Poppe, Johann Heinrich Moritz von

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Poppe, Johann Heinrich Moritz von

Deutscher Professor der Technologie

Johann Heinrich Moritz von Poppe wurde am 16. Januar 1776 in Göttingen geboren. Er zeichnete sich insbesondere durch sein Hauptwerk "Encyklopädie des gesamten Maschinenwesens" aus. Durch seine schriftstellerische Tätigkeit auch auf dem Gebiete der Uhrmacherkunst entstanden einige wichtige Werke der Uhrmacher-Literatur. Von seinen von der Uhrmacherkunst handelnden Werken sind besonders erwähnenswert:

  • "Theoretisch-praktisches Wörterbuch der Uhrmacherkunst", 2 Bände (Leipzig 1800);
  • "Die Wand-, Stand- und Taschenuhren", (Frankfurt a. M. 1822);
  • "Die Uhren und die Uhrmacherkunst auf der höchsten Stufe der jetzigen Vervollkommnung", (Tübingen 1829);
  • "Die englische Uhrmacherkunst", (Pesth 1819);
  • "Versuch einer Geschichte der theoretisch-praktischen Uhrmacherkunst", (Göttingen 1797);
  • "Der Wecker für Jedermann", (Frankfurt a. M. 1809);
  • "Über das sogenannte Perpetuum mobile, besonders über die Geiserische sich selbst im Gang erhaltende Pendeluhr", (Frankfurt a. M. 1818) etc.

Johann Heinrich Moritz von Poppe verstarb am 21. Februar 1854 zu Tübingen.

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge