Datei:Monogrammist GC (Carl Gutbub, Straßburg zugeschrieben), circa 1580 (2).jpg

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Originaldatei(639 × 852 Pixel, Dateigröße: 287 KB, MIME-Typ: image/jpeg)

Monogrammist "GC" (Carl Gutbub, Straßburg zugeschrieben), 127 mm, 2000 g, circa 1580.

Red copyright.svg.png Alle Bildrechte liegen bei dem Auktionshaus Auktionen Dr. H. Crott.

Diese Abbildung ist urheberrechtlich geschützt und steht nicht unter einer freien Lizenz. Für anderweitige Nutzungen außerhalb von Watch-Wiki ist die schriftliche Zustimmung des Urheberrechtsinhabers nötig.


Bedeutende, einzeigrige Prunk-Karossenuhr mit Stundenselbstschlag und Wecker Geh.: Messing, feuervergoldet, Bodenglocke. Ziffbl.: Silber. Werk: Vollplatinenwerk, feuervergoldet, punziertes Uhrmacher- und Beschauzeichen, 3 Federhäuser, 1 Hammer, Spindelhemmung, Schlossscheibe, Stackfreed zum Ausgleich der Zugfederspannung, Löffelunrast mit Schweinsborstenregulierung.

Der Rückdeckel mit graviertem Wappen ist leicht gewölbt und das durchbrochen gearbeitete Gehäusemittelteil hat eine spürbare Bombéform, charakteristisch für das letzte Viertel des 16. Jahrhunderts. Das Zifferblatt wird geschützt durch eine blütenförmig durchbrochen gearbeitete Abdeckung mit Wappen im Zentrum. Das silberne Zifferblatt hat außen gravierte röm. Stunden, begleitet von Tastknöpfen und innen eine 12-Stundenanzeige aus arab. Zahlen. Das Zentrum ist feinst graviert mit einer Szene eines Leoparden und eines Hundes kurz vor ihrem Kampf. Ein Eichhörnchen, welches auf dem Baum darüber sitzt, ist im Begriff eine Eichel auf den Kopf des Leoparden herabfallen zu lassen. Im Hintergrund befindet sich ein hoher Berg mit einer Burg.

"GC" (attributed to Carl Gutbub, Strasbourg), 127 mm, 2000 g, circa 1580

An important, one-handed splendour coach clock with hour self strike and alarm Case: brass, firegilt, rear bell. Dial: silver. Movm.: full plate movement, firegilt, maker's mark and hallmark, 3 barrels, 1 hammer, verge escapement, locking plate, stackfreed to even out the changing torque of the mainspring, foliot and hog's bristle.

The back lid has an engraved coat of arms and is slightly domed; the openwork case band has a gentle bombé shape that is typical for the late 16th century. The dial is protected by a flower-like pierced cover with a crest in the centre; it has peripheral, engraved Roman hours with raised buttons for reading the time in the dark as well as an inner 12 hour display using Arabic numerals. The centre is exquisitely engraved with a leopard and a dog on the verge of a fight. A squirrel on a tree is about to drop an acorn on the head of the leopard. A high mountain with a castle is visible in the background.

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell17:47, 3. Nov. 2017Vorschaubild der Version vom 3. November 2017, 17:47 Uhr639 × 852 (287 KB)Andriessen (Diskussion | Beiträge)Monogrammist "GC" (Carl Gutbub, Straßburg zugeschrieben), 127 mm, 2000 g, circa 1580. {{Bildrechte U|dem Auktionshaus Auktionen Dr. H. Crott}} {{Kategorie Bildgalerie Uhrenmodelle Gutbub, Carl}} Bedeutende, einzeigrige Prunk-Karossenuhr mit Stunde…

Die folgende Seite verwendet diese Datei:

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge