Junghans, Arthur

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Junghans)

Arhtur Junghans

Deutscher Uhrenfabrikant

Kommerzienrat Dr. Ing. h.c. Arthur (Emil-Arthur) Junghans war der Sohn von Erhard Junghans (1823–1870) und wurde am 19. Oktober 1852 in Schramberg geboren. Seine Mutter war Louise Dorothee Tobler. Arthur machte eine zweijährige Uhrmacherlehre und besuchte anschließend die Gewerkschule in Stuttgart.1870 stand er als Kriegsfreiwilliger, Unteroffizier und Offiziersanwärter vor Paris, als er vom Regimentsarzt die Nachricht vom Tod seines Vaters erfuhr. Von 1872 bis 1874 reiste Arthur Junghans in die USA um dort die neusten Entwicklungen in der Uhrenproduktion auszukundschaften. Nach seiner Rückkehr halfen ihm die erworbenen Erkenntnisse über die Serienproduktion im heimischen Betrieb. Am 24. September 1874 heiratete er Marie Luise Hauff. Aus dieser Ehe wurden Oskar Junghans, Tochter Erika Junghans (1884-1907), Siegfried Junghans und Helmut Junghans geboren.

Gemeinsam mit seinem Bruder Erhard Junghans übernahm er 1875 die Leitung der Firma Junghans und Tobler. Von 1910 bis 1911 ließ er, nach Plänen von Paul Schmohl, seine Villa Gut Berneck errichten. Im September 1917 wurde Arthur Junghans, als Geheimer Kommerzienrat Dr. Ing. e. h, zum Ehrenbürger der der Stadt Schramberg ernannt. Begründung: Seine geniale technische Begabung war maßgeblich für das unerhört rasche Wachstum der Uhrenfabrik Gebr. Junghans verantwortlich.

Arthur Junghans verstarb am 30. Januar 1920 in Schramberg.

Weiterführende Information[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge