Hop, Skip und Jump aus Glashütte

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hop, Skip und Jump aus Glashütte

NOMOS Tangente Sport Hop, Skip und Jump

Glashütte, Juni 2012

Gehupft wie gesprungen, könnte man sagen, aber: Für welches der drei neuen NOMOS-Sportmodelle, die Ende Juli zu den Olympischen Spielen erscheinen, sollen Sie sich bloß entscheiden?

Machen Sie doch einen Dreisprung, nehmen Sie doch alle: Rechtzeitig zu den Sommerspielen in London hat NOMOS Glashütte für Wempe nämlich drei Sport-Sondermodelle gebaut, die alle rekordverdächtig sind. Denn drei Sprünge führen den Athleten in die Sandgrube: Englisch heißt der Dreisprung auch Hop, Skip and Jump.

Perfekte Begleiter für große und kleine Sprünge sind die drei auf je 100 Stück limitierten Uhren eben alle. Die neuen Modelle der Serie Wempe100 sorgen auch im robusten Alltag für die nötige Sportlichkeit – und beim Schenken oder Selberkaufen für ordentliche Luftsprünge. Denn das (auf dem Designklassiker der Marke basierende) Trio Tangente Sport Hop, Tangente Sport Skip und Tangente Sport Jump mit dem bewährtem Handaufzugs-Manufakturkaliber Alpha verweist natürlich nicht von ungefähr auf den Dreisprung: Mit ihrem stoßsicheren Edelstahlgehäuse, dem Saphirglas (härter ist nur ein Diamant!), einer Wasserdichte von 10 atm und einem verstärkten Armband aus Horween Shell Cordovan sind die neuen Modelle für alle Weltrekordversuche gewappnet. Dank des leuchtenden Materials von Ziffern und Zeigern gilt dies sogar für Überstunden, denn auch nachts ist die Zeit auf diesen Uhren unübersehbar. Modell Jump – nach dem dritten der drei Sprünge benannt – gibt durch den Saphirglasboden dabei gar den Blick aufs Kaliber frei.

Rasant ist zu guter Letzt ihr Preis: Da 100 Euro günstiger als die normalen Modelle, gilt es, etwas schnell zu sein, selbst wenn für Sie olympisches Gold noch etwas aus der Ferne winkt.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge