Fernier, Louis-Joseph

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch Fernier)

Fransösischer Uhrenfabrikant und Politiker

Louis-Joseph Fernier wurde am 1. Juli 1815 zu Besançon geboren. Er war der Sohn von Claude-Nicolas Fernier (1785-1852) und Françoise-Joséphine-Victoire Pone (ca 1795-nach 1856). Er war der Bruder von Paul-Joseph Fernier (1829-1887) und Gustave-Casimir Fernier (1834-1892). Die familie war im Grande Rue 59 zu Besançon ansässig.

Er gründete mit Paul-Joseph und Gustave-Casimir in 1845 die Firma L. Fernier et Frères. Er wurde Ratsmitglied von Besançon, und zum Bürgermeister gewählt am 4. September 1870. Er blieb Vorsitzender bis März 1872. Er bekam Parlamentarische Kandidat für die Region Doubs am 8. Februar 1871 doch wurde nicht gewählt. Er trat aber in die Nationalversammlung im selben Jahr bei der Nachwahl vom 2. Juli und ersetzt Thiers, der für die Seine region entschieden hatte. Er erhielt diesmal 31.809 Stimmen von 53.975 Wählern. Er stimmt: gegen die konstituierende Macht der Versammlung für die Auflösung, gegen den Rücktritt von Thiers, gegen das Ministerium von Broglie, gegen das Gesetz der Bürgermeister und gegen die Belagerung und Verfassungsgesetze . Er war Kandidat in der senatorischen Wahl im Jahr 1876 doch er wurde von Werner de Merode (1816-1905) besiegt.

Louis-Joseph Fernier heiratete Victorine-Isidore-Colombe Normand am Montag, den 24. Februar 1845 in Besançon. Aus dieser Ehe wurde 3 Söhne und 1 Tochter geboren. Der Sohn Georges Louis Nicolas Fernier (1847-1916) geboren, welche Beamter der direkten Steuern wurde. Er wurde zum Ritter im Ehrenlegion benannt wurde.

Louis-Joseph Fernier verstarb am 24. Mai 1879 in Besançon

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge