Fesche, Jacques

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Französischer Uhrmacher

Jacques Fesche wurde am 8. Dezember 1792 geboren. Sein Vater war Offizier in der Französischen Armee und verstarb kurz nach der Geburt seines Sohnes. Die Mutter und Witwe war nach dem Versterben ihres Mannes mittellos. Dank der Kontakte zum Militär erhielt Jacques Fesche am 6. Oktober 1801 eine Ausbildung an der Ecole Nationale Supérieure d'Arts et Métiers in Compiègne. Er war ein ausgezeichneter Schüler wie auch sein Mitschüler Jean-Aimé Jacob. Beide erhielten eine Auszeichnung für ihre erbrachten Leistungen an dieser Schule.

Das Uhrmacherhandwerk erlernte er in Paris, zuerst ab April 1813 bei Pierre Louis Berthoud, da diese aber in September verstarb bittet der Wittwe Claire Thérèse Berthoud die Uhrmacher Jean François Henri Motel das Unternehmen ihres verstorbenen Mannes zu leiten weil ihre Söhne Henri und Auguste noch zu jung seien und Motel doch deren Lehrmeister war. Motel sorgt auch für eine weitere ausbildung von und Jacques Fesche und Jean-Aimé Jacob. Ab April 1816 vervollkommnete Jacob seine Fähigkeiten in der Werkstatt von Breguet dank der Intervention von Abraham-Louis Breguet. Er arbeitete dann 18 Jahre für die Firma Breguet. Er zog um nach in Argenteuil bei Paris wo er auch heiratete. Er bildete nachher verschiedene (Spanische ?) Uhrmacher aus und erhielt dafür ein Rente von den Spanischen Regierung. Im Jahre 1839 eröffnete er ein eigenes geschäft, diese machte er am 24. Januar 1867 zu, er war dann 75 Jahre alt.

Literatur[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge