Frisard, François-Louis

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Frisard)

Schweizer Uhrmacher

François-Louis Frisard (auch Frésard) wurde 1741 in Villeret geboren als Sohn von Louis Frisard. Er absolvierte eine erste Lehre in La Chaux-de-Fonds, und volendetet seine Lehre ab 1761 bei Jean-Pierre-Abram Derey, einem Kleinuhrmacher aus Montauban bei Quercy, welcher in St. Imier ansässig war. Ein Jahr lang wird der Meister dem Lehrling die Technik der englischen und französischen Uhren beibringen.

François-Louis gründete mit Jean-Henri Frisard (1748- ? ) und Jacob Frisard eine Werkstatt für Uhren in Villeret. Drei Schwestern, Marie-Madeleine, Elisabeth und Marianne Frisard, arbeiteten ebenfalls in der Firma. Es wurden keine kompletten Uhren hergestellt, sondern Rohwerke, Ebauches genannt. Die Werkstatt war so groß, dass man sie zu dieser Zeit bereits als Fabrik bezeichnen konnte. Ende des 18. Jahrhunderts siedelte sich Adam Frisard, ein enger Verwandter, in Wien an um deren Produkte zu verkaufen.

Ein Sterbedatum von François-Louis Frisard ist bisher nicht bekannt.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge