Aurelius, a San Daniele

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aurelius, a San Daniele
weltlicher Name Michael Fras

Michael Fras wurde am 1. September 1728 in in Shavers, Thüringen geboren. Er war ein deutscher Augustiner-Barfüßer-Pater (OESA) und Konstrukteur astronomischer Uhren.

Fras war zunächst als Lehrer der mathematischen Wissenschaften tätig und wurde später Gefangenenseelsorger. Wie andere Ordensgeistliche – in Fachkreisen allgemein „Priestermechaniker“ genannt – baute auch Fras als Augustiner-Barfüßer Aurelius im Wiener Hofkloster kunstvolle Dielenuhren, darunter im Jahr 1770 eine astronomische Uhr, die in kaiserlichen Besitz überging. Er hatte im Uhren- und Instrumentenbau einen herausragenden Ruf und wird in der Literatur gleichwertig neben David Ruetschmann, Philipp Matthäus Hahn und Alexius Johann genannt.

Bodenstanduhr mit Angabe der Äquation 1771 im Bundesmobiliendepot Wien.

Astronomische Prunkuhr von 1710 im Bayerischen Nationalmuseum München mit Angabe der Bewegungen von Sonne, Mond und Mondknoten im Tierkreis, von Apogäum und Perigäum, der Finsternisse, der astronomischen, babylonischen, italienischen Stunden, der Tag- und Nachtlängen, der Stunden des Auf- und Untergangs der Sonne, des immerwährenden Kalenders mit Berücksichtigung der Schaltjahre, der Jahreszahl, der Römerzinszahl, Epakte, goldenen Zahl, des Sonntagsbuchstabens. Mit beweglichem Himmelsglobus und Mondkugel.

Barock - Kastenuhr 1773 mit astronomischen Angaben und Aquationsanzeige in der Universität Innsbruck.

Aurelius, a San Daniele verstarb am 1. März 1782 in Wien.

Literatur [Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge