Demontage der Industrieanlagen in der sowjetischen Besatzungszone

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die in der sowjetischen Besatzungszone liegende Industrieanlagen sowie auch große Teile der Infrastruktur, wie z.B. Gleisanlagen u. Telefoneinrichtungen, wurden wesentlich umfassender und konsequenter für Reparationsleistungen von der Sowjetunion, in Anspruch genommen, als das in den anderen Besatzungszonen der Fall war.

Nach Kriegsende wurden im Juli/August 1945 die Produktionsanlagen der UROFA und der UFAG von der sowjetischen Besatzungsmacht demontiert, mit den noch vorhandenen Uhrenteilen als Reparationsleistung nach Moskau verbracht und in den Kirow-Werken (1. Moskauer Uhrenfabrik) aufgebaut.

Zurück blieben die leeren, teilweise beschädigten Werkgebäude.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge