Volta, Alessandro

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Italienischer Physiker

Alessandro Volta

Graf Alessandro Volta war einer der berühmtesten Physiker, war aus einer angesehenen Familie aus Como am 18. Februar 1745 geboren. Schon 1777 hatte er das beständige Elektrophor und das Elektroskop erfunden. Dann leitete ihn die Beobachtung von Luftblasen, die aus einem stehenden Gewässer aufstiegen, auf wichtige Entdeckungen in der Lehre von den Gasarten. Hieraus entstanden das elektrische Pistol, das Eudiometer und die Lampe mit entzündlicher Luft.

Im Jahre 1782 erfand er den Kondensator. Von nun an wendete sich seine Forschung auf die großen Erscheinungen in der Atmosphäre, namentlich die Natur des Hagels usw. In der Folge erhöhte seinen Ruhm die Erfindung der nach ihm benannten Volta'schen Säule, durch welche er die Entdeckung Galvani's der Wissenschaft aneignete. Bei seiner Anwesenheit in Paris fand seine Erfindung der elektrischen Säule solche Bewunderung, dass ihm der Erste Konsul ein Geschenk von 6.000 Franks machte, worauf ihn auch das franz. Institut 1802 zum Mitglied aufnahm. Napoleon ernannte ihn zum Grafen und Senator des Königreichs Italien; auch war er eines der ersten Mitglieder des ital. Institutes. Von Kaiser Franz nahm er 1815 die Ernennung als Direktor der philosophischen Fakultät bei der Universität zu Pavia an. Seine letzten Jahre verlebte er in Como, wo er 5. April 1827 starb.

Literatur [Bearbeiten]

Weblinks [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge