier Hilfe! Allerdings ist deine Emailfunktion (findest du unter Einstellungen) nicht freigeschaltet. Da ist es schwer, mit die Kontakt aufzunehmen ;-)))

--Torsten Diskussion Beiträge Email 13:12, 21. Feb. 2009 (CET)

Hallo Martin,

Grundlage für Quarzuhren ist der Sekundentakt, in dem ein Schritt(schalt)motor das Räderwerk der Uhr bewegt.

Dieser Sekundentakt wird elektronisch erzeugt. Als Zeitnormal wird ein Schwingkreis (bei mechanischen Uhren - die Unruh) eingesetzt. Je höher die Frequenz dieses Schwingkreises ist, um so höher ist die Genauigkeit des Sekundentaktes und damit der Uhr.
Bei frühen elektrischen Uhren wurde ein RC-Glied eingesetzt.
Bei Quarzuhren wurde mit Schwingquarzen (bildet mit einem Kondensator einen Schwingkreis) bis zum MHz-Bereich gearbeitet. Inzwischen hat sich eine Quarzfrequenz von 32,768 kHz als günstig erwiesen.
Um aus der Schwingfrequenz (32,768 kHz) die Taktfrequenz (1 Hz) zu machen müssen Teiler, die die Frequenz halbieren nachgeschaltet werden. Am Ende wird das 1 Hz Signal für den Betrieb des Motors verstärkt.
Jeder Motor besteht aus Rotor (beweglicher Teil) und Stator. Die Spulen (Wicklung) können auf Rotor oder Stator angebracht werden.
Mit einem Schrittmotor ist es möglich eine definierte Drehbewegung des Rotors durchzuführen.
Bei Quarzuhren führt der Rotor in einer Sekunde meist eine 180 Grad Drehung durch. Diese Bewegung wird im Räderwerk auf eine 6 Grad Drehung des Sekundenrades (Sekundenzeiger) untersetzt (30:1 - 30 Umdrehungen des Rotors ergeben eine Umdrehung des Sekundenrades in einer Minute.) Vom Sekundenrad zum Minutenrad (Minutenzeiger) ist eine Untersetzung von 60:1 notwendig (60 Umdrehungen des Sekundenrades ergeben eine Umdrehung des Minutenrades in einer Stunde. Im Zeigerwerk wird eine weitere Untersetzung von 12:1 durchgeführt.

Gruß --Holger 21:09, 27. Feb. 2009 (CET)Holger

EKO Armbanduhren

Hallo liebe Mitstreiter,

ich bin auf der Suche nach Informationen über die Marke EKO. Wer kann mir weiterhelfen?

--Logo Diskussion Beiträge Email 18:15, 10. Feb. 2009 (CET)






Schweizer Taschenuhr

WERK LP2.jpg
WERK LP3.jpg
GO 1.jpg

Hallo liebe Uhrenfreunde, ich habe eine schöne offene Schweizer Herrenuhr mit einem sehr schönen Werk. Leider sind auf dem Werk und auch im Gehäuse keine Herstellerstempel vorhanden. Vielleicht kennt einer von Ihnen den Hersteller und ca.das Baujahr dieser Uhr. Das Werk hat einen Durchmesser von 42,5 mm



Vielen Dank MfG

--Waliroger 12:10, 26. Jan. 2009 (CET)



Wir bemühen uns Dir schnell zu helfen.
Es wäre schön, wenn Du Dich Anmelden könntest, dann kann man bei Nachfragen auch leichter Kommunizieren.
Wenn es dazu oder ansonsten noch Fragen gibt, kannst Du auch das blaue Kürzel in der Unterschrift anklicken.


--HGD 4:35, 27. Jan. 2009 (CEST)

Hallo HGD, ich dachte ich bin bereits angemeldet!? Meine Daten und auch eine „ Benutzer –ID“ sind vorhanden. MfG---- 10:36, 27. Jan. 2009 (CET) 10:34, 27. Jan. 2009 (CET)

Sorry, hab ich übersehen. War wohl doch noch zu früh.

--HGD 11:16, 27. Jan. 2009 (CEST)

Kein Problem ---- 13:10, 27. Jan. 2009 (CET)

  • Hallo Waliroger, kann Dir nur sagen, daß die Uhr aus der Schweiz stammt und nach 1882 hergestellt wurde. Gruß --Holger 22:09, 27. Jan. 2009 (CET)

Wir bemühen uns weiter. Eilt es sehr?

--HGD 4:30, 28. Jan. 2009 (CEST) Hallo, danke ist nicht so eilig. ---- 13:15, 29. Jan. 2009 (CET)

heute nach vielen Tagen stellte ich fest: jaaa! die Uhr ist tatsächlich aus der Schweiz...Waaaahnsinn und wurde sogar nach 1782 oder nach 1672 hergestellt :-))))))) danke super ---- 22:14, 20. Mär. 2009 (CET)

Alte Herrentaschenuhr 800 Silber Pretoria

A.jpg
B.jpg

Hallo, kann mir jemand den Hersteller und ca.Baujahr dieser Uhr nennen? Danke MfG ---- 10:37, 27. Jan. 2009 (CET)

Hallo Waliroger, Schweiz für den Export nach Deutschland nach 1886. Gruß --Holger 22:12, 27. Jan. 2009 (CET)

Hallo Waliroger, über die Marke Pretoria ist leider in mein Bibliothek nichts zu finden. Verschiedene Bücher mit Listen von Uhrenmarken geben kein auskunft. Nicht im Kochman's Buch, nicht im Kathleen Pritchard's Buch und auch nicht im originale alte Inventions Revue's. Form und Werkgestaltung is vergleichbar mit z.b. Alpina oder Cyma Uhren um 1915 (± 15 Jahren).

Gruß --Meester Piet 09:31, 31. Jan. 2009 (CET)
Vielen Dank Meester Piet , das ist eine geheimnisvolle Uhr :-) so wie die eine "Pateck a Geneve" die ich da habe . Einen Patek Phillipe kennt jeder aber über einen Pateck kann ich nichts finden . Dabei ist das auch eine sehr aufwendig realisierte und sehr schöne alte Taschenuhr. MfG ---- 20:08, 3. Feb. 2009 (CET)


Sorag,Swiss Made

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich besitzte eine Uhr der Marke Sorag,Swiss Made

kann mir einer hierzu was sagen.( Alter etc.)

Ist die Marke bekannt?

Zuschriften unter

mbarthel@me.com

Dankeschön

Mit freundlichen Grüßen

M.Barthel



LDH

Hallo, wer kennt diese Bildmarke, LDH Anker mit Ankerrad? --Tina 12:54, 29. Sep. 2008 (CEST)
LDH - Lidové Družstvo Hodinářů - Volks-Genossenschaft Uhrmacher - Tschechische Republik--Tina 11:28, 29. Jul. 2012 (CEST)

Teffany Bros & Co

Kennt jemand die Marke Teffany Bros & Co / Genf? --NorbertS 21:16, 16. Sep. 2008 (CEST)

  • Hallo Norbert,habe mal bei Piet (Benutzer:Andriessen) nachgefragt. Vielleicht kann er helfen. Gruß --Holger 19:42, 17. Sep. 2008 (CEST)
  • Ich hab auch noch mal recherchiert und bin zu den Ergebnis gekommen, daß es sich mit 90%iger Wahrscheinlichkeit um ein Privatlabel handelt. Meine Schweizer Uhrenfreunde haben das (im Ausschlußverharen - sie haben auch keinen Hersteller zu dem Namen gefunden) bestätigt. Die ebay-uhr müßte ungefähr aus dem Jahr 1880 stammen, also auch der Verkäufer/Juwelier Teffany Bros & Co. Das schlußfolgere ich aus der Hemmung und der Bauweise (Schweizer Brückenwerk und Zylinderhemmung). Brauchs du noch mehr Infos?--Sebastian V. 20:50, 17. Sep. 2008 (CEST)
  • Hallo Norbert und Sebastian, Piet und ich sind zu dem selben Ergebnis gekommen. Gruß --Holger 20:42, 26. Sep. 2008 (CEST)


Translate extension

Hello, I see that this is a multilingual wiki. Have you considered using the Translate extension [11], which allows to easily make your MediaWiki multilingual? It makes you save enormous amounts of time which otherwise is wasted on templates wizardry, manual synchronisation of pages and so on, scarying off most translators; and offers many other aids to efficient translation. Now it's also available in handy tarball bundles. The page explains how to get help and more information, and there is extensive documentation; asking on #mediawiki-i18n @ freenode is probably your best chance for immediate assistance if needed. Thanks, Nemo 01:27, 14. Jan. 2013 (CET)

Hear!
— ˜˜˜˜

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge