Datei:Thomas Cole, London zugeschrieben, circa 1840 (1).jpg

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Originaldatei(571 × 856 Pixel, Dateigröße: 168 KB, MIME-Typ: image/jpeg)

Thomas Cole, London zugeschrieben, 100 x 140 mm, circa 1840

Hochfeine und seltene viktorianische Standrahmenuhr mit 8-Tagewerk Geh.: vergoldetes Messinggehäuse, fein ziseliert und verziert mit aufwändig gravierten Sommerblüten und Kolibris, die Seiten mit aufgesetzten, floral gravierten Pilastern, fein gravierte Dekoröse, scharnierter Standfuß. Ziffbl.: versilbert, aufwändig floral graviert, dezentraler Stundenzifferrimg mit radialen röm. Zahlen, gebläute Fleur-de-Lys-Zeiger. Werk: Rechteckform-Messingwerk, vergoldet, Schlüsselaufzug, 1 Federhaus für Gehwerk, Spitzzahnankerhemmung, Goldschrauben-Komp.-Unruh, Ähnliche Uhren sind abgebildet und beschrieben in: Derek Robert "Carriage and other Travelling Clocks", Atglen, 1993, S. 263-280.

Thomas Cole Der bekannte englische Uhrmacher Thomas Cole wurde im Jahr 1800 als Sohn eines Uhrmachers in Somerset geboren. Er zog in den frühen 1820ern nach London und bezeichnete sich 1845 als "Designer und Hersteller von dekorativen Uhren", die er während der Weltausstellung von 1851 ausstellte. Er ist zu Recht für seine qualitativ hochwertigen Uhren bekannt, die sich durch ihr individuelles und unverwechselbares Design auszeichnen - zu nennen sind hier unter anderem besonders die wunderbar gravierten Bandelwerk, Blütendekorationen und ausgefallenen Einfassungen.

Attributed to Thomas Cole, London, 100 x 140 mm, circa 1840

A very fine and rare Victorian strut clock with 8 day power reserve Case: brass, gilt, finely chased and ornamented with beautifully engraved summer flowers and hummingbirds, the sides decorated with applications of florally engraved pilasters, finely engraved eyelet, hinged stand. Dial: silvered, lavishly engraved, eccentric hour indicator with Roman numerals, blued Fleur-de-Lys hands. Movm.: rectangular-shaped brass movement, gilt, keywind, 1 barrel for going train, English lever escapement, gold screw compensation balance.

Similar clocks are illustrated and described in: "Carriage and other Travelling Clocks" by Derek Roberts, Atglen 1993, p. 263-280.

Thomas Cole The well-known English maker Thomas Cole, himself the son of a clockmaker, was born in Somerset in 1800. In the early 1820s Cole moved to London and by 1845 was renowned as "designer and maker of ornamental clocks", which he exhibited at the Great Exhibition of 1851. Thomas Cole is rightly famous for his high quality clocks of individual, distinctive design, for example his beautiful engravings of scrolls, floral decoration and fancy borders.

Red copyright.svg.png Alle Bildrechte liegen bei dem Auktionshaus Auktionen Dr. H. Crott.

Diese Abbildung ist urheberrechtlich geschützt und steht nicht unter einer freien Lizenz. Für anderweitige Nutzungen außerhalb von Watch-Wiki ist die schriftliche Zustimmung des Urheberrechtsinhabers nötig.

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell12:13, 14. Nov. 2013Vorschaubild der Version vom 14. November 2013, 12:13 Uhr571 × 856 (168 KB)Andriessen (Diskussion | Beiträge)Thomas Cole, London zugeschrieben, 100 x 140 mm, circa 1840 Hochfeine und seltene viktorianische Standrahmenuhr mit 8-Tagewerk Geh.: vergoldetes Messinggehäuse, fein ziseliert und verziert mit aufwändig gravierten Sommerblüten und Kolibris, die S…
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Die folgende Seite verwendet diese Datei:

Anzeigen