Quarzuhr

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von Quarz)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quarzuhr

Uhrwerk mit Quarzoszillator als Zeitnormal
1 = Quarzoszillator
2 = Teiler (IC)
3 = Spule
4 = Trimmer (Altmödisch)
5 = Schrittmotor
6 = Räderwerk
7 = Batteriekammer

Technische Beschreibung [Bearbeiten]

Bei einer Quarzuhr dient ein Quarzoszillator als Zeitnormal. Das Signal des Quarzoszillators wird über einen Teiler, der quasi dem Räderwerk des Gehwerkes entspricht, von 32.768 Hz auf 1 Hz heruntergeteilt.

Wesentliches Bauelement des Quarzoszillators ist ein Schwingquarz, der eine sehr viel höhere Ganggenauigkeit bringt als ein mechanisches System. Er besteht aus einem SiO2-Plättchen, das an zwei Seiten metallisiert ist. Durch Anlegen einer elektrischen Spannung verformt sich der Quarz. Durch die Rückkopplung kommt es zu mechanischen Schwingungen im Quarz, die sich auf die elektrische Spannung in Form von Schwingungen auswirken - der Oszillator schwingt.

Bei Quarzuhren gibt es im wesentlichen zwei Anzeigesysteme:

  • digitale Anzeige mit Leuchtdioden oder Flüssigkristallen
  • analoge Zeiger, die über einen Motor angetrieben werden

Aufgrund der benötigten elektrischen Stromversorgung verfügen die allermeisten Quarzuhren über Batterien. Hierdurch besteht die Möglichkeit, daß die Uhr plötzlich stehenbleiben kann. Dieser Umstand, der vor allem bei Taucheruhren dringend zu beachten ist, hat dazu geführt, daß Quarzuhrwerke bei Bedarf mit einer EOL(End Of Life)-Funktion ausgerüstet werden.

Bekannt sind außerdem die Solaruhren von Junghans, die ihre Stromversorgung aus Solarzellen beziehen.

Eine Kombination von Quarzgenauigkeit und mechanischem Aufzug stellt die von Seiko entwickelte Autoquarz-Technik dar.

Wirtschaftlicher Aspekt der Quarzuhr [Bearbeiten]

Der Wettbewerb um die genaueste Uhr und die fortschrittlichste Quarztechnologie stürzte die Schweizer Uhrenindustrie Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre in ihre schwerste Krise (Stichwort: Quarzkrise), aus der sie inzwischen aber gestärkt wieder hervorgegangen ist. Dazu trug vor allem zweierlei bei: die Lancierung der (quarz-angetriebenen) Swatch, die das Publikum zur Schweizer Uhr zurückführte, und zugleich die erfolgreiche Renaissance der Mechanikuhr im Luxussegment des Marktes.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen