Henlein, Peter

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutscher Uhrmacher

Peter-Henlein-Brunnen (1905) in Nürnberg (Hefnersplatz), Entwurf: Max Meisner, Ausführung: Bildgießerei Lenz

Peter Henlein auch kurzweg Peter Hele genannt, wurde um das Jahr 1480 zu Nürnberg geboren, er war von Profession Schlosser und wurde am 16. November 1509 als Meister des Schlosserhandwerks in das Nürnberger Bürger- und Meisterbuch eingetragen. Peter Henlein, welcher sich schon als Geselle mit der Uhrmacherei befasste, baute vor 1510 kleine tragbare Uhren. Die Form der ersten tragbaren Uhr von ihm ist nicht bekannt - es wird vermutet, daß sie auch ein Schlagwerk hatte und bis zu 40 Stunden lief. Die damaligen Uhren hatten, zwecks Regelung des Gangs, statt der heutigen Spiralfeder zwei aufrecht stehende verschiebbare Schweinsborsten, an welche die Unruhe anschlug; auch hatten sie Schlagwerk. Henlein gilt als Erfinder des Stackfreed, der den Federantrieb kompensiert und den Bau von tragbaren Uhren voran trieb. Man nannte später diese Uhren wegen ihrer dicken, eiförmigen Gestalt "Nürnberger Eier". Die Eiform solcher Uhren kam erst nach dem Tode von Henlein auf.
Peter Henlein starb zu Nürnberg gegen Ende August oder Anfang September 1542. Seit 1902 wird seiner durch Errichtung eines Denkmals in der Stadt Nürnberg gedacht. (1902)

Der Peter-Henlein-Brunnen am Hefnersplatz in Nürnberg wurde zu Ehren des mutmaßlichen Erfinders der Taschenuhr errichtet.Der von der Stadt Nürnberg und dem Uhrmacherbund gestiftete Brunnen wurde zur Eröffnung einer Uhrenausstellung 1905 enthüllt. Ernst Lenz goss die Bronzefiguren nach einem Entwurf von Max Meisner.

Neuer Mythos oder Sensation? [Bearbeiten]

Vor einigen Jahren ist eine kleine Bisamapfeluhr entdeckt worden. Von den tragbaren Uhren gehört diese Uhr (falls sie authentisch ist) zu der seltensten und ältesten Uhrenart überhaupt. Es existieren weltweit nur noch drei weitere Exemplare, deren Authentizität gesichert ist. Bei den sehr umfangreichen Untersuchungen der neu entdeckten Uhr wurden viele Geheimsignaturen, zweimal die Jahreszahl 1505 und weitere Gravuren gefunden, die von manchen Leuten als mögliche Hinweise gesehen werden, dass Peter Henlein diese Uhr gefertigt haben könnte.

Literatur [Bearbeiten]

Externe Links [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen