Die Hemmungen der Uhren

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Version vom 25. August 2011, 20:19 Uhr von Holger (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hemmungen der Uhren - ihre Entwicklung, Konstruktion, Reparatur und Behandlung vor der Reglage

Die Hemmungen der Uhren
C. Dietzschold

Reprint - das Original dieses Buches stammt aus dem Jahr 1905.

Aus dem Inhalt:
I dieser umfassenden theoretischen und praktischen Abhandlung über die Hemmungen der Uhren, Grundsätze ihrer Konstruktion und praktischen Herstellung, Reglage und Reparatur werden nach einem allgemeinen Überblick über die Geschichte der Hemmungen ihre wichtigsten Vertreter behandelt, im einzelnen: Spindel-, Komma-, Duplexgang, rückführende und ruhende Ankergänge.
Schwerpunkt bilden der freie Ankergang und die Chronometerhemmung. Behandelt werden weiterhin Hemmungen mit konstanter Kraft (Winnerl, Reid, Dennison) und freie Pendel-Hemmungen (Riefler, Mannhardt) sowie das Tourbillon.
Mit Kurzbiographien und Abbildungen berühmter Uhrmacher.

Herausgeber:
Verlag Georg D. W. Callwey, München; 1980; 232 Seiten und diverse Abbildungen

Autor:

Curt Dietzschold

online bestellen:

ISBN 3766704915

Anzeigen