Dessoulavy, Jonas-Pierre

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweizer Großuhrmacher

Jonas-Pierre Dessoulavy wurde am 2. März 1803 in Fenin, Neuchâtel geboren und dort getauft am 20. März. Er war der Sohn von Jonas Pierre Dessouslavy und Marianne Beguin. Jonas-Pierre wurde zum Uhrmacher ausgebildet bei Großuhrmacher Charles Frédéric Klentschi in La Chaux-de-Fonds. Er heiratete Louïse Jaqueline Adélaïde Martin am 18. Mai 1841 in Fenin, Neuchâtel eine Tochter von Jean Abram Martin and Susanne Jeannette Kusson. Louïse Martin wurde geboren am 20. Februar 1815 in Payerne, CH. Eine Schwester von Jonas-Pierre, Julie Dessoulavy wurde am 1. Dezember 1793 geboren. Sie heiratete später Jean Frédéric Bovet, Mitglied der Familie Bovet. Von 1834 bis 1836 war Noël d'Estavayer sein Lehrling, nachher war es Eugène Gaille.

Jonas-Pierre Dessoulavy verstarb in 1876 zu Auvernier bei Neuchatel.

Nach de versterben von Jonas-Pierre Dessoulavy wurden verschiedene Pendulen von Jonas-Pierre noch fertiggestellt durch sei damaligen Lehrling Uhrmacher Eugène Gaille.

Externe Link[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge