Höbathmuseum

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Höbathmuseum

Ehemalige Spitalskirche, jetzt Höbarthmuseum

Das Höbarthmuseum ist ein nach dem Heimatforscher Josef Höbarth benanntes Museum in Horn mit einer der bedeutendsten urgeschichtlichen Sammlungen Niederösterreichs. Das Museum wird von der Stadt Horn und vom Museumsverein in Horn getragen. Der Eingangsbereich ist gemeinsam mit dem Madermuseum. Das 1930 gegründete Museum im ehemaligen Krankenhaus der Stadt Horn umfasst 23.000 Objekte und zeigt älteste, von Menschenhand geschaffene Werkzeuge und jungsteinzeitliche und bronzezeitliche Funde aus der Region wie die Venus von Eggendorf aus den Beständen von Josef Höbarth, daneben eine Antikensammlung mit Vasen und Terrakotten aus dem Mittelmeerraum, Details zur Stadtgeschichte und Stadtentwicklung von Horn, mittelalterliche Münzfunde, einen Zunftladen und Schützentruhen, Volkskunde und Volkskunst und Bildhauermodelle und Figuren wie die Theraser Madonna.

Die Uhrensammlung des Höbarth-Museums umfasst rund 70 Exemplare.

Wiener Straße 4
Horn, 3580 Niederösterreich / Österreich (diesen Ort anzeigen)

1. April - 31. Oktober: Di - So 10 - 17 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist eine Terminvereinbarung notwendig
(s. untenstehende Kontaktdaten)

Freier Eintritt für Mitglieder des Museumsvereines Horn und der Krahuletzgesellschaft.

Tel.: + 43 (0)2982 23721
Fax: + 43 (0)2982 23724

E-Mail: [email protected]
Website: Uhrensammlung im Höbathmuseum

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge