Tertienzähler

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Andreas Klindworth
Tertienzähler im Mathematisch-Physikalischen Salon in Dresden.
Fried.(rich) Heinr.(ich) Ahrens, Tertienzähler mit original Ledertransportbox, circa 1800

Tertie ist eine alte Bezeichnung für den sechzigsten Teil einer Sekunde. Ein Tertienzähler misst und zeigt diesen Bruchteil einer Sekunde an. Abweichend von den damaligen Tertienzählern, wie beispielsweise dem im Mathematisch-Physikalischer Salon ausgestellten von Johann Andreas Klindworth, konstruierte Gutkaes nach eigener Auskunft seine Uhr nicht mit einer Unruhe, sondern mit einem Pendel. Auch Karl Moritz Großmann fertigte mindestens einen Tertienzähler.

H. J. Kummer führte hierzu u.a. aus:

"Diese Tertienuhren gehörten zur Standardausrüstung jeder Sternwarte...
In der Regel wurden die Instrumente mit einem Prüfschein der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt geliefert...
Zum überwiegenden Teil wurden sie für militärische Zwecke eingesetzt".

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge