Galilei, Galileo

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galileo Galilei, Porträt von Justus Sustermans, 1636
Galileo Galilei Pendel Uhr Zeichnung von Vincenzo Viviani

Italienischer Naturforscher, Astrologe, Physiker und Mathematiker

Galileo Galilei war ein berühmter Physiker, wurde am 18. Februar 1564 in Pisa (Italien) als Sohn des tüchtigen Mathematikers Vincenzo Galilei geboren. Seine erste Erziehung genoss Galilei in Florenz, worauf er dann im Jahre 1581 die Universität in Pisa bezog. Im Jahre 1589 auf den Lehrstuhl der Mechanik in Pisa berufen, wirkte er dort, bis er im Jahre 1592 die Professur der Mathematik in Padua übernahm. Dort war er 18 Jahre hindurch tätig, bis er 1610 den Lehrstuhl mit der Stellung eines Mathematikers und Philosophen am großherzoglichen Hofe in Florenz vertauschte, um von da ab ausschließlich seinen Forschungen zu leben. Wegen seines Eintretens für das kopernikanische Weltsystem arg verfolgt, starb er, völlig erblindet, in seiner Villa zu Arcetri am 8. Januar 1642.

Er erfand 1586 die hydrostatische Waage, das Thermometer in seiner ersten Gestalt, ferner 1597 den praktisch wert-vollen Proportionalzirkel etc., dann entdeckte er die Pendel- und Fallgesetze, Jupitertrabanten, Sonnenflecken etc. Galilei ist der erste, dem wir die Versuche über die Bewegung des Pendels verdanken. Die Schwingungen der ewigen Lampe im Dom zu Pisa eines Tages betrachtend, bemerkte er, dass die Schwingungen alle unter sich isochron, d.h. von gleicher Zeitdauer waren. Bei den wiederholten Versuchen fand er sodann, dass die Verkürzung des Pendels schnellere und die Verlängerung langsamere Schwingungen hervorbringt. Galieo Galiei veröffentlicht seinen 'Discorsi e dimostrazioni matematiche intorno a due nuove scienze' mit den wichtigsten seiner Lehren über die Pendelbewegung. Galieo Galiei lässt durch seinen Sohn Vincenzo Galilei und durch Vincenzo Viviani eine Zeichnung eines Uhrwerks herstellen. Die praktische Anwendung der Pendelgesetze auf die Uhrmacherei, den Versuch, das Pendel mit einer Räderuhr in Zusammenhang zu bringen, machte jedoch erst sein Sohn Vincenzo und zwar im Jahre 1649, doch ehe er noch das Werk hatte vollenden können, raffte ihn am 1. Mai 1649 ein hitziges Fieber weg und die Uhr wurde in einer Auktion verkauft, ohne dass man je erfahren, in welche Hände sie gekommen. Die Zeichnungen sind jedoch erhalten geblieben.

Weiterführende Informationen

Quellen

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge