Brücher, Johann Justus

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amtsblatt der Königligen Preußischen Regierung für den Regierungsbezirk Arnsberg 1836, Nr. 33 Uhrmacher Justus Brücher

Deutscher Uhrmacher, Uhrenherstelller und Kirchenrat

Johann Justus Brücher wurde am 21. September 1776 in Hilchenbach, Nassau-Siegen geboren. Er war der Sohn von Johannes Brücher (1730-1798) Maria Elisabeth Schmidt, Vater Johannes war Schenkwirt und Bürgermeister.

Johann Justus heiratete Johanna Margarethe Hüttenhein (1773-1842) am 16. April 1802 in, Hilchenbach. Um 1800 eröffnete Johann Justus Brücher in Hilchenbach einen Uhrenbetrieb, der über 3 Generationen dauerte. Er war gleichzeitig Uhrmacher, Schenkwirt und Kirchenrat. Wie Johann PeterStahlschmidt baute Brücher eine doppelseitige Uhr für sich selbst, die heute bei Nachkommen vorhanden ist. Außerdem existieren noch mindestens 2 doppelseitige Uhren aus seiner Werkstatt und einige normalen Bodenstanduhren. Er war der Vater von Johann Phillipp Brücher (1816-1871) und Großvater von Eduard Brücher (1858-1923). Ein Uhrmacher Wilhelm Brücher genannt war möglich ein Bruder von Johann Justus oder ein Sohn von Johann Phillipp. Uhren von Johann Phillipp Brücher sind mit einem gedruckten Papierzettel im Zifferblattarcus noch erhalten.

Johann Justus Brücher starb am 14. April 1842.

Weiterführende Informationen

Quelle

  • Die Zeit vor Augen - Standuhren in Westfalen, Begleitbuch zur Ausstellung 'Der Klang der Stunde - Standuhren von 1700 bis 1900'. im Westfälischen Freilichtmuseum Detmold vom 17. 5. 1998 bis 31.10.1998, Landschaftsverband Westfalen-Lippe.
  • Stadtarchiv der Stadt Hilchenbach www.hilchenbach.de
  • Uhrenlexikon der UhrenHanse >> Uhrenlexikon Jürgen Ermert

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge