Datei:Abraham-Louis Perrelet Zugeschrieben, circa 1788 (5).jpg

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Originaldatei(643 × 858 Pixel, Dateigröße: 150 KB, MIME-Typ: image/jpeg)

Abraham-Louis Perrelet zugeschrieben, 46 mm, 86 g, circa 1788

Red copyright.svg.png Alle Bildrechte liegen bei dem Auktionshaus Auktionen Dr. H. Crott.

Diese Abbildung ist urheberrechtlich geschützt und steht nicht unter einer freien Lizenz. Für anderweitige Nutzungen außerhalb von Watch-Wiki ist die schriftliche Zustimmung des Urheberrechtsinhabers nötig.

Bedeutende, museale Taschenuhr mit frühem Schwinggewichtsaufzug und Kommahemmung. Geh.: Silber. Ziffbl.: Email. Werk: Vollplatinenwerk, dreiarmige Messingunruh.

Es handelt sich hier um eine von insgesamt sieben bekannten Taschenuhren mit Selbstaufzug, die von ihrem Erfinder selbst angefertigt wurden. Sechs Stück befinden sich in bedeutenden Sammlungen und Museen, die siebte wird hier angeboten Patek Philippe Museum, Genf; Collection du Château des Monts, Le Locle; Britisches Museum, London; Deutsches Uhrenmuseum, Furtwangen, ehemaligen Uhrenmuseum Schoonhoven oder sind abgebildet und beschrieben in der einschlägigen Fachliteratur, Jean-Claude Sabrier, "The Self-Winding Watch - 18th-21st Century", Paris 2011 und Chapuis et Jaquet "La Montre automatique ancienne", 1952 (Perrelet) und “Perpétuelles à roue de rencontre ou, Histoire de montres automatiques”, Joseph Flores, 1998 (Sarton). Flores gewann die Gaïa Prize for History in 1998. The origins of self-winding watches, Second Edition, Richard Watkins 2014.

Als Erfinder des automatischen Aufzugs bei Taschenuhren gilt ursprünglich der schweizer Uhrmacher und Erfinder Abraham-Louis Perrelet (1729-1826). Auch der in Paris arbeitende Hubert Sarton wird als Erfinder des automatischen Aufzugs für Taschenuhren mit Rotor und Wechsler genannt. Verschiedene Historiker kämpfen noch immer über diesen Sachverhalt. Siehe auch Hubert Sarton.

Die erste automatische Uhr von Perrelet ging acht Tage lang. Obwohl dies der erste ernstzunehmende Versuch ohne Aufzugschlüssel war, so mussten doch die Zeiger noch mit einem Schlüssel gestellt werden. Die Uhren dieses Typs waren sehr groß; Perrelet entwickelte außerdem eine Vorrichtung um die Uhren mit einem Schlüssel aufzuziehen während sie nicht in Betrieb waren. Nachdem Perrelet um 1780 den Pedometer-Aufzug für seine Uhren erfunden hatte, stellte er einige Uhren dieses Typs für BREGUET und für RECORDON in London her; wobei beide dann neue und verbesserte Exemplare dieser Art herausbrachten. Perrelet belieferte außerdem PHILIPPE DU BOIS und JAQUET-DROZ. Im Jahr 1900 gab die Bank von Neuchâtel Banknoten mit dem Portrait von Abraham Perrelet heraus.

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell20:25, 9. Nov. 2017Vorschaubild der Version vom 9. November 2017, 20:25 Uhr643 × 858 (150 KB)Andriessen (Diskussion | Beiträge)Abraham-Louis Perrelet zugeschrieben, 46 mm, 86 g, circa 1788 <br> {{Bildrechte U|dem Auktionshaus Auktionen Dr. H. Crott}} Bedeutende, museale Taschenuhr mit frühem Schwinggewichtsaufzug und Kommahemmung. Geh.: Silber. Ziffbl.: Email. Werk: Vollp…

Die folgende Datei ist ein Duplikat dieser Datei (weitere Details):

Die folgende Seite verwendet diese Datei:

Metadaten

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge