Cartier, Louis-François

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch Cartier Familie)

Französischer Juwelier und Uhrenhändler

Louis-Francois Cartier

Louis Francois Cartier wurde in 1818 geboren als Sohn von Pierre Cartier und Elisabeth Girardin. Pierre Cartier war Juwelier und Pulverhornmachers.

Louis Francois Cartier wurde bei der Meister Juwelier Adolphe Picard ausgebildet. Er übernimmt 1847 die Juwelierwerkstatt seines Meisters, an der 29, rue Montorgueil in Paris. Die firma wurde umbenannt in Cartier.

Schon nach kurzer Zeit zählten bekannte Persönlichkeiten wie die Prinzessin Mathilde Bonaparte welche und die Kaiserin Eugènie, die er mit Schmuck im Stil des Louis-seize belieferte, zu seiner Kundschaft. Er produzierte auch Schmuck nach Mustern der italienischen Renaissance und nach ägyptischen Vorbildern. 1874 wurde sein Sohn Alfred Cartier Partner und Mitarbeiter im Unternehmen. Sein Enkelkind Louis Cartier machte die Firma bekannt, als er 1904 eine Armbanduhr entwickelte, die er nach seinem Freund, dem brasilianischen Flugpionier Alberto Santos-Dumont Santos nannte, auf dessen Anregung sie entstanden war. Ab 1911 konnte die Uhr dann auch im Handel erworben werden.

Louis Francois Cartier verstarb im Jahre 1904, 86 Jahre alt.

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge