Neue Museumsleiter im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr.Ulf Molzahn © Deutsches Uhrenmuseum Glashütte Fotograf René Gaens

Glashütte 1. Juli 2020

Zukünftiger Museumsleiter stellt sich vor Dr. Ulf Molzahn seit 1. Juli 2020 im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte

Am 1. Juli 2020 hat Dr. Ulf Molzahn seine neue Tätigkeit als zukünftiger Museumsleiter im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte angetreten. Er wird zum 1. September 2020 die Aufgaben vom langjährigen Leiter Reinhard Reichel übernehmen, der diese Funktion bereits seit 1992 bekleidet und sich nach einer zweimonatigen Einarbeitung von Herrn Molzahn in den Ruhestand verabschieden wird.

Dr. Ulf Molzahn ist promovierter Historiker. Einem Magisterstudium an der Universität Leipzig, welches er im Jahr 1995 abgeschlossen hat, folgte eine zehnjährige wissenschaftliche Tätigkeit ebenfalls an der Universität Leipzig mit der Promotion in sächsischer Landesgeschichte. Weitere berufliche Stationen waren die Mitarbeit an der 2. Sächsischen Landesausstellung „Glaube und Macht“ in Torgau im Jahr 2004 sowie zwischen 2005 und 2007 die Leitung der Wilhelm-Ostwald-Gedenkstätte in Großbothen. Im Jahr 2008 übernahm er die Leitung des Historisch-Technischen Museums der Stadt Sömmerda sowie des ansässigen Stadtarchivs. Mit dieser Tätigkeit entstand die Verbindung zu Glashütte. Ähnlich wie in Glashütte wurden auch in Sömmerda bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts hinein mechanische Rechenmaschinen hergestellt. Zahlreiche Ingenieure waren dabei Absolventen der Ingenieurschule für Feinwerktechnik Glashütte.

In seiner neuen Funktion beim Deutschen Uhrenmuseum Glashütte wird er für die Weiterentwicklung des Museums im Sinne der Stiftung „Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek“ verantwortlich sein. Dr. Ulf Molzahn ist 52 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge