Walsh, Arthur Paul

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arthur Paul Walsh , London - John Bliss & Co., New York, Werk Nr. 2068, circa 1879, Taschenchronometer mit 30h Gangreserveanzeige, "DUO IN UNO"- Spirale und Federchronometerhemmung

Englischer Uhr- und Chronometermacher.

Arthur Paul Walsh wurde im Jahre 1815 in London geboren und wurde zum Uhrmacher ausgebildet bei Thomas Frederick Cooper in der Londoner Calthorpe Street (Gray’s Inn Road), der ihm die Herstellung von Duplex- und Chronometerwerken und das Einstellen dieser Werke beibrachte. Er wurde bekannt als der "prince of chronometer makers". Er war einer der besten "Regleure" im Britischen Reich. Er entwickelte eine Form von Begrenzungsstiften zur Verhinderung des Überschwingens der Unruh. Ihm wird die Erfindung der Duo-in-Uno-Spiralfeder zugesprochen. Er arbeitete mit Robert Oliphant zusammen und war im Frith Street, Soho, London ansässig. Walch verwendete oft Uhrgehäuse von A.T. Oliver und R.J. Oliver, in Spencer Street, Clerkenwell, London, Stempel ATO.

Arthur Paul war auch zulieferant für verschiedene Amerikanischer Firmen wie "S. Hammond & Co" von Samuel Hammond und "John Bliss & Co.". Arthur Paul stellte die Chronometer Nr. Nr. 2068 für den New Yorker Chronometermacher John Bliss her (siehe "Alte Uhren", Oktober 1983, S. 322, wo diese Uhr abgebildet und beschrieben wird).

Arthur Paul Walsh verstarb in 1893.

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Quelle [Bearbeiten]

Literatur [Bearbeiten]

"Alte Uhren", Callway Verlag, Heft 4/1983 S. 322 und Heft 3/1981 S. 177.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge