Ravené, Samuel Frederic

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samuel Frederic Ravené à Berlin, circa 1810

Deutscher Uhrmacher

Samuel Frederic Ravené war Uhrmacher des Königs Friedrich Wilhelm III. von Preußen und war um 1810 in Berlin tätig.

Die ursprünglich aus Metz stammende hugenottische Familie Ravené kam als Glaubensflüchtling 1685 nach Berlin. Dort betrieb die Familie eine Gelb- und Glockengießerei. Meist bekannt is die Firma Ravené und hatte ihren Ursprung in der 1722 gegründeten Eisenwarenhandlung Samuel Gottlieb Butzer.

Samuel Frederic Ravené war nachweisbar seit 1799 in die Jägerstraße 20, später Jägerstraße 52 und 54. Im Jahre 1801 wurde Ravené im "Neue anschauliche Tabellen von der gesammten Residenz-Stadt Berlin" aufgelistet auf Nr. 55. In der Jägerstraße 55 wurden in 1823 aufgelistet Ch. Ravené als Uhrmacher. Weiter gab es auch auf dieser Adresse D. Ravené Gelbgießer und J. Ravené Uhrmacher und J. Ravené Gelbgießer. Jägerstraße 55 war kurz in der Nähe von der Französischer Kirche und bei der Markgrafen Straße.

Weiterführende Informationen

Literatur

Jürgen Abeler, Meister der Uhrmacherkunst; 2. Auflage, Wuppertal 2010, S. 450:

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge