Borel, Philippe

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Französische Goldemail Spindeltaschenuhr in hervorragender Qualität, Philippe Borel, Paris, circa 1781
Rückseite: guillochiert, transluzid kobaltblau emailliert

Pariser Uhrmacher, Frankreich

Von Philippe Borel ist leider wenig bekannt. In Tardys "Dictionnaire des Horlogers Francais" ist Philippe Borel 1781 in Paris verzeichnet. Er hat für Abraham-Louis Breguet gearbeitet. Im Archiven vom The British Museum heißt er aber Zifferblattmacher.

Zur abgebildeten Taschenuhr

Diese Französische 18Kt. Goldemail Spindeltaschenuhr ist eine äußerst anmutige, flache Taschenuhr von hervorragender Qualität. Die Rückseite ist guillochiert, transluzid kobaltblau emailliert und hat ein zentrales Medaillon mit "en grisaille" Malerei. Es zeigt Alexander den Großen und Klio, die Muse der Geschichtsschreibung. Die Lunetten sind auf beiden Seiten mit einer Bordüre aus opaleszenten, weißen Emailblättern und goldenen Paillonranken auf kobaltblauem Grund verziert, der Pendant ist ähnlich dekoriert. Das Uhrwerk hat ein Vollplatinenwerk, Spindelhemmung, Antrieb über Kette und Schnecke, dreiarmige Messingunruh.


Weiterführende Informationen

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge