Ehrhardt, Gustav

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taschenchronometer mit Wippenchronometerhemmung, Gustav Ehrhardt, Birmingham Deutsche Uhrmacherschule Glashütte, Werk Nr. 608, 1889
Wippenchronometerhemmung mit Goldschrauben-Komp.-Unruh. Breguetspirale

Deutsch / Englischer Uhrmacher

Gustav (Victor) Erhardt war der Sohn des englischen Beobachtungsuhren-Herstellers William Ehrhardt (1831-1897) aus Birmingham. Er war der Bruder von William Ehrhardt Jr..

Schon kurz nach der Eröffnung der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte hatte sie einen so hervorragenden Ruf, dass sich Uhrmacherschüler aus vielen Ländern um einen Ausbildungsplatz bewarben. Gustav Erhardt fertigte schon 11 Jahre nach der Gründung der Uhrmacherschule in 1889 diesen Taschenchronometer mit Wippenchronometerhemmung als Meisterstück seiner Uhrmacherausbildung. Verwendet wurde ein 3/4-Platinenwerk Rohwerk von Karl Moritz Großmann. Erhardt erhielt beim Prüfung am 25. April 1889 ein ehrende Anerkennung. Er erhielt von Johannes Dürrstein gestiftete werk "Die Wunder des Himmels" (Littrow) als besondere Anerkennung.

Nach seiner Rückkehr nach Birmingham wurde die Firma Erhardt Pionier auf dem Gebiet der automatisierten Serienfertigung von Beobachtungsuhren für die Royal Navy. Eine der unbekanntesten, aber dennoch höchst interessanten Uhrmacherdynastien ihrer Zeit; Pioniere für fortschrittlichste Fertigungstechniken und Halter zahlreicher englischer Patente.


<<< DUS Schüler E <<<

Weiterführende Informationen

Externe Links

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge