Aeternitas Mega 4: die wohl komplizierteste Armbanduhr der Welt

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aeternitas Mega 4: die wohl komplizierteste Armbanduhr der Welt

AETERNITAS MEGA 4
AETERNITAS MEGA 4

36 Komplikationen, 25 davon sichtbar, 1483 Einzelteile, 1000-jähriger Kalender, fünf Jahre Arbeit zu einem Preis von 2,7 Millionen Dollar: Wovon andere einfach nur träumen, Franck Muller hat es Wirklichkeit werden lassen!

Noch nie hat in der hohen Kunst der Uhrmacherei etwas den Titel "Master of Complications" mehr verdient: Dieses mechanische Kunstwerk sprengt die Rekorde an Komplikationen, die jemals in einem Armbanduhr untergebracht wurden.

Die Herausforderungen für die Uhrmachermeister von Genthod war enorm: Wie lassen sich alle bis zum heutigen Tag bekannten Komplikationen in einer Uhr verbinden. Das Uhrwerk der Aeternitas dient als Grundlage, die Mega 4 bildet mit ihrem großen und kleinen Westminster-Schlagwerk die Vollendung der Uhrmacherkunst. Sie ist derzeit die einzig am Markt erhältliche Uhr, die durch das Zifferblatt den Blick auf das Tourbillon ermöglicht. Hinzu kommen Komplikationen wie die Minutenrepetition, Ein-Drücker- Schleppzeiger-Chronograph und ein ewiger Kalender, der die Abweichung der weltlichen Zeit von 6,8 Sekunden pro Mond-Monat berücksichtigt.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen