Farfler, Stephan

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Farfler, Stephan

Stephan Farfler im Rollstuhl

Deutscher Uhrmacher

Stephan Farfler wurde 1633 in Altdorf bei Nürnberg geboren, fiel in seinem dritten Lebensjahre von einer Bank, wodurch er sich die Lähmung seiner Beine zuzog. Ohne Anweisung verlegte er sich dann später aufs Uhrenbauen und brachte es darin so weit, dass er viele Zeig- und Schlaguhren aus Holz, Bein und Metall, deren verschiedene die Monatstage und den ab- und zunehmenden Mond anzeigten, ferner auch kleine Werke mit Glockenspielen anfertigen konnte. Er entwickelte eine Vorrichtung zum regelmäßigen Drehen von Sanduhren. Die Stadtuhr in Altdorf versah er mit einem Viertelschlagwerk und für sich selbst baute er einen kleinen Wagen, er gilt als der möglicherweise erste Erbauer eines Rollstuhls, den er 1655 fertigte um trotz seiner Gehbehinderung ohne Hilfe sonntags in die Kirche zu gelangen. Der Antrieb erfolgte über Handkurbeln und eine Zahnradübersetzung.

Das Original befindet sich heute (1902) noch in der Stadtbibliothek zu Nürnberg, während eine Anzahl Modelle hiervon auf Veranlassung des Professors Joh. Chr. Wagenseil in Altdorf angefertigt und von demselben an verschiedene fürstliche Kunstkabinette übersandt wurden. Das Germanische National-Museum in Nürnberg besitzt in seinem Handelsmuseum ein gleiches Modell.

Farfler verstarb am 24. Oktober 1689 in Nürnberg.

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge