Burger, A.M.

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Burger)

Deutscher Uhrmacher

A. M. Burger in Bayreuth, Geh. Nr. 5153, circa 1800

A.M. Burger war um 1800 Uhrmacher in Bayreuth und war vermutlich in die Kanzleistraße Nr. 106 anässig. Er war möglich Familie des Goldschmiedes Christian Heinrich Carl Burger (1777-1847) und Johann Wolfgang Burger welche Uhrmacher und Mechaniker war, und um 1830 in der Maximilianstraße 107 ansässig war. Diese verstarb am 25. November 1837, 57 Jahre alt. Er war der Vater von 9 Kinder. Möglich war W. A. Burger ein Brüder von Johann Wolfgang und W. A. Burger junior ein Sohn von W. A. Burger oder Johann Wolfgang Burger

In 1798 wurde in Bayreuth auch ein Uhrmacher W. A. Burger aufgezeichnet und in 1838 W. A. Burger junior. Eine Kleinuhr in der Sammlung der New York Universität ist signiert Wolfgang Burger (frühes 18. Jahrhundert). Ein Taschenuhr signiert Wolfgang August Burger ist um 1860 datiert, möglich geht es um W. A. Burger junior. Um 1888 wurde dann noch Mich. Burger in der Maximilianstraße 3 aufgezeichnet.

Weiterführende Informationen

Quelle

  • Bayreuther Zeitung: 1830 - 1832 - 1837 - 1845.
  • Historische Adressbücher, Einträge für den Ort Bayreuth.
  • Johann Friedrich von Cotta: Allgemeine Zeitung, München, 1798.
  • Königlich Bayerisches Intelligenz-Blatt für Oberfranken: Auf das Jahr 1838.
  • Katholische und protestantische Kirchenverwaltungen in den Städten Passau und Bayreuth, Regierungsblatt für das Königreich Bayern 1870
  • Addreß-Buch für die Königlich-Preußischen Fürstenthümer Ansbach und Bayreuth, 1798.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge