Bridges, Henry

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Englischer Uhrmacher.

Henry Bridges war ein Englischer Architekt, Baumeister, Schausteller und Uhrmacher in Waltham Abbey. Bridges wurde in 1697 geboren. Er wurde bekannt als Erbauer der riesigen Uhr, der "Microcosm" (Mikrokosmos). Die "Microcosm" hatte zwei astronomischen Uhren und ein Planetarium. Ausserdem spielte sie mechanische Musik, doch das Orgel könnte auch mit der Hand gespielt werden. Die Musik war größtenteils neu, einige eigens für sie komponiert, u.a. von Georg Friedrich Händel. Die Uhr war auf Tour von 1733 bis 1775 und wurde von Tausenden von Menschen in England, Irland, Schottland und Nordamerika einschließlich George Washington und Richard Edgeworth gesehen. Richard Edgeworth schrieb in seinen Memoiren über diese Uhr. Die Uhr verschwand aber doch ein Teil wurde in den 1920er Jahren in Paris gefunden. Das astronomische Teil ist jetzt im Britischen Museum im Kollektion.

Henry Bridges heiratete Sarah Trevise, aus dieser ehe wurde der Sohn James Bridges geboren, er wurde ebenfalls ein bekannter Architekt und Ingenieur. Henry Bridges verstarb in 1754 und ist mit seiner Frau in den Ruinen von Waltham Abbey begraben, heute das größte Denkmal, die vor einigen Jahren von einem lokalen Uhrmacher restauriert wurde.

Ein abbildung dieser Kunstuhr wurde von Pierre Dubois veröffentlicht im Buch "Histoire de l'horlogerie depuis son origine jusqu'à nos jours ; précédée de Recherches sur la mesure du temps dans l'antiquité" in 1849. Auch ein gezeichnetes Porträt von Henry Bridges sind auf der Seiten 392 bis 393 gedruckt. Dank der Bibliothèque Nationale de France ist im Gallica Project diese Buch digitalisiert.

Literatur

  • The Big World of Mr Bridges' Microcosm; Autor, Barb Drummond, November 19, 2012.
    ASIN: B00AAGHKYI

Externe Links

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge