Piolaine, Michel-François

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Piolaine)

Pendule Piolaine à Paris, circa. 1795.
Michel-Josef-Nicolas Piolaine et Solon Crevier, Bulletin le Lois, 1835

Pariser Uhrmacher, Frankreich

Michel-François Piolaine wurde um 1765 geboren und war als Uhrmacher in Paris tätig. Er wurde Meister Uhrmacher im am 11. August 1787. Zusammen mit Uhrmacher Josef Dieudonné Kinable kaufte er ein Haus in Paris. Er wurde als Uhrmacher aufgelisted im Jahre 1789 in der Rue des Ecrivains, und von 1798 bis 1810 in der Rue des Gravilliers 19. (diesen Ort anzeigen). Er signierte seine Uhren einfach mit Piolaine à Paris. Gehäuse von seinen Uhren kamen oft von Claude Galle oder Jean-André Reiche nach einem Entwurf von Reiche.

Michel-François Piolaine verstarb kurz vor dem 5. September 1810 (Wille veröffentlicht), etwa 45 Jahre alt. Im Almanach du commerce de Paris, wurde er 1809 noch aufgelistet, Im Jahre 1811 wurde sein Frau als Veuve Piolaine Horlogère in der Rue des Gravilliers 19 aufgelistet.

Im Jahre 1835 war der Witwe Lingot in der Rue des Gravilliers 19 representant in Paris für Michel-Joseph-Nicolas Piolaine und Solon Crevier, beide Uhrmacher in Dieppe, in Sachen einer erfindung "Brevet d'Invention". Die beidem patentierten ein Mechanismus, welcher die Bewewegung auf See imitierte. In 1837 übernahm M. Blard, boulevard des Italiens, n° 16 dieser Aufgabe, vermutlich war er Anwalt oder Notar.

Was bedeutet dieser Bericht, vielleicht war Michel-Joseph-Nicolas Piolaine ein Sohn von Michel-François Piolaine, und war sein Mutter nach dem Versterben von sein Vater in 1810 wieder verheiratet mit "Monsieur Lingot", denn sie worde 1835 Wittwe von Lingot. Im Jahre 1837 war sie vielleicht verstorben, denn Michel-Joseph-Nicolas Piolaine wurde ab dann Vertreter von M(onsieur). Blard.
Michel-Joseph-Nicolas Piolaine war in Dieppe ansässig. In die gegend von Dieppe war um 1768 Joseph-Félix Piolaine als Uhrmacher tätig, er war 1815 Trauzeuge bei der Hochzeit von Aimable Pierre Losmer und Julie Blondel in Dieppe (Seine-Maritime). War er der Onkel von Michel-Joseph-Nicolas oder vielleicht der Vater, Wittwe "Lingot" war dann ein Tante und Michel-François Piolaine ein Onkel. Der nachname Piolaine is übrigens in diese region üblich. Vielleicht kam auch Michel-François Piolaine ursprünglich aus Dieppe (Seine-Maritime).

Von Michel-François Piolaine befindet sich ein Pendule im Weißen Haus in Washington in der "Rote Zimmer", ein geschenk von President Vincent Auriol von Frankreich, erster President nach 1945 als dank fur die Hilfe der Amerikaner beim Zweiten Weltkrieg. Auch im Musée des Arts Décoratifs François Duesberg in Belgien, ist ein sehr Schöne Pendule in der Sammlung.


Weiterführende Informationen

Literatur

Externe Links

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge