Allerding, Frederick

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutsch - Australischer Uhrmacher

Frederick Allerding (Christian Frederick Gottlieb) wurde 1815 in Altona, Hamburg, Deutschland, geboren. Er kam 1860 in Sydney an und eröffnete sofort in Partnerschaft mit E. Heckmann ein Juweliergeschäft in der George Street in Sydney. Die Partnerschaft wurde nach zwei Jahren aufgelöst und Allerding gründete sein eigenes Geschäft in 25 Hunter St, Sydney. Der Name des Unternehmens wurde zwischen 1863 und 1879 geändert (die Aufzeichnungen variieren) in F. Allerding & Son und Allerdings LTD., um seinen Sohn Henry Rudolph Allerding in das Unternehmen einzugliedern. Möglicherweise wurde die Adresse umnummeriert, weil später die Nummer 44 auf den Briefen geändert wurde. Ein Zweichniederlassung gab es in London.

Allerding hatte enge Verbindungen zur frühen wissenschaftlichen Gemeinschaft in Sydney. Er wurde von H. C. Russell, Regierungsastronom am Sydney Observatory, eingeladen, den Venustransit von 1874 zu beobachten. Allerding beobachtete den Transit aus dem Hinterhof seines Geländes in der Hunter Street, und sein Bericht erscheint in Russells Buch, das das Ereignis dokumentiert. Im Jahr 1877 führte Allerding auch Reparaturen an der Frodsham-Uhr durch, die für Transitbeobachtungen am Sydney Observatory verwendet wurde. 1879 stellte Allerding Schmuck und Uhren auf der Sydney International Exhibition aus, aus der das Museum of Applied Arts and Sciences (MAAS, damals Technological, Industrial and Sanitary Museum of New South Wales) gegründet wurde. Auf der Ausstellung von 1879 wurde Allerding für die hohe Qualität seines Gold- und Perlenschmucks gelobt. Allerding war auch ein sehr ehrenhafter Hobbyfotograf.

Frederick Allerding verstarb am 24. Dezember 1900 zu Hughenden, Alt-street, Ashfield, Sydney.

Quelle

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge