Eppner, Carl Wilhelm

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eppner, Carl Wilhelm
(siehe auch: Eppner)

Deutscher Uhrmacher

Carl Wilhelm Eppner stammt aus Halle an der Saale und wurde 1804 geboren. Im Alter von 17 Jahren begab er sich 1821 in die Schweiz um seine Ausbildung zu vollenden. Mitte der 1820er Jahre gründete er die Turm- und Kontrolluhrenfabrikation Wilhelm Eppner & Co.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die vier Brüder von Carl Wilhelm Eppner

In der Chronik von Lähn (1863 von Knoblich) werden vier Brüder erwähnt:

Text der Chronik von Lähn

Der Segen, den die Uhrenfabrikation auf die Bevölkerung um ihn her verbreitete, brachte zunächst den Wunsch in ihm hervor, dieselbe in seine Vaterstadt Halle zu verpflanzen. Da er aber einsah, daß eine solche Verpflanzung, wenn sie nicht wieder eingehen sollte, die geistige und körperliche Kraft eines einzelnen Menschen übersteige, so suchte er vor Allem seine vier Brüder, Eduard und Albert Eppner, Louis und Herrmann Höser, für seinen Zweck vorzubilden. Er berief sie der Reihe nach zu sich in die Schweiz und erzog sie zu tüchtigen, der Fabrikation völlig mächtigen Uhrmachern. Alle Brüder gingen mit Liebe auf die Ideen ihres Lehrers ein und boten ihm nach Kräften die Hand zur Ausführung seines patriotischen Plans. Albert Eppner, welcher sich besonders tüchtig im Chronometerbau zeigte, wurde von den übrigen Brüdern veranlaßt, als ausübender Künstler auf mehrere Jahre nach Frankreich, England und Amerika zu gehen, um die dortigen großartigen Verhältnisse des Uhrenhandels kennen zu lernen, die dort vorhandene Fabrikation zu studiren und durch die gesammelten Erfahrungen dem Unternehmen in Halle zu nützen.

Mit der Ausbildung seiner vier jüngeren Geschwister begann Carl Wilhelm im Jahre 1828.

Die Uhrenhandlung Gebr. Eppner in Halle an der Saale

1835 eröffneten die Gebrüder Eppner in Halle an der Saale ein gemeinsames Geschäft, die Uhrenhandlung Gebr. Eppner. Diese Uhrenhandlung befand sich im Haus Nr. 281 (Zu dieser Zeit hatte die Universitätsstadt Halle einen Bestand an ca. 2.000 Häusern, die noch nach ihrem Entstehen durchnummeriert waren.) Das Haus befand sich in der Leipziger Straße unweit des Marktplatzes. Eigentümer dieses Hauses war Gottfried Wittmann, ein „Schmiedemeister und Besitzer einer Bettfeder-Reinigungsmaschiene“. Anfangs leitete Eduard Eppner das Geschäft in Halle alleine weil Albert Eppner zu dieser Zeit zu potentiellen Geschäftspartnern in aller Welt reiste.

Carl Wilhelm Eppner verstarb 1875.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge