Roetig, Emil

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roetig, Emil (auch Rötich oder Rettich)

Deutscher Uhrmacher

Emil Roetig (Friedrich Emilian) wurde am 11. März 1814 zu Hachenburg geboren, Er war der Sohn Friedrich Wilheim Roetig und Hélène Magdelena Lor(s)bach. Er war ein tüchtiger Uhrmacher und sehr geschickt in der Anfertigung kleiner, namentlich sehr flach gebauter Uhren. Er fertigte mit Vorliebe die sogenannten Thaleruhren, für welche das Gehäuse aus einem preußischen Thaler hergestellt wurde. Emil war der Bruder von Hermann Wilhelm Adolph Roetig und vermutlich auch von Johann Friederich Wilhelm Roetig.

Er heiratete Anna Katharina (Johanna) Rößgen am 9. Oktober 1854 in, Hachenburg. Aus dieser Ehe wurde der Sohn Friedrich Joseph Roetgen geboren. Er wurde ebenfalls Uhrmacher.

Als Uhrmacher beschäftigte sich Emil vor allem mit der Herstellung von Kleinuhren. Bekannt wurde er durch seine '„Taleruhren“. Durch Miniaturisierung der Uhrwerke konnte er sie in einen Preußischen Taler einbauen. Außer Kleinuhren stellte er auch Sägeuhren her. Zwei dieser Sägeuhren, eine fertige und eine unvollendete, wurden noch lange Jahre in Hachenburg aufbewahrt. Sie befinden sich heute in Privatbesitz.

Emil Roetig verstarb am 28. April 1863 in Hachenburg, 49 Jahre alt

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]


Literatur [Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge