Chronograph/de

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von Chronograph)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chronograph

Chronograph von Zenith
Modell: El Primero

Eine Uhr mit zusätzlicher Kurzzeitmessung (Stoppuhrfunktion), die mit einem zusätzlichen Zeiger (Chronozeiger) angezeigt wird, der mit Drückern in der Gehäusewand gestartet, gestoppt und auf Null zurückgesetzt werden kann.

Inhaltsverzeichnis


Eigentlich müsste die korrekte Bezeichnung "Chronoskop" lauten, weil "Chronograph" aus dem Griechischen abgeleitet ist und „Zeitschreiber“ bedeutet. Echte Zeitschreiber hat u. a. der Pariser Uhrmacher Rieussec entwickelt (patentiert in Paris 1832); Breguet hat diese verbessert und gefertigt. In 2013 wurde aber eine Stoppuhr von Louis Moinet entdeckt, welche aus 1815 stammt.

Die Chronographen werden in zwei Gruppen eingeteilt. Einmal mit Steuerung der Chronofunktion über Schaltrad, zum anderen mit Steuerung der Funktionen über Kulisse. Die aufwendigere Variante ist der Schaltradchronograph. Bei diesem wird die Start-, Stop-, und Nullstellung der Zeiger über ein neunzähniges Säulenrad, später auch Schaltrad genannt, gesteuert. Die handwerklich sehr anspruchsvolle Fertigung dieser Technik wird heute nur noch in seltenen Fällen durchgeführt. Daher stellen Uhren mit dieser in den 30er und 40er Jahre verbreiteten Konstruktion heute gesuchte Sammlerstücke dar.

Geschichte [Bearbeiten]

Jean Moîse Pouzait[1], der spätere Direktor der École d'Horlogerie in Genf, stellte der Société des Arts noch in deren Gründungsjahr 1776 einen vom Gehwerk unabhängigen Mechanismus als Musterexemplar mit einer entsprechende Beschreibung zum Antrieb einer Seconde morte vor, der separat angehalten werden konnte. Das war die Geburtsstunde des Chronographen.

Patente und Gebrauchsmuster[Bearbeiten]

Die folgenden Patente sind beim Deutschen Patent- und Markenamt recherchierbar:

  • CH-544964: Schweizer Patent von 1971, welches alternatives Skalen beschreibt, die statt der Zeit zum Messen des Pulsschlages, der Atemfrequenz oder der Tropfgeschwindigkeit eingesetzt werden kann.
  • DD-239289: DDR-Patent von 1985, bei dem ein Taschenrechner mit der Zusatzfunktion Stoppuhr geschützt wird
  • DE-556980: Das Patent von 1930 beschreibt eine Stoppuhr mit zwei Zeigern, um mehrere Zwischenzeiten zu nehmen.


Quellen [Bearbeiten]

  1. Das große Uhrenlexikon; Autor: Fritz von Osterhausen; ISBN 3898804305

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen