Bloud, Charles

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Bloud)

Charles Bloud, Dieppe, Klappsonnenuhr in der Sammlung des Mathematisch-Physikalischen Salon Dresden
Charles Bloud
sonnenuhr in der Sammlung des Mathematisch-Physikalischen Salon Dresden.

Französischer Sonnenuhrmacher

Charles Bloud war um 1660 als Sonnenuhrmacher in Dieppe tätig. Dieppe war damals sehr bekannt für die Fertigung von Objekten aus Elfenbein und Sonnenuhren. Charles Bloud war war einer dieser Spezialisten. Charles wurde in Dieppe um 1640 geboren und war ein Bruder von Gabriel Bloud. Er heiratete Marthe Marie Gaudin in Dieppe. Aus dieser Ehe wurden vermutlich 3 Kinder geboren, Marie Bloud, Charles (le Jeune) Bloud und noch ein Charles Bloud welcher in Rotterdam geboren wurde.

Charles Bloud und seine Familie flüchtete im Jahre 1685 wegen der Aufhebung des Edikts von Nantes aus Frankreich. Seither lebte er in Rotterdam in den Niederlande. Er hatte Kontakt mit Jean Le Grand, der auch ein Elfenbeinschnitzer war. Sie sind beide als Zeugen von Marguerite Du Ry-Aubert im Jahre 1697 in Montfoort. Nach 1699 gibt es keine Menschen mehr in Dieppe mit der name Bloud.

Charles Bloud verstarb im Jahre 1719 in Dieppe (Seine-Maritime). Charles (le Jeune) Bloud vertarb aber in Rotterdam.

Eine besonders schöne Klappsonnenuhr aus Elfenbein befindet sich in der Sammlung des Mathematisch-Physikalischen Salon Dresden und eine weitere im Deutschen Uhrenmuseum Furtwangen. Weitere 4 Sonnenuhren finden sich in der Sammlung des British Museums. Im Museo Poldi Pezzoli befindet sich eine große Sammlung von Sonnenuhren, auch Elfenbein Sonnenuhren aus Dieppe (Seine-Maritime).

Im Château-Musée von Dieppe befinden sich neben verschiedene Kunstobjekten auch Klappsonnenuhren, unter anderen von François Saillot, Gabriel Bloud und Jacques Sénécal.

Weiterführende Informationen

Literatur

  • Les cadrans solaires en ivoire de Dieppe, Pierre Ickowicz (Auteur), Amys du vieux Dieppe (Auteur), 96 pages, Editeur : Château-Musée de Dieppe (2004) ISBN 2901302157.(10) - ISBN 978-2901302155 (13).

Externe Links

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge