Bayerische Uhrmacherschule

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bayerische Uhrmacherschule

Die Berufsschule für die Auszubildenden im Uhrmacherhandwerk aus Bayern, Hessen und teilweise auch aus Thüringen befindet sich in Würzburg in der Franz-Oberthür-Schule.

Die Ausbildung zum Uhrmacher dauert 3 Jahre, wobei der größte Teil der Ausbildung in den Betrieben stattfindet. Für 10 bis 12 Wochen pro Ausbildungsjahr kommen die Lehrlinge zum Blockunterricht nach Würzburg. Die Ausbildung endet mit der Gesellenprüfung.

In der Schule werden theoretische Inhalte in fünf großen Lernfeldern vermittelt:

- Mechanische Uhren - Bauteile der Uhren - Elektrische und elektronische Uhren - Systeme der Zeitmessung - Auftragsabwicklung und Kundenservice

Für den praktischen Unterricht hat die Schule eine eigene, vollständig eingerichtete Uhrmacherwerkstatt, die sich direkt über dem Theorieraum befindet. Hier werden im Laufe der Ausbildung verschiedenen Übungsstücke und Werkzeuge angefertigt und die Schüler arbeiten an unterschiedlichen Werken von Groß- und Kleinuhren.

Literatur [Bearbeiten]

  • Die Uhrmacherschule. Einführung in die Uhrenlehre. (Lernmaterialien); Autor: Hermann Brinkmann; ISBN 3874200108
  • Die Uhrmacherschule. Werkstoffe und Arbeitsverfahren. Eine Fachbuchreihe für die Berufsausbildung. (Lernmaterialien); Autor: Hermann Brinkmann; ISBN 3874200116
  • Die Uhrmacherschule. Fachrechnen für Uhrmacher. (Lernmaterialien); Autor: Gustav Brümmer; ISBN 3874200124
  • Die Lehre an der Deutschen Uhrmacherschule. Band I bis III mit Ergänzungsband: Das Eindrehen von Trieben und Wellen und weiteren Ergänzungen über Geschichte und Arbeiten; ISBN 3924211035
  • Die Uhrmacherlehre; Autor: Julius Hanke; ISBN 389880660X

Weblinks [Bearbeiten]

Bayerische Uhrmacherschule

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge