Edmund Herrmann AG

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Version vom 26. Mai 2015, 01:40 Uhr von Torsten (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thüringer Uhrenfabrik
Edmund Herrmann Aktien Gesellschaft

Deutsche Uhrenfabrik

Die Thüringer Uhrenfabrik Edmund Herrmann AG wurde am 5. Juli 1917 rückwirkend zum 1. Juni 1917 gegründet. Die Eintragung erfolgte am 22. September 1917. Die Verwaltung befand sich bis 25. Januar 1920 in Eisenberg/ Thüringen und wurde dann nach Berlin in die Feurigstraße 54 verlegt. G. Heinrich tritt mit der Firma J. Assmann/Glashütte i.SA, Deutsche Anker-Uhren-Fabrik am 1. Juni 1917 der Aktiengesellschaft Thüringer Uhrenfabrik Edmund Herrmann AG bei. Die AG geriet aber um 1925 in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Auf der Generalversammlung vom 16. Januar 1925 wurde der Beschluß über die Auflösung der Gesellschaft und die Durchführung eines Vergleichsverfahrens gefasst. 1929 wurde die Edmund Herrmann AG aus den Register gelöscht. Weitere Betriebe, die zur Edmund Herrmann AG gehörten:

Thüringer Uhrenfabrik Kraftsdorf
Deutsche Uhrenfabrik, Schwenningen (DUFA)
Chronoswerke Schwenningen
Etzold & Popitz
Schwarzwälder Uhrenfabrik, Villingen

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Literatur [Bearbeiten]

1. Auflage (2005): Herausgeber: Förderkreis Lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V.; ISBN 3927987913 ISBN 978-3927987913
2. Auflage (2012): Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Chronometrie (DGC); ISBN 978-3-941539-99-0

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge