Brisson, Louis

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Priester Louis Brisson

Französischer Geistliche und Uhrenbauer

Louis Brisson wurde am 23. Juni 1817 in Plancy-l'Abbaye, einer Stadt in der Champagne nahe Troyes, geboren (diesen Ort anzeigen). Er war das einzige Kind von Toussaint Grégoire Brisson (1785-1875) und Savine Brisson, geborene Corrard (1795-1881). Seine Taufe fand am 29. Juni 1817 in der Pfarrkirche von Plancy-l'Abbaye statt. In der Schule interessierte er sich besonders für die Naturwissenschaften, also Mathematik, Biologie, Chemie und Physik. Sein Berufsziel war es jedoch Priester zu werden. Dieser Wunsch erfüllte sich am 18. Dezember 1840, als er in Troyes die Priesterweihe empfing. Andere Quellen sagen aber "Da sich der Bischof von Troyes gesundheitlich nicht gut fühlte, fand diese in der Nachbardiözese in Châlons statt". Später erinnert sich Brisson an diesen Tag vor allem daran, dass es 27 Grad Minus hatte und er und seiner Vater sich auf dem Weg nach Hause zur Primiz in Plancy-l'Abbaye fast verirrt hätten und erfroren wären. Das große Fest der ersten Heiligen Messe in seiner Heimatstadt Plancy-l'Abbaye fand dann am 22. Dezember 1840 statt.

Er war neben seiner priesterlichen Tätigkeit eher ein naturwissenschaftlich interessierter Mensch, der mit Visionen und göttlichen Aufträgen wenig anfangen konnte. Dieses Interesse spornte ihn zum Beispiel an, von 1852 bis 1860 eine astronomische Uhr zu konstruieren und zu bauen, die Sternenzeit, Sonnenzeit, Weltzeit, die absolute Zeit und die mittlere Zeit aller Länder der Erde anzeigte. Man kann diese Uhr noch heute im Kloster der Oblatinnen des hl. Franz von Sales in Troyes bewundern.

Später gründete er auf wunsch von Maria Salesia Chappuis die Oblatinnen des hl. Franz von Sales und Oblaten des hl. Franz von Sales. In den letzten dreißig Jahren bis zu seinem Tod 1908 breitete sich die Gemeinschaft über Europa, bis nach Afrika, Nordamerika und Lateinamerika aus. Mit dazu beigetragen hat die kirchenfeindliche Politik in Frankreich Ende des 19. Jahrhunderts, durch die sehr viele Priester und Ordensleute ihre Klöster schließen mussten und des Landes verwiesen wurden. So geschah es auch den Oblaten des hl. Franz von Sales. Louis Brisson fühlte sich aufgrund seines hohen Alters nicht mehr in der Lage, das Land zu verlassen. Er zog sich in sein Geburtshaus nach Plancy-l'Abbaye zurück, wo er am 2. Februar 1908 im Alter von 91 Jahren starb. Begraben wurde er in die in der Krypta des Mutterhauses der Oblatinnen wo auch die Uhr steht.

Quellen

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge