Ecole d'Horlogerie Cluses/de

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von Ecole d'Horlogerie Cluses)
Wechseln zu: Navigation, Suche
König Karl Albert von Sardinien-Piemont 1831–1849
Die alte Uhrmacherschule in Cluses
Ecole d'Horlogerie Cluses
Das Internat der Uhrmacherschule
Klassenzimmer der Uhrmacherschule im Jahre 1910

Französische Uhrmacherschule

Inhaltsverzeichnis

Geschichte der Uhrmacherschule [Bearbeiten]

Die Ecole d'Horlogerie Cluses wurde 1848 auf Beschluss des Königs Karl Albert von Sardinien-Piemont ein Jahr vor dessen Tod gegründet. Zu dieser Zeit gehörte der Ort Cluses in Savoie zu dem Königreich Piemont - Sardinien. Durch die verheerende Brandnacht vom 13. zum 14. Juni 1844 wurde die Ortschaft Cluses fast vollständig zerstört. Diese Katastrophe hatte auch für die dort ansässige Uhrenindustrie fatale Folgen. Der Bürgermeister Guy Firmin betrachtete die Errichtung und Förderung der Uhrmacherschule als eine der wichtigsten Maßnahmen zur Überwindung dieser folgenschweren Brandkatastrophe. Cluses - eine Stadt circa 40 km südöstlich von Genf gelegen - partizipierte zu dieser Zeit auch von dem Wachstum der Genfer Uhrenindustrie. Um 1720 brachte Claude-Joseph Ballaloud die Kunst des Uhrmacherhandwerkes in das Tal des Flusses Arve. Anfangs wurden hier nur einzelne Uhrwerkskomponenten für Genfer Uhrmacher und deren umliegende Uhrenindustrie gefertigt. Später entstanden in Cluses komplette Groß- und Kleinuhren. Die Ansiedlung der Uhrmacherschule in diesem Ort trug zu dessen Entwicklung entscheidend bei. Ab 1861 gehörte Cluses zu Frankreich, die Uhrmacherschule trug seitdem den Namen Ecole Nationale d'horlogerie.

Von 1848 bis 1886 war die Uhrmacherschule in dem ehemaligen Kloster der Cordeliers (Orden der Minderen Brüder des heiligen Franziskus von Assisi) untergebracht. Ihr erster Direktor war Achille Benoit. Während dieser Zeit besuchte Karl Moritz Großmann im Rahmen seiner Studienreisen mit finanzieller Unterstützung der Sächsischen Regierung diese Schule um Informationen für die Gründung einer Uhrmacherschule in Glashütte zu sammeln.

1886 bezog die Lehreinrichtung ihre neuen Schulgebäude deren Bau bereits im Jahre 1880 begonnen hatte. Ab 1905 leitete Charles Poncet die Schule als Direktor. 1906 erhielt die Schule einen Anbau.

Einer der Schüler dieser Schule war Louis Carpano. Carpano war nicht nur ein begnadeter Techniker, er war ein Visionär der Uhrenbranche. Seine Erfindungen und Unternehmen machten ihn und seinen kreative Nachfolgern weltweit berühmt. Die in Cluses ansassige Unternehmen partizipieren bis heute von seinem Engagement.


Nach Direktor Charles Poncet ist der heutige Technischen Oberschule "Lycée Général et Technologiques" benannt. Die Ausbildung Uhrmacherei wurde in 1989 aufgehoben, aber die aktuellen Kurse sind über die neuesten Entwicklungen in der Mikro-und feinmechanischen Industrie konzentriert.

Von 2. Bis 4. Oktober 2008 wurde der 160 Geburtstag der Schule gefeiert, mit ein Ausstellung von verschiedene Uhren. Das ursprüngliche Ziel der Schule ist nicht vergessen.

Schüler der Ecole d'Horlogerie Cluses [Bearbeiten]

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen