Schweizer, Albert

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweizer, Albert

Deutscher Uhrmacher

Am 11. April 1934 fand in der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte unter dem Vorsitz des Herrn Ministerialrat Mühlheim vom Sächsischen Wirtschaftsministerium die Reife- und Technikerprüfung statt. Albert Schweizer unterzog sich dieser. Er erhielt für seine Leistungen eine Geldprämie von 40 Reichsmark aus der Georg Jacob-Stiftung, verliehen von der Gesellschaft der Freunde des Lehrlingswesens. Am 27. April 1934 fand im festlich geschmückten Saal des Hotels "Stadt Dresden" der Abschlußball der Saxonen statt. Schweizer hielt die Eröffnungsansprache und dankte im Namen der Schüler dem Lehrerkollegium.

Schweizer war Mitgied der Saxonia. Er trug den Verbindungsnamen "Wiking".

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge