Abeler, Heinrich (1)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Abeler, Heinrich)

Deutscher Uhrmacher und Juwelier

Heinrich Abeler Senior und Söhne

Heinrich Abeler wurde am 14. März 1871 in Sterkrade geboren. 1898 machte sich der Uhrmachermeister Abeler als Feinuhrmacher und Juwelier in Münster/ Westfahlen selbständig. Er heiratete am 21. November 1899 die älteste Tochter von Carl Fränken. Paula Anna Fränken (1877-1922). Aus Ehe wurden 11 Söhne geboren.

Nach beendigung der Uhrmacherlehre 1888 bei Eulerich am Marktstraße in Sterkrade ging Aberler auf Wwanderschaft. Er arbeitete in Münster, Essen-Steele, Elberfeld (Wuppertal), Singen-Hohentwiel, und Freiburg. In Wuppertal arbeitete er bei Carl Fränken. In den Ersten Geschäfte erlernte er dort die Hohe Kunst der Uhrmacherei. Im Jahre 1898 machte er sich in Münster, Westf. selbständig. Dem Paar wurden 12 Kinder geschenkt, eine Tochter und 11 Söhne. 10 Söhne werden Uhrmacher und Goldschmied, Lediglig einer, der handwerklich ungeschickt war, Paul Abeler (1902-1944), wurde Rechtsanwalt und Notar. Seine Dissertation aus dem jahre 1925 aber behandelt die Situation der Schwarzwälder Uhrenindustrie nach dem Ersten Weltkrieg.

Die Firma Abeler war mitglied der "Union Horlogère" Alpina und in 1917 Grundungsmitglied der Alpina Deutsche Uhrmacher Genossenschaft

Von der Söhne verstarb Karl Abeler kurz vor beendigung seine Uhrmacherlehre. Rechtsanwalt Dr. Paul Abeler fiel in 1944. Der neun übrigen Söhne gründeten nach und nach eigene Geschäfte.

Heinrich Abeler verstarb am 21. Juni 1948.

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge