ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum

Zeit- und Technikgeschichte sehen, fühlen und erleben.

Seit dem 2. Halbjahr 2009 finden Sie in und um die historische Hamburg-Amerikanische Uhrenfabrik (H.A.U.) ein im Schwarzwald einmaliges Zentrum der technischen und zeitgeschichtlichen Entwicklung zu den Themen Uhr, Auto und Eisenbahn. Zusammen mit dem Dieselmuseum, der Autosammlung Steim und Eisnbahmuseum können Sie dann auf mehr als 7.000 qm Ausstellungsfläche im Technik-Museums-Park H.A.U. auf den Spuren der Technik- und Wirtschaftsgeschichte aus dem Schwarzwald, Baden-Württemberg und darüber hinaus wandeln.

Inhaltsverzeichnis

Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten[Bearbeiten]

ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum

Im Automuseum und Uhrenmuseum ErfinderZeiten kann man einmalige Exponate und absolute Raritäten erleben. Die Ausstellung schlägt den Bogen von der Uhr zum Automobil und zeigt die Bedeutung dieser Verbindung insbesondere für Schramberg und den Schwarzwald. Hier war die Uhr Triebfeder der Industrialisierung, heute bildet die Automobilindustrie die wirtschaftliche Basis zahlreicher Unternehmen. In beiden Industriezweigen spielten Pioniergeist, Erfindungsreichtum und kreative Tüftler über Jahrzehnte eine herausragende Rolle.

Tauchen Sie ein in vergangene Zeiten und spüren Sie den jeweiligen Zeitgeist hautnah. In dieser einmaligen Auto- und Uhrenausstellung werden Erinnerungen an vergangene Tage wach. Technik- und Wirtschaftsgeschichte zum Anfassen, vielfach dargestellt in zeittypischen Alltagsszenen, sowie die außergewöhnlichen Exponate verleihen der Ausstellung ihren einzigartigen Charakter.

Uhren:
Unter dem Motto "Uhr-Zeiten" erleben Sie eine ganz besondere Zeitreise durch die Geschichte der Uhr im Schwarzwald. Eine Uhrmacherwerkstatt entführt dabei zu Beginn in die mühevolle Arbeitsweise vor 200 Jahren. Dank staatlicher Gewerbeförderung wächst langsam eine regelrechte Uhrenindustrie heran, zu deren Pionieren in Schramberg Erhard Junghans gehört. Ein Maschinensaal mit Förderbändern, ein Lager und ein Entwicklungslabor dokumentieren den industriellen Produktionsfortschritt. In historischen Ladenpassagen ist der Siegeszug der Uhr für jedermann zu bestaunen. Den radikalen Umbruch vom mechanischen Zeitmesser zur Quartzuhr spiegelt die Junghans-Sportzeitmessung auf der Olympiade 1972 wider. Der Endpunkt des Strebens nach Präzision ist mit der Entwicklung der Funkuhr erreicht. Am Ende der Reise steht wieder Mechanik für Perfektion.

Autos:
Lassen Sie sich verzaubern von mehr als 220 Fahrzeugen, die es in dieser Zusammenstellung bundesweit nur einmal gibt: Liebevoll gepflegte Motorräder, teilweise mit Beiwagen, kuriose dreirädrige Gefährte wie die BMW Isetta, ausgefallene Fortbewegungsmittel wie der Messerschmitt Kabinenroller, und und und.

Authentisch eingerichtete Lebenswelten mit vielen Unikaten und zeittypischen Konsumartikeln geben einen imposanten Einblick in die Entwicklung des Zweirades und des Automobils in der Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit. Im Automuseum erleben Sie auf drei Stockwerken die Aufbruchphase der Motorisierung im Schwarzwald und in der Bundesrepublik von 1945 bis 1960. Eine unvergessliche Erfahrung.

Dieselmuseum[Bearbeiten]

Dieselmuseum Schramberg
Generator

Ein starkes Stück Technik. Für technisch interessierte Besucher hält das Technikmuseum ein besonderes Highlight im Bereich alter Fahrzeugantriebstechnik bereit. Nicht nur Ingenieure bekommen leuchtende Augen, wenn sie vor dieser Anlage stehen: Der Dieselmotor aus dem Jahr 1911 im Dieselmuseum H.A.U. ist eine Sensation. Faszinierend die Dimension, begeisternd die Technik.

Der 1904 von dem berühmten Industriearchitekten Philipp Jakob Manz als Umspannstation für die "Hamburger-Amerikanische Uhrenfabrik", kurz H.A.U., entworfene Jugendstilbau birgt in seinem Inneren nichts weniger als eine technische Sensation: Den größten Dieselmotor aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, der noch vollständig erhalten mit allem Zubehör an seinem ursprünglichen Aufstellort steht.

Erleben Sie im Dieselmuseum den aufregenden Dialog zwischen einer zauberhaften poetischen Industiearchitektur und der schieren Kraft von 4 Zylindern mit einem Kolbenhub von jeweils 60 Zentimetern und einem Gesamthubraum von 340 Litern. Spannung pur!

Autosammlung Steim[Bearbeiten]

Autosammlung Steim - Schramberg
Autosammlung Steim - Schramberg

Die mehr als 100-jährige Geschichte des Automobilbaus zeigt die private Autosammlung Steim mit spektakulären Oldtimern und etlichen Youngtimern.

Mehr als 100 Fahrzeuge sind auf 3000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zu sehen, vom De Dion Populaire, Baujahr 1902, über einen Maybach Zeppelin aus dem Jahr 1932 bis zur Staatslimousine des ehemaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke aus dem Jahr 1959.

Wenn Sie sich für Oldtimer und Youngtimer aller Art interessieren, sind sie in der Auto- und Uhrenwelt im beschaulichen Schramberg im Schwarzwald bestens aufgehoben. Lassen Sie sich von in der Autosammlung Steim von außergewöhnlichen Exponaten und den themenbezogenen Sonderausstellungen begeistern.

Gründer und Namensgeber der Autosammlung Steim ist der Unternehmer Dr.-Ing. Hans-Jochem Steim aus Schramberg im Schwarzwald. Steim war von 1978 bis Juni 2010 geschäftsführender Gesellschafter und ist heute Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kern-Liebers-Firmengruppe, die ihr Stammwerk in Schramberg/Schwarzwald hat. 1888 als kleine Federnfabrik gegründet, ist Kern-Liebers heute ein weltweit tätiger Konzern mit über 50 Standorten und über 6000 Mitarbeitern. Schon in seiner Jugend begeisterte sich der leidenschaftliche Oldtimer-Sammler Steim für Automobile. Vor über 30 Jahren erwarb er als erstes Ausstellungsstück einen Ford A aus dem Jahr 1928. Nach und nach kamen zahlreiche Fahrzeuge verschiedener Automobilhersteller aus den Jahren 1902 bis heute in den Bestand dazu. Hannes Steim, Sohn des Unternehmers und ebenso begeisterter Liebhaber von Oldtimern, erweiterte die Sammlung um weitere seltene Exponate wie verschiedene „Youngtimer“ und Fahrzeuge der amerikanischen Automobilindustrie.

Eisenbahnmuseum[Bearbeiten]

Eisenbahnmuseum Schwarzwald Modell einer Lokomotiv
Modell der Mallet-Lok Gt x 4/4 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen

Das Eisenbahnmuseum Schwarzwald wurde am 27. Oktober 2012 eröffnet und im Museuem ist die größte Sammlung der Welt in Baugröße II zu sehen. Es handelt sich dabei um keine Industrieprodukte sondern um einzeln angefertigte Exponate, die in allerfeinster Modellausführung gefertigt wurden. Die Lokomotiven bestehen aus bis zu 10.000 Einzelteilen.

Die Sammlung der Interessengemeinschaft Spur II, Regionalgruppe Süd, ist keine gewöhnliche Modelleisenbahnsammlung. Sie besteht aus 900 handgefertigte Eisenbahnmodellen, die in rund 170 Metern Glasvitrinen präsentiert werden. Auf einer rund 400 Quadratmeter großen Anlage können Besucher auch Züge steuern.

Die Anlage Riesengebirge umfasst eine Größe von 20 x 7,5m im Maßstab 1:22,5. Es wurden 220m Gleis in Normal- und Meterspur verlegt. Die 10 Züge der Anlage können mittels Drucktaster gesteuert werden. Mit Lokschuppen, Drehscheibe, Wasserkränen, Schlackengrube, Bekohlungs- und Besandungsanlage zeigt die Schauanlage Dampflok-Betriebswerk – ebenfalls im Maßstab 1:22,5, Größe 8 x 1,4m – eine typische Szenerie der Dampflokära. Gleise, Fahrzeuge und Gebäude wurden in aufwändiger Handarbeit gefertigt.

Das Museum beherbergt mit 500 Handarbeits-Fine-Scale-Modellen in Größe 2 die weltweit größte Sammlung.

Anschrift[Bearbeiten]

Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten
Gewerbepark H.A.U. 3/5
78713 Schramberg. (diesen Ort anzeigen)
Dieselmuseum im Oberndorferstraße, (diesen Ort anzeigen)
Telefon: +49 (0) 74 22 - 29 300

Eisenbahnmuseum Schwarzwald
Gewerbepark H.A.U. 22
78713 Schramberg
(diesen Ort anzeigen)
Telefon: +49 (0) 74 22 - 29 30

Autosammlung Steim
Göttelbachstrasse 49
78713 Schramberg (diesen Ort anzeigen)
Dr.-Ing. Hans-Jochem-Steim-Stiftung
E-Mail: [email protected]

Öffnungszeiten: 15.03. bis 31.10. Dienstag bis Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr
01.11. bis 14.03. Dienstag bis Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr
Letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung!

Schließtage: Montags außer an bundesweit gesetzlichen Feiertagen
Weihnachten 24.12. Heiligabend
25.12. 1. Weihnachtsfeiertag
Silvester 31.12.
Neujahr 01.01.
Fasnacht Sonntag ab 14.00 Uhr,
sowie Rosenmontag und Fasnachtsdienstag

Bitte beachten:
Die Autosammlung Steim hat Winteröffnungszeiten:
Von 17.11. bis 15.03. nur Samstags und Sonntags:
von 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet. Letzter Einlass um 16:00 Uhr.

Weihnachtsferien: (26.12. - 6.1.13)
täglich von 10.00 - 17.00 Uhr Letzter Einlass um 16:00 Uhr
Winterpause: 7.1.2013 - 1.2.2013

Website: Auto-und-Uhrenwelt
Website: Autosammlung-Steim
Website: Eisenbahnmuseum-schwarzwald
Website: Dieselmuseum

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge