Baudin Frères à Genève

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Baudin)

Goldemail-Taschenuhr mit Bagnolet-Kaliber Baudin Frères à Genève, Nr. 2094, circa 1840
HerrentaschenuhrNr. 15994 mit hochfeiner Email-Miniatur des Königs Friedrich Wilhelm IV. von Preussen, 1845

Die Firma war von etwa 1800 bis 1860 tätig in Genf und spezialisiert auf Fantasie-Uhren, Anhänger-Uhren für Damen, Uhren in Schnupftabakdosen und Uhren in Lorgnetten. Die Firma war am Grand Quai (Quai du Général-Guisan), Rue Mallet, gegenüber dem "Jardin anglais" Englischen Garten ansässig. Die Firma war auch vertreten in Paris in der Rue de la Paix 7 (diesen Ort anzeigen), heute ist hier die Boutique von Piaget.

Anfangs wurden klassische Uhrwerke mit Spindelhemmung, später auch Lépine Kaliber mit Zylinderhemmung gebaut. Geliefert wurden auch Taschenuhren mit Bagniolet-Uhrwerk, eine Erfindung von Philippe Samuel Meylan. Man bezog auch Ankeruhren, vermutlich aus dem Atelier von Sylvain Mairet. Im Jahre 1838 gab es einen Prozess zwischen Bourgignon et Hourlier und Baudin Frères in Reims. Einer der Brüder war C. Baudin.

Im Guide du voyageur à Paris von 1858 steht über diese Firma:
Montres de Genève, Horlogerie-Bijouterie Maison Baudin Frères a Genève, Grand quai, en face du Jardin anglais. A Paris 7, Rue de la Paix, au 1e'.
Fabriquant et vendant elle-même les produits, cette Maison supprime tout intermédiaire entre le producteur et le consommateur, ce qui lui permet de les offrir à des prix très-avantageux. Assortiment de Montres de poche, depuis la plut simple jusqu'au Chronomètre de la plus grande perfection.
Montres sonnant les heures, quarts et minutes, montres indiquant le jour du mois et de la Semaine. Montres ne remontant sans clef.
Bijouterie en tout genre.


Weiterführende Informationen

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge